Kontakt »
Menu
Kontakt »
youtube views optimieren

Mehr YouTube Aufrufe: Jetzt Ihr Video schnell und einfach optimieren

Mischa Flinspach
12. Juli 2018

Ihr neues Video ist fertig und auf Ihrem YouTube Account veröffentlicht - doch die Aufrufzahl bleibt überschaubar. Was tun? Lernen Sie in 5 einfachen Schritten, wie Sie Ihr Video auf YouTube optimieren und so kurzfristig mehr Views erhalten.

Keine Lust zu lesen? Artikel hier anhören: 

Schnell zum passenden Abschnitt:

  1. Keywordrecherche & YouTube SEO
  2. So schreiben Sie den perfekten YouTube Title
  3. So verfassen Sie die optimale YouTube Description
  4. So erstellen Sie ein klickstarkes Vorschaubild (Thumbnail)
  5. So verwenden Sie die YouTube Tags

Kurzer Exkurs: Warum die Optimierung Ihres YouTube Videos so wichtig ist.

Video ist die mit Abstand beliebteste Art, online Inhalte zu konsumieren. Und die Mehrheit der User wünscht sich in 2018 sogar noch mehr Videos.

video content trends hubspot

Befragung von über 3.000 Nutzern: Video auf Platz #1.  (Quelle: Hubspot).

Dabei ist Bewegtbild keineswegs nur bei jüngeren Zielgruppen beliebt. So schaut beispielsweise allein die "Generation X" (Jahrgang 1965-1980) täglich über 1,5 Milliarden Videos. Und über alle Altersgruppen hinweg konsumiert ein durchschnittlicher Zuschauer gar über eine Stunde Videomaterial täglich - und das allein auf seinen Mobilgeräten.

Auch Google erkennt diesen Trend. So spielt die Suchmaschine immer öfter auch Videos in der eigentlich von Text (und gelegentlich ein paar Bildern) dominierten Ergebnisliste aus - und das auch bei Suchanfragen, in denen nicht explizit nach einem Video gesucht wurde.

google suchergebnisse mit youtube videos

Google-Suche nach "Projektmanagement Software": Videos werden vor den Textergebnissen angezeigt.

Nicht zuletzt, da YouTube als größte Videoplattform der Welt eine Tochterfirma von Google ist, werden Videoergebnisse per YouTube-Link in die Ergebnisliste eingebunden.

Für Sie bedeutet das im Kern zwei Dinge:

  1. Ihr neues Video kann viel mehr bewirken, als Sie denken. So kann es auch außerhalb von YouTube in Suchlisten auftauchen, um eine konkrete Frage des Users zu beantworten. Je mehr YouTube Aufrufe Sie generieren, desto größer ist das Potential Ihrer Reichweite!
  2. Grundlage ist eine gute Optimierung. Google ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht in der Lage, YouTube Videoinhalte auszulesen oder zu interpretieren. Also verlässt sich der Suchalgorithmus auf Texte, die er um das Video herum findet (wie den YouTube-Title oder die Description) und bewertet die Relevanz des Videos in Kombination mit der Performance (z.B. der Klickrate).

Dieser Artikel widmet sich daher genau dieser Optimierung eines einzelnen YouTube-Videos. 

Weitere spannende Tipps, wie Sie mit Video mehr von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung verkaufen, können Sie hier nachlesen.

Hier kommen 5 einfache Schritte, die jeder selbst umsetzen kann, um die Performance seines YouTube-Videos zu verbessern um somit mehr Aufrufe zu generieren.

Schritt 1: Ermitteln Sie Ihre Keywords.

Eine fundierte Keywordrecherche ist das Fundament der YouTube-Optimierung (YouTube SEO). Dabei geht es darum, die für Ihre Zielgruppe (und somit auch für den Suchalgorithmus) wichtigsten Schlagworte zu identifizieren, zu denen Ihr Video gefunden werden soll.

Um die folgenden Tipps möglichst anschaulich zu gestalten nehmen wir an, in Ihrem Video ginge es um das Rezept für eine leckere Tomatensuppe aus frischen Tomaten.

Ihr Ziel ist es zunächst, 1 Hauptkeyword und 1-3 Nebenkeywords zu identifizieren.

"Keyword" bedeutet dabei allerdings nicht, dass es sich um nur ein Wort handeln sollte. In dem genannten Beispiel könnte Ihr Hauptkeyword beispielsweise "Tomatensuppe Rezept" lauten. Nebenkeywords gehen noch weiter ins Detail, zum Beispiel "Tomatensuppe Rezept frisch" oder "gesunde Suppe selber kochen".

Je spezifischer Ihre so formulierte Antwort auf eine potentielle Suchintention eingeht, desto größer ist Ihre Chance, Reichweite zu generieren und gleichzeitig genau die richtigen Menschen (mit der zugehörigen Frage) auf Ihr Video aufmerksam zu machen, wodurch die Chance steigt mehr YouTube Aufrufe zu erhalten.

Bei der Ermittlung Ihrer Keywords können Sie sich helfen lassen. Die einfachste Möglichkeit ist dabei Google selbst. Nutzen Sie die Google Suggest-Funktion, um herauszufinden, welche Begriffe in Kombination mit Ihrem Kernthema am häufigsten gesucht werden.

Gehen Sie dazu einfach auf Google.de und tippen Sie einen Begriff ein (z.B. "Tomatensuppe"), ohne anschließend auf die Enter-Taste zu drücken:

beispiel google suggest

Die Google Suggest-Funktion: Automatisierte Vorschläge zur Vervollständigung der Suche.

Google listet Ihnen nun bis zu 10 spezifische Suchkombinationen auf. Diese sind nach Wichtigkeit (=Suchvolumen) absteigend sortiert. Zur Ermittlung Ihrer Nebenkeywords können Sie natürlich noch weitere Begriffe eingeben und sich so das dritte oder vierte Wort einer Suchanfrage vorschlagen lassen.

Neben Google Suggest existieren zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige Tools zur Keywordrecherche. Keyword.io listet Ihnen zum Beispiel automatisch dutzende Google Suggest Ergebnisse auf. SEMRUSH bietet neben der Identifikation von Keywords auch Analysen der Wettbewerber.

So identifizieren Sie schließlich die für Ihr Video relevanten Suchanfragen und formulieren daraus Ihr Haupt- und Ihre Nebenkeywords. Bezogen auf unser Beispiel könnte das in etwa so aussehen:

  • Hauptkeyword: "Tomatensuppe Rezept"
  • Nebenkeywords: "Tomatensuppe Rezept einfach", "Gesunde Suppe selber machen", "Gesund frisch essen"

Überprüfen Sie abschließend unbedingt mit Tools wie dem Google Keyword Planner oder Google Trends, wie hoch das Suchvolumen für die von Ihnen ausgewählten Keywords tatsächlich ist. Denn die besten Keywords bringen Ihnen am Ende wenig ein, wenn niemand nach ihnen sucht.

Verwendung der definierten Keywords in YouTube.

Sind die richtigen Schlagworte ausgewählt, platzieren Sie sie an folgenden Stellen:

  • YouTube-Title: Hauptkeyword + ggf. ein Nebenkeyword
  • YouTube-Description (erste 2-3 Zeilen): Hauptkeyword + mindestens ein Nebenkeyword
    • YouTube-Description (restliche Zeilen): Hauptkeyword + Nebenkeywords in einer Häufigkeit, die einer natürlichen Beschreibung Ihres Videos und somit einem gut lesbaren Text dienlich ist (Keyworddichte als Richtgröße: 2-3% der Wörter Ihrer Beschreibung beinhalten Ihre Keywords)
    • YouTube-Vorschaubild (Thumbnail): Platzierung von Hauptkeyword + ggf. ein Nebenkeyword als Text auf dem individuell angefertigten Bild. Diesen kann Google zwar nicht auslesen, er dient aber dennoch der Konsistenz zu Title und Description sowie dem Abholen des Users bezüglich seiner Suchanfrage.

uebersicht youtube suchergebnisWas ist was? Thumbnail, Title, Description in der Ergebnisliste.

Über die reine Keywordverwendung hinaus gibt es natürlich noch weitere Aspekte zu beachten.

Im Folgenden gehen wir daher genauer darauf ein, wie Sie den perfekten YouTube-Title, die optimale Description und ein individuelles Vorschaubild erstellen.

Schritt 2: Der perfekte YouTube Title.

YouTube funktioniert in Sachen Rankinglogik ganz ähnlich wie Google: je mehr Menschen auf ein bestimmtes Ergebnis in einer Liste mit mehreren Suchergebnissen klicken, desto stärker ist das Signal an den Algorithmus, dieses Ergebnis beim nächsten Mal vielleicht noch etwas weiter oben anzuzeigen, da es scheinbar eine gute Antwort auf die Frage des Nutzers liefert.

Diese sogenannte Klickrate (auch "Click-Through-Rate") lässt sich neben dem Vorschaubild vor allem mit einem guten Title positiv beeinflussen.

mehr youtube aufrufe durch title tag optimierungYouTube-Titel: Optimiert auf eine möglichst hohe Click-Through-Rate (Beispiel: Gary V).

Dass ein perfekter YouTube-Title Ihr Hauptkeyword enthalten sollte, haben wir bereits gelernt. Beachten Sie darüber hinaus folgende Tipps, um einen klickstarken YouTube Titel zu erstellen:

  • Achten Sie auf die Länge. Ein guter YouTube Titel besitzt zwischen 50-60 Zeichen.
  • Stellen Sie den Mehrwert in den Fokus. Warum sollte sich ein Nutzer gerade Ihr YouTube Video anschauen? Liefern Sie eine Antwort auf diese Frage bereits im Titel Ihres Videos.
  • Verwenden Sie Zahlen. Menschen klicken nachweislich öfter auf ein Video, wenn es Zahlen enthält. Hier ein paar Beispiele: "7 Tipps für...", "... (2018 Update)", "...in 5 Minuten"
  • Nutzen Sie "catchy" Wörter. Wenn wir online nach etwas suchen, sind wir einer Flut an Reizen und Eindrücken ausgesetzt - daher lesen wir nicht, sondern wir scannen - und das am liebsten nach Wörtern, die uns positive Signale senden. Verwenden Sie beispielsweise Begriffe wie "einfach", um die Mühelosigkeit Ihres Inhalts zu untermalen oder "beste" oder "top", um Wichtigkeit und Relevanz auszudrücken.
  • Wecken Sie Neugier. Integrieren Sie Formulierungen, die neugierig auf Ihren Videoinhalt machen. Schon ein dezentes "So funktioniert's" oder "Wie geht das?" erzeugt eine starke Motivation, Ihr Video anzuklicken und führt dadurch zu mehr YouTube Views.

Für unsere bereits strapaziertes Tomatensuppen-Beispiel könnte ein sehr guter Titel in etwa so lauten: "Frische Tomatensuppe in 5 Minuten selber machen - gesund & lecker".

Weitere Beispiele für auf Klicks optimierte YouTube Title:

youtube title beispiel showcase

titel optimieren video

youtube title beispiel bundestagswahlYouTube Title: Diese Videos laden zum Klicken ein.

Schritt 3: Die optimale YouTube Description.

Die Beschreibung für Ihr YouTube Video ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Aufrufen und Sichtbarkeit im Rahmen des so genannten "YouTube SEO".

Dabei wollen wir die Description zunächst in zwei Bereiche unterteilen:

  1. Die ersten zwei Zeilen bzw. 157 Zeichen: Sofort unter Ihrem Video sichtbar + Ausspielung in der Suchergebnisliste.
  2. Die restliche Beschreibung: Bis zu 5.000 Zeichen, erst sichtbar nach einem Klick auf "Mehr anzeigen" bzw. "Show more".

erste zeilen der youtube description  Ausgeklappte YouTube-Beschreibung: Hier zu einem Erklärvideo über die US-Wahlen.

So verfassen Sie den Beginn Ihrer YouTube Description.

Platzieren Sie in den ersten Zeilen Ihrer Beschreibung die wichtigsten Informationen zu Ihrem Video. Neben dem Hauptkeyword (welches bei entsprechender Suchanfrage fettgedruckt hervorgehoben wird) ist das bestenfalls der Grund, warum jemand Ihr Video anschauen sollte.

youtube description mit keywords optimierenKeywords im Beschreibungstext: Werden wie hier im Beispiel fett markiert angezeigt. (Quelle: Backlinko)

Beinhaltet Ihre YouTube-Description Ihr Keyword, wird es bei einer entsprechender Suchanfrage hervorgehoben - das steigert die Klickrate und somit die Anzahl der Views.

Auch hier können Sie auf die genannten Tipps für den perfekten YouTube Title zurückgreifen: Gestalten Sie die ersten Zeilen Ihrer Beschreibung so interessant, dass Suchende zum Klicken animiert werden.

Je nach Thema und Zielsetzung Ihres YouTube Videos bietet es sich zudem an, eine Handlungsaufforderung (Call-to-Action) mit entsprechendem HTML-Link zu integrieren.

Sie möchten beispielsweise, dass Zuschauer nicht nur Ihr Video ansehen, sondern im Anschluss Ihre Website besuchen? Dann könnte der Beginn Ihrer Description in etwa so lauten:

"Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine unglaublich leckere Tomatensuppe selber kochen. Das vollständige Rezept zum Nachkochen gibt es hier »» [Link] ««."

So formulieren Sie den zweiten Teil Ihrer YouTube Description.

Nutzen Sie für den Rest Ihres Beschreibungstextes die vollständige Zeichenanzahl aus, die Ihnen YouTube zur Verfügung stellt (5.000 Zeichen bzw. rund 650 Wörter), und integrieren Sie hier Ihr Hauptkeyword 3-5 Mal sowie Ihre Nebenkeywords jeweils 2-3 Mal.

Gliedern Sie Ihre Beschreibung zudem in sinnvolle Abschnitte, die Sie mit Absätzen oder Zeichen gut sichtbar voneinander trennen.

Hier sind weitere Bestandteile, die Sie in Ihre YouTube Description integrieren können:

  • Eine knackige Beschreibung Ihres Videoinhalts.
  • Ein paar Sätze, die Ihr Unternehmen oder Ihren Kanal allgemein beschreiben. Diese Zeilen können Sie auch in Ihren anderen YouTube Videos verwenden.
  • Calls-to-Action mit Links zu diversen Bereichen Ihrer Website.
  • Links zu weiteren Videos passend zum Thema.
  • Eine Aufforderung zum Abonnieren Ihres YouTube Kanals mit entsprechender Verlinkung.
  • Links zu Ihren Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder LinkedIn, damit Zuschauer auch über YouTube hinaus mit Ihnen in Kontakt bleiben können.

optimale youtube description gary vInfos, Call-to-Action, Social Media Links: Beispiel einer optimalen YouTube Description.

Definieren Sie einmalig eine individuelle Vorlage für Ihre perfekte YouTube-Description (z.B. in Excel oder Google Sheets) mit entsprechenden Platzhaltern. Diese Vorlage können Sie später auf auf nahezu jedes Ihrer YouTube-Videos anwenden.

Achten Sie zudem auf die Einzigartigkeit Ihrer YouTube Description. Ähnlich wie Google erkennt auch YouTube sogenannten "Duplicate Content" (auch wenn er hier eine untergeordnetere Rolle spielt als auf Google).

Verfassen Sie daher möglichst viele Parts, wie die Beschreibung Ihres Videoinhalts, individuell für jedes Video und sorgen Sie so für "unique Content".

Schritt 4: Ein großartiges Vorschaubild (Thumbnail) individuell erstellen und hochladen.

90% der erfolgreichsten Videos auf YouTube besitzen ein benutzerdefiniertes Thumbnail. "Benutzerdefiniert" bedeutet in diesem Fall, dass Sie sich nicht einfach mit einem Standbild aus Ihrem hochgeladenen Video zufrieden geben, sondern eine separate Bilddatei hochladen, die dann als Vorschaubild für Ihr Video dient.

Höhere CTR durch starke YouTube thumbnailsMit Bild & Text: klickstarke individuelle Vorschaubilder.

Diese Möglichkeit sollten Sie unbedingt nutzen! Denn nur so können Sie ein Vorschaubild platzieren, welches auf eine optimale Klickrate hin abgestimmt ist und mehr YouTube Aufrufe generiert.

Hier kommen die wichtigsten Tipps, wie Sie das perfekte YouTube Vorschaubild erstellen:

  • Wählen Sie das richtige Format: 1280x720 Pixel in einem gängigen Bildformat (JPG, GIF, BMP oder PNG).
  • Wählen Sie ein Standbild aus Ihrem YouTube Video als Grundlage bzw. Hintergrund Ihres neuen Vorschaubildes - z.B. mittels Screenshot-Funktion Ihres PC oder Mac.
  • Platzieren Sie einen aussagekräftigen Text auf diesem Hintergrund (z.B. eine abgewandelte Kurzform Ihres YouTube-Titles, formuliert als offensive Frage: "Frische Tomatensuppe selber machen - kann ich das?!"). Achten Sie beim Text unbedingt auf eine ausreichend große Schrift, denn das Vorschaubild wird später (je nach Endgerät) ggf. recht klein ausgespielt.
  • Fügen Sie Ihr Logo hinzu, beispielsweise als Wasserzeichen in der Bildecke, um bereits in den Suchergebnissen auf Ihre Brand aufmerksam zu machen und trotz der Individualität jedes Ihrer Videos eine gewisse Konsistenz auch innerhalb Ihres YouTube-Kanals zu gewährleisten.

Alternativ können Sie natürlich auch ein Vorschaubild erstellen, welches nicht auf Bildern Ihres Videos beruht.

individuelles youtube thumbnail backlinkoYouTube-Thumbnail von Backlinko: Hier mit individuell kreiertem Hintergrund.

Ihr individuelles Thumbnail können Sie nach diesem Prinzip mit einem der gängigen Bildbearbeitungsprogramme (z.B. Adobe Photoshop oder GIMP) erstellen. Online finden sich zahlreiche kostenlose Tools, die die Thumbnailerstellung deutlich vereinfachen, beispielsweise Adobe Spark.

adobe spark youtube thumbnail erstellen Kinderleicht hochwertige YouTube-Thumbnails erstellen: Adobe Spark macht es möglich.

Ihr so erstelltes Vorschaubild können Sie mit wenigen Klicks zu Ihrem YouTube Video hinzufügen. Und das funktioniert so:

  1. Melden Sie sich bei YouTube an. 
  2. Rufen Sie im "Creator Studio" den Video-Manager auf.
  3. Klicken Sie neben dem Video auf "Bearbeiten".
  4. Laden Sie auf der linken Seite des Vorschaubildschirms Ihr individuelles Thumbnail hoch.
  5. Klicken Sie auf "Änderungen speichern".
Sollte Ihnen die Option für ein individuelles Thumbnail nicht angezeigt werden, steht die offizielle Bestätigung Ihres YouTube-Accounts noch aus. Wie Sie diese Bestätigung durchführen, erfahren Sie hier.

Schritt 5: Nutzen Sie die YouTube Tags.

Tags sind zusätzliche Schlagworte, mit denen Sie Ihr Video versehen können. Sie werden dabei von den Suchalgorithmen ähnlich betrachtet wie Title und Description und sollten das Thema beschreiben, um das es in Ihrem Video geht.

Folgende Begriffe sollten sich definitiv in Ihre YouTube-Tags integrieren:

  • Ihr Hauptkeyword
  • Ihre Nebenkeywords
  • Ihr Unternehmens- bzw. Markenname

Darüber hinaus können Sie Ihre Tag-Liste nach Belieben befüllen, und dabei zum Beispiel auch Begriffe aus Ihrer zuvor formulierten Description integrieren.

Achtung: dabei gilt Qualität vor Quantität. Verwenden Sie ausschließlich Tags, die bezogen auf Ihr Video inhaltlich passend sind - so genanntes "Tag-Spamming" wird von YouTube (und auch von Google) erkannt und entsprechend negativ bewertet.

YouTube Basisoptimierung: Check!

Die grundlegende Optimierung Ihres YouTube Videos ist an dieser Stelle abgeschlossen.

Wenn Sie die genannten 5 Schritte angewendet und die zugehörigen Tipps genau befolgt haben, müssen Sie jetzt prinzipiell nur noch eines tun: warten.

Ähnlich wie bei der klassischen Suchmaschinenoptimierung gilt auch beim YouTube-SEO: solange Sie sich mit Ihrem (Video-) Content nicht auf tagesaktuelle Themen stürzen, kann die Auswirkung Ihrer Optimierung einige Tagen, Wochen oder gar Monaten auf sich warten lassen - vor allem die Konkurrenz in Ihrem (Keyword-) Gebiet spielt dabei eine nicht unerhebliche Rolle.

Dafür wird der positive Effekt umso nachhaltiger ausfallen, je besser und gewissenhafter Sie die einzelnen Optimierungsschritte umgesetzt haben.

Um diesen Prozess zu beschleunigen und noch kurzfristiger mehr Views auf YouTube zu generieren, beachten Sie folgende Hinweise:

  • Setzen Sie auf hochwertige Videos! Video selbst ist längst keine Besonderheit mehr - daher sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf die Qualität Ihres Videos legen, sowohl im Hinblick auf Idee und Storyline als auch bezogen auf die visuelle Machart. Wenn Sie beispielsweise einen realgedrehten Imagefilm erstellen lassen wollen, erhalten Sie hier wertvolle Tipps. Im Bereich Animation haben wir Ihnen außerdem hier die besten Erklärvideos in 2018 zusammengefasst.
  • Fokussieren Sie sich auf Ihre Nische. YouTube und Google existieren schon eine ganze Weile, und die Konkurrenz in den meisten Bereichen ist entsprechend groß. Konzentrieren Sie sich daher auf Ihren Kernbereich - je spezifischer desto besser!
  • Nutzen Sie YouTube Playlisten. Fügen Sie mehrere Videos Ihres YouTube Kanals zu Playlists hinzu, um Zuschauern nach dem Ende Ihres Videos unmittelbar das nächste (thematisch passende) zu präsentieren. So profitieren auch weniger klickstarke Videos vom Weiterschauen und erhalten mehr Aufrufe!
  • Fordern Sie zum Abonnieren auf. Fordern Sie Zuschauer aktiv dazu auf, Ihren YouTube-Kanal zu abonnieren, beispielsweise durch Buttons am Ende Ihres Videos oder einem Link in Ihrem Beschreibungstext. Verknüpfen Sie diese Form der Call-to-Action immer mit einem Mehrwert, der sich für den Zuschauer einstellen würde, wenn er das Abonnement eingeht. Beispiel: "Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um jede Woche neue spannende Rezept-Tipps zu erhalten!".
  • Starten Sie eine Werbekampagne. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Video mit entsprechendem Werbebudget auszustatten und auf YouTube zu bewerben. Dabei können je nach Zielsetzung bereits mit kleinen Budgets Erfolge erzielt werden, da potentielle Zuschauer je nach Aussteuerung oft bereits für weniger als 10 Cent pro Videoaufruf erreicht werden können.
  • Teilen Sie Ihr Video über weitere Plattformen wie Instagram oder Facebook. Auf was Sie beim Thema Facebook Video Marketing achten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

    Möchten Sie weitere spannende Informationen rundum den Streaming Dienst YouTube erfahren? Lesen Sie hier, wie Sie als Unternehmen von der Funktion "YouTube Stories" profitieren können.

Möchten Sie erfolgreicher sein?

Erreichen Sie Ihre Ziele durch Video - lassen Sie uns ganz unverbindlich darüber sprechen.

mynd kontaktaufnahme alina

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Bereit für Ihr eigenes Video?

Wir erstellen Ihr perfektes Video und unterstützen Sie auch darüber hinaus. 

Kontakt aufnehmen

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema YouTube Marketing

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Kommentare (1)