Kontakt »
Menu
Kontakt »
alten video content updaten

Wie und wann Sie alten Video Content updaten sollten: Eine DIY-Lösung

Liesa Huppertz
11. Juli 2019

Arbeiten Sie nicht mehr, sondern smarter. Indem Sie nämlich alten Video Content neu aufsetzen, schnellt die Aufmerksamkeit um Ihre online Präsenz in die Höhe. Optimieren Sie sich also bis an die Spitze mit unseren hier aufgeführten Tipps. 

Keine Lust zu lesen? Artikel jetzt anhören:

Schnell zum passenden Abschnitt:

Warum sollte man den Frühjahrsputz nur im Frühling erledigen und sich gute Vorsätze für’s nächste Jahr nur am Ende des laufenden Jahres vornehmen? Ist das nicht faul? Im übertragenen Sinne sind Sie als Unternehmer und Co-Worker daher aufgerufen, Ihr Website-Update oder die Überarbeitung Ihrer Content Marketing Strategie nicht länger vor sich herzuschieben. Natürlich ist das Nichtstun viel bequemer, aber zu Ihrem Unternehmenserfolg trägt das nicht bei. Ganz im Gegenteil. Ihr Content verliert mit jeder tatenlosen Woche an Bedeutung und das hat Folgen.

Moz_Wertverlust

Moz demonstriert den Wertverlust von Inhalten angesichts der Zeit.

Ist Ihnen einmal aufgefallen, dass wenn Sie eine Google-Suche zu verschiedenen Begriffen durchführen, immer Artikel aus dem aktuellen Jahr oder den letzten Jahren an erster Stelle erscheinen?

Für den Suchbegriff “Guide für Video Marketing” tauchen zum Beispiel diese Ergebnisse auf:

google suchergebnisse

Google’s Suchergebnisse zu “Guide für Video Marketing” zur Zeit der Artikelerstellung.

Der älteste Beitrag ist von März 2018. Stellen Sie sich vor, Sie möchten über die effektivsten Fitnessmethoden aufgeklärt werden oder die besten Life-Hacks kennenlernen. Würden Sie nicht auch einen Artikel aus diesem Jahr einem anderen aus 2009 vorziehen? Natürlich würden Sie das! Haben wir Recht?

Zeiten ändern sich nun mal rasant – das ist unsere Realität. Dinge, wie wir sie früher getan haben, handhabt man heute anders. Dementsprechend sind Informationen, die vielleicht vor ein paar Monaten noch top-notch waren, heute schon wieder Schnee von gestern.

Anhand der oben genannten Beispiele lässt sich unschwer erkennen, dass durch ein Update Ihres Contents vor allem Ihr Google-Ranking profitiert. Damit aber noch nicht genug. Durch eine bessere Positionierung erhalten Sie mehr Views und bei gut gepflegten Metadaten sogar wachsende Click-Through-Raten. Das wiederum hat erheblichen Traffic und mehr Engagement auf Ihrer Website zur Folge, was zu steigenden Verkaufszahlen führen kann.

Google sowie alle anderen kundenorientierten Suchmaschinen belohnen diese Art von Buzz um Ihre online Präsenz, denn Ihre Inhalte erscheinen relevant für die User.

Indem Sie außerdem veralteten Content aktualisieren, sorgen Sie für mehr Vertrauen auf Seiten der Nutzer. Überarbeitete Themen aufgrund von neuesten Entwicklungen zeugt von Ihren Branchen- und Fachkenntnissen. Zusätzlich punkten Sie durch eine transparente Kommunikation, indem Sie von Veränderungen und News, die Ihr Unternehmen betreffen, berichten. Loyale Markenbotschafter können sich daraus entwickeln.

Die Vorteile für die Wiederverwertung von altem Content ist mehr als offensichtlich!

Natürlich könnten Sie nun hingehen und in Akkordarbeit neue Inhalte produzieren. Aber das macht zeitlich und finanziell keinen Sinn. Diese kontinuierliche Anstrengung würde Sie auslaugen und Ihr alter Content würde einen langsamen Tod sterben.

Das heißt jedoch nicht, dass Sie gar keine neuen Ideen mehr umsetzen sollen. Wir sagen nur, dass es auch einfacher geht. Denn allein durch das Aktualisieren Ihres bestehenden Contents können Sie Ihren Organic Traffic um die Hälfte erhöhen.

Neil Patel stellt weitere Möglichkeiten vor, mehr Traffic zu generieren.

Dazu braucht es nur wenige simple Handgriffe und ein paar geschickte Tricks – bei Videos funktioniert es ähnlich. Und genau darauf wollen wir hinaus. Ohne Zweifel ist Video Content die Inhaltsform der Zukunft. Bis 2022 wird ganze 82% des Internetverkehrs Video ausmachen. Daher konzentrieren wir uns in diesem Artikel auf das Stylen vergangener Videos.

Konkret gehen damit folgende Maßnahmen einher. Sie müssen jeglichen Video Content, den Sie bis dato erstellt haben, überprüfen.

Wir zeigen Ihnen jedoch für welche Arten von Videos sich ein solches Facelift eignet und von welchen Sie besser die Finger lassen sollten, damit Sie Ihre Zeit nicht unnötig verschwenden. Zudem verraten wir Ihnen, welche Schönheitstricks es gibt und woran Sie erkennen können, dass Ihr Video ein Update benötigt. Damit Sie auch in Zukunft den Überblick über Ihre Content Bibliothek bewahren, geben wir Ihnen noch nützliche Methoden mit an die Hand.

Ziel dieses Artikels ist es, Ihnen den schnellsten und einfachsten Weg aufzuweisen. Starten wir also mit den Grundlagen.

Pimp my Videos – Aber welche?

Es existieren Video-Inhalte, die sich hervorragend für ein Update eignen. Andere wiederum sollten lieber nicht angerührt werden. Diese lernen Sie nun kennen und erfahren sogleich die Gründe für unsere Auswahl.

Video Formate, die Sie ändern sollten.

  • Testimonials: Es kann vorkommen, dass Ihr größter Unterstützer das Unternehmen verlässt, für das Sie Videos produziert haben. Daher ist die Kundenstimme nicht mehr von so großer Bedeutung. Dieser Mitarbeiter kann Neukunden für Rückfragen nämlich nicht mehr zur Verfügung stehen.
  • Employer Branding & Recruiting Videos: Ein Co-Worker, mit dem Sie Ihr Unternehmen bewerben, arbeitet nicht mehr für Sie? Höchste Zeit einen neuen Kollegen ins Boot zu holen. Lassen Sie alles beim Alten, mögen neue Mitarbeiter eventuell irritiert sein, wenn sie das Gesicht des Unternehmens unter den Kollegen nicht mehr wiedererkennen. Eine unehrliche Kommunikation kann die Stimmung trüben.
  • Blog Videos: Methoden, Konzepte oder andere Informationen haben sich geändert, seitdem Sie das letzte Mal Video Content zu diesem Thema veröffentlicht haben? Das ist Ihr Signal. Überhören Sie es, können (potenzielle) Kunden an Ihrer Expertise zweifeln.
  • Produktvideos: Gute Produkte sind Gegenstand ständiger Optimierungsarbeiten, d.h. sie bleiben nie so, wie sie anfangs waren. Für Sie bedeutet das, dass Sie die Produktvideos kontinuierlich überprüfen müssen.
  • Forschungsergebnisse & Industrie-News: Kein Tag vergeht ohne Neuigkeiten aus der Forschung oder Ihrer Branche. Aber deswegen brauchen Sie Ihren veralteten Content nicht in den Papierkorb schmeißen. Stattdessen können Sie diesen mit kleinen Updates wie neu aussehen lassen.
  • Webinare: Folgen Ihre Webinare einem chronologischen Aufbau? Das ist die beste Voraussetzung, um alte Aufnahmen auf den neuesten Stand zu bringen oder diese für andere Zwecke wiederzuverwerten. Kein Mensch wird sich mehr ein einstündiges Webinar von vor fünf Jahren anschauen. Daher nehmen Sie getrost das alte Video und verarbeiten Sie es zu kleinen Content-Häppchen.

Mit dem gleichen Konzept, aber einem anderen Sprecher, können Testimonials wie das von McKesson über YumYum wie neu aussehen.

Finger weg von diesem Video Content.

Hier gibt es nur zwei Optionen. Erstens, Sie lassen das besagte Video so, wie es ist. Oder Sie machen es komplett neu. Andere Möglichkeiten gibt es nicht. Erfahren Sie in diesem Abschnitt warum.

  • Gebrandeter Video Content: In den meisten Fällen trifft das auf Imagefilme oder Homepage Videos zu. Bei einer gesamten Neuausrichtung des Unternehmens kann eine ganze Kettenreaktion ausgelöst werden. So können einem neuen Imagefilm z. B. angepasste Werbespots und Social Media Videos folgen. Ein kompletter Neuanfang spart daher manchmal mehr Zeit und Kosten, als sich durch den gesamten Video Content zu wurschteln, um Updates vorzunehmen.
  • How-to-Anleitungen: Unter diese Kategorien fallen vor allem Erklärvideos. Sie lehren Konsumenten Dinge zu bestimmten Themen. Handelt es sich hierbei zusätzlich um Evergreen Content, ändern Sie am besten gar nichts. Denn obwohl der Inhalt vielleicht nicht auf dem neusten Stand ist, wird es manchen Usern immer noch nützen, das Große und Ganze zu verstehen.

Evergreen Content von Merck: Eine Case Study über ihre Branding Kampagne.

Widmen wir uns aber nun den Videos, die Sie in Angriff nehmen können.

Praktische Tricks für inhaltliche Änderungen.

Untenstehend finden Sie eine ganze Maßnahmenliste. Diese soll Ihnen den Einstieg erleichtern, um ins Handeln zu kommen:

  • CTA’s umbenennen, die Zuschauer zu bestimmten Handlungen animieren (z. B. Download von neuem Infomaterial, neuen Blogartikel besuchen).
  • Infographics, Motion Graphics und Statistiken ergänzen.
  • Images (z. B. Screenshots) und Videosequenzen von neuen Produkten und Features einfügen.
  • Links ersetzen (z. B. zur aktuellen Landing Page).
  • Neuen, vergleichbaren Video Content anteasern (inkl. kurzer Anmerkung “Es gibt eine neue Version.”).
  • Pop-ups und Lead-Forms für z. B. Newsletter abändern.
  • Akteure austauschen (z. B. eigene Mitarbeiter/Kollegen und Kundenstimmen ehemaliger Kooperationspartner).
  • Voice Over mit verändertem Tone of Voice und/oder neuem Messaging.
  • Untertitel anpassen (ggf. neue Sprachen hinzufügen).
  • Schnell gefilmtes Update am Anfang oder Ende eines Videos einfügen.
  • Aus einem großen Video, eine Video-Serie aus mehreren kleinen Video-Snippets generieren. Achten Sie darauf, das Format und die Länge für die jeweilige Plattform anzupassen.
  • Optimieren Sie mobil-gerecht (Responsive Design).

“YouTube Annotations” werden durch “End screens” ersetzt, da diese für mobile Endgeräte geeignet sind.

Auch wenn Sie eventuell komplett neue Videos shooten müssen (z. B. Testimonials, Recruiting Videos und Employer Branding), können Sie trotzdem das Skript von früheren Videos wiederverwenden. Das Konzept und die Herangehensweise bleiben die gleichen. Dadurch sparen Sie viel Zeit in der Vorproduktionsphase. Das gilt ebenso als Upcycling!

Holen Sie sich zusätzlich Unterstützung von SEO. Falls Sie noch keine SEO Strategie verfolgen, ist das die Gelegenheit, um von (potenziellen) Kunden besser gefunden zu werden und mehr Aufmerksamkeit zu erregen. Identifizieren Sie relevante Keywords und binden Sie diese in die Metadaten Ihres Videos ein. Einen tieferen Einblick in die SEO Welt erhalten Sie mit dem Guide zum SEO-Day inkl. SEO Wissen.

Tipp:

Wenn Sie ein Update vorgenommen haben, erwähnen Sie es vor allem schriftlich in Ihrem Blogpost. Erstellen Sie ein neues Veröffentlichungsdatum (falls Datum vorhanden) oder speichern Sie einfach ein Update in WordPress. Wenn Google Ihre Website erneut crawlt, sollten Sie einen Anstieg des Suchmaschinen-Traffics erkennen können.
Hubspot_überarbeiteter_ Blog-Content

Auf diesem Weg weist Hubspot auf überarbeitete Blogartikel hin.

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Update Ihres Video Contents hinter sich. Was nun? Als vorausschauender Marketer haben Sie bestimmt Interesse daran, eine Art Frühwarnsystem zu etablieren, um Chancen zum Video-Feintuning aufspüren zu  können. Lautet die Antwort ja, ist das die richtige Einstellung. Lesen Sie also weiter!

Hören Sie die Alarmglocken läuten?

Allgemein empfehlen wir eine Kontrolle aller Unternehmensplattformen in jedem Quartal. Mit Hauptaugenmerk auf die Unternehmenswebsite. Kapazitäten und Budget sollten für die Überarbeitung auf jeden Fall eingeplant werden, um nicht mittellos dazustehen, wenn es dann soweit ist.

Wilde Unternehmensphasen (z. B. strategische Neuausrichtungen, Produktlaunches, Events, hohe Fluktuationsraten), neueste Entwicklungen in der Industrie (z. B. Erfindungen) sowie News aus der Wirtschaft und Politik sind immer ein Indiz dafür, dass Sie Ihren Content früher oder später optimieren müssen.

Außerdem ist es Job eines professionellen Content Managers, einen Überblick über alle Publikationen und weitere Aktivitäten im Unternehmen zu bewahren. Die Verantwortlichen sollten ihre Fühler ausstrecken und jede Gelegenheit nutzen, neue Informationen aufzusaugen (z. B. Intranet, interne Veranstaltungen, Corporate Blog). So können sie bewusster Zusammenhänge herstellen und gegebenenfalls blitzschnell verstaubten Content identifizieren.

Längst entscheiden Unternehmen aufgrund von Daten, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Rätselraten bedeutet heutzutage fast einen Genickbruch im unternehmerischen Handeln. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen zur weiteren Unterstützung technische Daten mit in Ihre Entscheidungsfindung einzubeziehen.

Lassen Sie die Statistiken für sich sprechen.

Nutzen Sie verschiedene Metriken, um Ihre Content Superstars zu identifizieren. Stellen Sie sich folgende Fragen: Welcher Content...

  • hatte (oder hat) den meisten Traffic?
  • wurde am häufigsten heruntergeladen?
  • wurde ausgiebig in sozialen Netzwerken geteilt?
  • trug zu den meisten Verkäufen bei?

Dieser Inhalt hat anscheinend einen Nerv getroffen. Kopieren Sie das Konzept und erstellen Sie ähnliche Inhalte. Niemand hat gesagt, dass man erfolgreichen Content nicht noch einmal verwenden kann.

Tools wie Google Analytics, Search Console und viele weitere können Sie bei dieser Aufgabe unterstützen.

Kurzes Intro zu Google Analytics von Measureschool.

Halten Sie zudem die Augen nach einschlägigen soziokulturellen Trends und weiteren Entwicklungen offen. Bei Gelegenheit lassen Sie auch diese in erneuerten Video Content einfließen. Google Trends ist ein erster guter Anhaltspunkt, um Möglichkeiten zu identifizieren.

An dieser Stelle stellt sich jedoch die Frage, wie schnell Sie die zu erneuernden Videos finden können. Dafür gibt es bestimmte Systeme, die Ihnen den Prozess erleichtern sollen. Gehen Sie weiter zum nächsten Abschnitt, um mehr zu erfahren.

Video Content langfristig im Auge behalten.

Ins Handeln zu kommen und alten Content zu aktualisieren, ist eine Sache. Dann aber am Ball zu bleiben und kontinuierlich nach Update-Möglichkeiten zu suchen, eine ganz andere. Das erfordert nicht nur Disziplin, sondern auch ein effizientes System für mehr Durchblick und eine schnelle Reaktion. Diesbezüglich existieren verschiedene Methoden. Diese wollen wir Ihnen jetzt vorstellen.

Dabei unterscheiden wir zwischen zwei Videoarten: Unternehmens- und produktspezifische Videos sowie Blog Content Videos.

Unternehmen- und produktspezifische Videos.

Legen Sie eine Excel-Tabelle o.ä. an und dokumentieren Sie, auf welcher Seite welches Video erscheint, wann dieses erstellt und zuletzt aktualisiert wurde. Steht ein Update an, hinterlassen Sie eine Notiz für Ihr In-house Filmteam, bzw. Video Content Team, oder benachrichtigen Sie Ihre externe Video Agentur.

Produktvideos wie das von W&L Schaltanlagen und Mynd finden sich auf spezifischen Produktseiten wieder & können ganz einfach getrackt werden.

Blog Content Videos.

Ist Ihr Blog prall gefüllt und von Woche zu Woche kommen neue Artikel hinzu? Wir fühlen mit Ihnen. So behalten Sie den Überblick und können einfacher nach Videos suchen.

Wir haben eine Methode entwickelt, die uns zugute kommt. Wir kategorisieren zum einen unsere Artikel, zum Beispiel nach “Video Marketing”, “Digital Marketing “ oder “Content Marketing”. Zusätzlich taggen wir diese mit Begriffen, wie “Erklärvideo”, “SEO”, “Events”, “Instagram” oder “Storytelling”. Auf unserem Blog haben wir dementsprechend einen Filter angelegt, sodass Leser gezielt nach interessanten Themen suchen können. Uns bietet dieses System ein fokussiertes und effektiveres Arbeiten. Probieren Sie es einmal selbst aus!

Mynd_Blog

Ein Einblick in den Mynd Blog inklusive Filter-Funktion.

Tipp:

Richten Sie zum Beispiel Ihren YouTube Channel mit ähnlichen Kategorien wie Ihren Blog ein und verwenden Sie dieselben Tags. Auf diese Weise können Sie gleichzeitig Ihre Videos auf anderen Plattformen im Auge behalten. Auch Facebook ermöglicht Usern eigene Videos mit Tags auszustatten. Nutzen Sie diese!

Mynd’s_YouTube_Channel

Screenshot von Mynd’s YouTube Channel und dessen Aufbau. 

 

Happy Editing!

Die Video Content Erstellung ist eine der wichtigsten Aktivitäten in Ihren Marketing Bemühungen. Denn gute Inhalte können potenzielle Kunden überzeugen und bestehende Kundenbeziehungen festigen.

Zu wissen, dass Sie diesen Content weiterentwickeln und verfeinern können, stellt einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar. Zudem optimieren Sie Ihre eigenen Arbeitsprozesse und gestalten diese noch effektiver. Was für ein Game Changer!

Wo also sehen Sie Chancen, Ihren Content aufzupolieren, ohne komplett von vorne anfangen zu müssen? Haben Sie einen Anhaltspunkt? Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesem Artikel neues Wissen vermitteln und Sie zu zahlreichen Taten inspirieren. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung!

Wenn Sie bei Ihrem Videoprojekt Hilfe benötigen, beraten wir Sie gerne ganz unverbindlich und kostenlos.

Möchten Sie erfolgreicher sein?

Erreichen Sie Ihre Ziele durch Video - lassen Sie uns ganz unverbindlich darüber sprechen.

mynd kontaktaufnahme alina

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Bereit für Ihr eigenes Video?

Wir erstellen Ihr perfektes Video und unterstützen Sie auch darüber hinaus. 

Kontakt aufnehmen

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Video Produktion

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.