Kontakt »
Menu
Kontakt »
So lassen Sie Ihren YouTube Channel glaenzen

Mehrere Videos? So lassen Sie Ihren YouTube Channel glänzen!

Liesa Huppertz
19. Dezember 2019

Sorgen Sie für die perfekte Startseite, mit themenorientierten Playlists, Features und dem richtigen Gesamtbild. Verhelfen Sie mit den folgenden Tipps Ihrem YouTube Channel in wenigen Schritten zu neuem Glanz, um Ihre Marketingziele zu erreichen.

Keine Lust zu lesen? Hören Sie einfach ganz bequem den Blogcast:


Sie besitzen bereits einen YouTube-Kanal für Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Marke, haben diesen aber vernachlässigt? Oder Sie möchten mit einem brandneuen Kanal durchstarten?

In diesem Artikel finden Sie die wichtigsten Tipps und Erfolgsgeheimnisse für Ihren YouTube Channel.

Hier sehen Sie eines unserer Showreel Videos für die Videoproduktion bei Mynd.

Lassen Sie uns direkt in die Welt der YouTube Channel einsteigen! Wir beginnen mit dem “Warum” hinter Ihrer Video-Marketing-Kampagne.

Was beabsichtigen Sie mit dem Channel?

Egal, ob Sie bereits einen Channel besitzen oder einen neuen starten: An erster Stelle steht die Absicht. Was erhoffen Sie sich von Ihrem Video-Channel? Warum möchten Sie überhaupt Videos veröffentlichen?

video-einbetten

Über die Teilen-Funktion erhalten Sie bei jedem YouTube-Video den Code zum Einbetten des Videos für Ihren nächsten Blogartikel!

Wussten Sie, dass manche Unternehmen YouTube lediglich als kostenlose Video-Hosting Plattform nutzen?

Gerade bei Videos, die Sie öffentlich auf Ihrer Webseite einbinden möchten, bietet sich YouTube an. Über die Teilen-Funktion erhalten Sie ganz einfach den Code zum Einbetten. Das Video können Sie anschließend in den nächsten Blogartikel einbinden.

Vielleicht möchten Sie einen Schritt weiter gehen und Aufmerksamkeit für Ihre Marke / Ihr Unternehmen generieren? Ihr Ziel wäre es dann, über Keywords oder ähnliche Videos gefunden zu werden. Oder Sie produzieren ein virales Video, das möglichst viele Leute teilen.

youtube-keyword-suche

YouTube ist die zweitgrößte Suchmaschine nach Google! Auch hier funktionieren Strategien zur Keyword-Recherche und dem Aufbau von Themen-Clustern.

Eine andere Absicht, Ihren YouTube-Kanal erfolgreich zu betreiben, kann die Interessenten (Leads) - Gewinnung sein. Dies setzt voraus, dass Sie Zuschauer für Ihre Videos haben, und diese anschließend über geschickt platzierte Call-To-Actions konvertieren.

In diesem Fall müssen Sie herausfinden, in welchem Punkt der Customer Journey (dem Weg zur Kaufentscheidung) sich der Zuschauer befindet und wie Sie dies mit geeigneten Inhalten für sich nutzen können.

Tipp:
Halten Sie die den Grund für die Erstellung Ihres YouTube-Kanals schriftlich in Form von zwei Sätzen fest! Führen Sie sich den Grund für die Existenz des Kanals danach immer wieder vor Augen. So treffen Sie zukünftig die richtigen Entscheidungen bezüglich Strategie, Inhalt und Engagement.

Egal wofür und warum Sie den Channel betreiben, legen Sie den Kanal auf jeden Fall mit einem Unternehmens-Google Account an, um einen reibungslosen Betrieb zu sichern:

Erstellen Sie einen eigenen Google Account für Ihre Firma!

Existiert bereits ein YouTube-Kanal für Ihr Unternehmen? Überprüfen Sie, mit welcher Email-Adresse er angelegt wurde. Falls es der persönliche Account eines Mitarbeiters ist – unbedingt ändern!

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie den Kanal-Besitzer auf YouTube ändern können.

Wir empfehlen, dass Sie bei Google einen Email-Account eigens für Ihr Unternehmen erstellen. Zum Beispiel <Firmenname>@gmail.com. Mit diesem Account eröffnen Sie anschließend den YouTube Channel.

Warum ist das wichtig? Klar, Sie können Admins und Manager jederzeit zu dem Account hinzufügen. Aber der Eigentümer besitzt die Entscheidungshoheit.

Legen Sie diese nicht in die Hände einer einzigen Person, die krank sein oder aus dem Unternehmen austreten kann. Kreieren Sie vielmehr einen Firmenaccount zu dem zwei Personen Zugang besitzen, oder den Sie mit einer Passwort Management Software verwalten. Diesen Account nutzen Sie nur für Admin-Tätigkeiten. Alle weiteren Aufgaben erledigen Mitarbeiter über ihre eigenen Accounts.

Damit mehrere Personen an dem Kanal arbeiten können, müssen Sie ihn von einem persönlichen Channel auf ein sogenanntes Brand-Konto ändern.

youtube-brand-konto

So ändern Sie einen persönlichen YouTube-Kanal auf ein Brand-Konto um.

Da wir jetzt die wichtigsten Hintergrunddetails geklärt haben, kommen wir nun zum nach Außen hin sichtbaren Part! Ihrem YouTube Channel Branding.

Das richtige Branding.

Wo landen Besucher Ihres Kanals als erstes? Auf der Startseite! Diese können Sie mit einem Banner-Foto, Kanalbild, Beschreibung und Kontaktdaten versehen.

Rufen Sie Ihre Webseite, und anschließend Ihren YouTube-Kanal auf. Beide sollten in demselben Branding gehalten sein! Das bedeutet Farbschema, Logo, Slogans und Tonalität des Textes.

Hier haben wir eine Liste für Ihre wichtigsten Branding-Entscheidungen für Sie zusammengestellt:

  • Laden Sie ein Kanalbild hoch (In der Regel das Firmenlogo. Auflösung: 800px x 800px).
  • Erstellen Sie einen qualitativ hochwertigen, aussagekräftigen Banner (Inspiration dazu folgt unterhalb im nächsten Video. Auflösung: 2560px x 1440px).
  • Wählen Sie ein “Featured Video” für neue Besucher, das neue Besucher als erstes auf Ihrem Kanal sehen.
  • Wählen Sie ein “Featured Video” für wiederkehrende Zuschauer. Ja, YouTube unterscheidet zwischen den zwei Modi! Sie können neuen Besuchern zum Beispiel einen Kanaltrailer präsentieren, wiederkehrenden Zuschauern stattdessen ein aktuelles Video.
  • Machen Sie mit der richtigen Kanalbeschreibung Lust auf mehr.
  • Ergänzen Sie Ihre Kontakt E-Mail-Adresse.
  • Fügen Sie Links zu Ihrer Webseite oder Landing Page und Social-Media-Kanälen hinzu. Die Links erscheinen anschließend als klickbare Icons in Ihrem Channel Banner!

Ihr Aushängeschild ist der Banner Ihres YouTube-Kanals. Dies ist Ihre Chance einen neuen Besucher neugierig zu machen und zu verdeutlichen, was er auf dem Channel erwarten kann.

Generieren Sie mit diesen Tipps einen YouTube Channel Banner mit Call-To-Action.

Ganz wichtig:
Ein Call-To-Action Link ist nur in der Desktop-Version klickbar. Erstellen Sie das Textfeld daher im Bildbereich des Desktop- und außerhalb des Modus für Mobilgeräte. Mehr dazu im Video.

Aber auch die Thumbnail-Fotos, Video-Titel und Beschreibungen sind wichtig und sollten Ihr Branding widerspiegeln.

youtube-kanal-branding

Auf dem Bild sehen Sie den YouTube-Kanal von Mynd.

Mit einheitlich gestalteten Thumbnail-Fotos, Titeln und Beschreibungen machen Sie es dem Zuschauer einfacher Zusammenhänge zu erkennen. Zusätzlich wirkt Ihr Kanal durch eine sichtbare Branding-Strategie professioneller!

Wie Sie ebenfalls auf dem Screenshot sehen, sortieren wir unsere Videos in Playlisten! So entdeckt ein Besucher gegebenenfalls sofort eine ganze Reihe von Videos, die ihn interessieren, und kann diese nacheinander ansehen. Dazu im folgenden Abschnitt mehr.

Erstellen und sortieren Sie Ihre Videos in Playlisten.

Warum sollten Sie Playlisten erstellen? Zunächst einmal profitieren weniger klickstarke Videos von einer Wiedergabeliste. Der Zuschauer startet mit einem Video, wird nach dem Anschauen sofort auf das nächste aus der Liste weitergeleitet.

Ein anderer Grund: Sie sortieren den Kanal für sich und für Ihre Zuschauer in Themen, erhalten einen besseren Überblick, und finden schnell relevante Videos zu einem Thema.

Tipp:
Nutzen Sie YouTube Playlisten, um Besucher Ihres Kanals zu lenken! Analysieren Sie, wie bei einer Landing Page, in welchem Punkt der Kaufentscheidung sich der Kunde befindet, was er braucht und wie Sie es ihm geben können.

YouTube bietet Mechanismen zum Analysieren von Wiedergabelisten. Sie können einsehen, wie oft Ihre Playlist angesehen wurde und wie lange Zuschauer durchschnittlich in der Playlist verweilen. Platzieren Sie unterschiedliche Playlists auf der Startseite Ihres YouTube-Kanals, und analysieren Sie anschließend die verfügbaren Daten.

Dieses Video gibt Ihnen ausführliche Tipps, wie Sie mit Playlisten mehr Views auf YouTube erzielen:

In diesem 45-Minuten Video erklärt Sean Cannell von THiNK Media, wie Sie mit YouTube Playlists mehr Views und Traffic auf Ihren Kanal und Ihre Videos erhalten.

Abgesehen von mehr Views und Traffic können Sie den Zuschauer mit einer Wiedergabeliste ebenfalls durch einen Kaufprozess lenken!

  • Stellen Sie für den Zuschauer besonders interessante Videos zu Beginn der Playlist.
  • Streuen Sie Informationen über das Produkt / den Service ein.
  • Gehen Sie auf eventuelle Vorbehalte ein.
  • Bieten Sie dem Zuschauer der Playlist einen klaren Mehrwert.

Gezielt platzierte Call-To-Actions in der Videobeschreibung am Ende des Videos, und/oder in dem letzten Video der Wiedergabeliste führen Sie anschließend zu Ihrem Marketingziel.

So ziehen Sie Ihr Zielpublikum an.

Ok, Sie sind sich über Ihre Video-Strategie im Klaren, Ihr Branding sitzt und Ihre Startseite steht mit den passenden Playlisten parat. Was jetzt?

Zunächst einmal empfehlen wir einen letzten Ausmiste-Prozess! Sie wollen sicherstellen, dass

  • Alle auf Ihrem Kanal verfügbaren Videos für die Customer Journey Ihrer Kunden relevant sind.
  • In ausreichend guter Qualität vorliegen.
  • Einen griffigen und einprägsamen Titel besitzen.
  • Mit einem Ihrem Branding entsprechend interessanten Thumbnail ausgestattet sind.
  • Call-To-Actions in den YouTube Cards, End Screens, und der Beschreibung enthalten.

Falls dies nicht der Fall ist, löschen oder blenden Sie nicht relevante Videos aus!

Anschließend geht es darum, neue Views für Ihren Kanal zu erzielen. Kündigen Sie den neuen, überarbeiteten YouTube-Kanal auf Ihren anderen Plattformen an! Lassen Sie die Zuschauer wissen, was sie auf dem Channel erwartet und warum sie einen Blick darauf werfen sollten.

Folgen Sie außerdem Kanälen mit ähnlichen Inhalten, aus der gleichen Industrie und potenziellen Geschäftskunden. Einen Schritt weitergehen können Sie mit der Verlinkung von anderen Kanälen auf Ihrem eigenen Kanal.

youtube-startseite-kanaele

Die Deutsche Telekom macht auf ihrer YouTube Startseite auf die Partnerkanäle “Netzgeschichten” und “Telekom Netz” aufmerksam.

Bei YouTube können Sie unter den Abschnitt-Arten auch einen Abschnitt in das Layout einbinden, der über weitere Kanäle informiert! Natürlich können diese auch Ihre eigenen Kanäle sein, so wie obiger Screenshot der Deutschen Telekom zeigt.

Aber Sie können auch weitere, für Ihre Zuschauer relevanten, Kanäle aufführen! Eventuell bietet sich sogar eine Partnerschaft mit einem anderen Kanal an.

Recherchieren Sie, welche Zuschauer eines YouTube Channels sich auch für Ihren Kanal interessieren könnten. Fragen Sie anschließend an, ob Interesse einer gegenseitigen Verlinkung besteht.

Die Verlinkungen machen neue Personen auf Ihre Videos aufmerksam und helfen Ihrem Ranking bei YouTube. YouTube weiß ab sofort, dass es Personen, die Videos des anderen Kanals ansehen, auch Videos von Ihnen vorschlagen kann.

So halten Sie Ihr Publikum.

Einer der wichtigsten Aspekte einer langjährigen Kundenbeziehung sowie dem Anziehen von neuen Zuschauern ist Konsistenz!

Sie müssen regelmäßig über einen langen Zeitraum hinweg immer und immer wieder neuen Content hochladen.

Die anfängliche Euphorie vergeht eventuell nach ein paar Wochen, lassen Sie sich dadurch aber nicht entmutigen. Es gibt kein unausgesprochenes Erfolgsgeheimnis, wie oft Sie Videos hochladen sollten. Wir empfehlen jedoch mindestens ein Video pro Woche, an einem fixen Tag!

Laden Sie zum Beispiel an jedem Montag ein neues Video auf Ihren Kanal, wissen Ihre Zuschauer nach einiger Zeit, dass sie sich auf Sie verlassen können. Das Vertrauen hilft Ihnen im Weiteren dabei, eine Community rund um Ihren YouTube-Kanal aufzubauen.

Die Community müssen Sie natürlich bei Laune halten, auf Fragen eingehen, sich hin und wieder in den Kommentaren blicken lassen und Ihren Zuschauern ein Gefühl von Wertschätzung vermitteln.

Video Influencers geben in diesem 6-Minuten Video 5 hilfreiche Tipps, wie Sie Engagement in dem Kommentarbereich Ihrer YouTube-Videos fördern können.

Engagement fördern Sie ganz einfach mit denen im vorangegangenen Video vorgestellten fünf Tipps:

  1. Einen Kommentar in einem Video oben anpinnen.
    Wählen Sie einen Kommentar aus, der positives Feedback gibt oder Wertschätzung für Ihre Inhalte ausdrückt! So setzen Sie den Ton für weitere Kommentare. Sie können auch eine Engagement fördernde Frage stellen und diese oben anpinnen, damit mehr Zuschauer diese sehen und beantworten.
  2. Geben Sie Herzen für Kommentare!
    So bauen Sie eine Beziehung zu Zuschauern auf und können auch bei älteren Videos für mehr Interaktion sorgen. Wie das? Die Person des geherzten Kommentars bekommt eine Benachrichtigung von YouTube! Anschließend schaut sie sich den Kommentar erneut an, beteiligt sich eventuell an Diskussionen, oder schaut andere Inhalte von Ihnen an.
  3. Beantworten Sie alle Kommentare.
    Dieser Punkt kommt natürlich auf die Anzahl der Kommentare und Ihre Verfügbarkeit an. Bei wenigen Kommentaren lohnt es sich durchaus, alle Kommentare zu beantworten! YouTube nimmt 5 von Ihnen beantwortete Kommentare als insgesamt 10 Videokommentare wahr! Sie steigern also Ihr Engagement und Ranking.
  4. Zeitstempel hinzufügen.
    Zuschauer schätzen Kommentare und Videobeschreibungen mit Zeitstempel-Links! Sie können so einfach zu den für sie relevanten Video-Abschnitten springen.
  5. Geben Sie Daumen hoch und Daumen runter für Kommentare.
    Geben Sie positives Feedback mit der Daumen hoch Funktion, und Hater-Kommentaren einen Daumen runter. So beteiligen Sie sich mit einem einfachen, schnellen Mittel in Ihrer YouTube Community.

Das Publikum können Sie ebenfalls in Q&A-Videos mit einbeziehen, am Ende des Videos zu einer Diskussion in dem Kommentarbereich anregen, oder nach dessen Meinung zu einem Thema fragen.

Denn was alle erfolgreichen YouTube-Kanäle gemeinsam haben ist: Konsistenz + Hohes Engagement + Videos zu relevanten Themen.

Fazit: Dem YouTube-Kanal zu neuem Glanz verhelfen.

Hier noch einmal zum Schluss alles Wichtige zusammengefasst.

Behandeln Sie Ihren YouTube Channel so wie Ihre Webseite! Alles sollte in einem einheitlichen und qualitativ hochwertigen Branding gehalten sein.

Und, der Kanal sollte ein Marketingziel verfolgen! Das kann zum Beispiel mehr Aufmerksamkeit für Ihre Marke, der Verkauf eines bestimmten Produkts, oder die Generierung von mehr Leads sein.

Die Kanal-Startseite an sich bereiten Sie in verschiedenen Abschnitten, mit Featured Video, anderen Channel Empfehlungen und Playlisten auf.

Die richtige Strategie für Wiedergabelisten hilft Ihnen ebenfalls die Reise eines potenziellen Kundens abzubilden, Interessen zu erkennen, und für mehr Views Ihrer Videos zu sorgen.

Kündigen Sie Ihren überarbeiteten YouTube Channel auf anderen Plattformen an, denken Sie über Partnerschaften nach, und interagieren Sie mit Ihrem Publikum. So ziehen Sie neue Zuschauer an und halten diese über einen langfristigen Zeitraum.

Starten Sie die Aufbereitung Ihres YouTube-Kanals, in dem Sie sicherstellen, dass der Channel Ihrem Google-Firmenaccount gehört! Anschließend misten Sie nicht relevante Videos aus, erneuern Beschreibungen, Titel, Thumbnails und kümmern sich um Themencluster für Playlisten!

Falls Sie noch keinen YouTube-Kanal besitzen, finden Sie hier alle relevanten Infos dazu, wie Sie einen neuen Kanal erstellen.

Für weitere Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen im Mynd-Team natürlich ebenfalls jederzeit zur Verfügung. Melden Sie sich einfach hier mit einer Nachricht bei uns »

Benötigen Sie Hilfe?

ChantalNiggenaber
Sie sind sich unsicher, was genau Sie suchen oder haben Fragen zu unseren Videoprodukten? Wir unterstützen und beraten Sie sehr gerne.

Beratung erwünscht?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Thema Video und unterstützen Sie auf Wunsch bei Ihrem Projekt. 
 
191911_ohneName_Kontaktseite_YannicBorn
Yannic Born
Videoberatung

Wissenswert? Jetzt teilen!

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Social Media

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.