Kontakt »
Menu
Kontakt »
erklaervideo produktion 7 schritte

Erklärvideo Produktion – 7 Schritte zum eigenen Erklärvideo

Mischa Flinspach
22. März 2019

Sie interessieren sich für eine Erklärvideo Produktion? Welche Potenziale ergeben sich dabei für Ihr Unternehmen und wie können Sie mit Erklärvideos erfolgreicher werden? Erfahren Sie mehr und lesen Sie hier die 7 Schritte einer Erklärvideo Produktion.

Keine Lust zu lesen? Artikel hier ganz einfach anhören:

Das animierte oder real gedrehte Erklärvideo gehört zu den beliebtesten Marketing und Kommunikationsinstrumenten unserer Zeit. Ein Blick auf die folgenden Statistiken verrät eindrucksvoll, welches Potenzial sich hinter dem Medium Video verbirgt:

Daher sollten Sie 2019 zumindest mit dem Gedanken spielen, sich mit der Produktion eines Erklärvideos zu beschäftigen. Dabei ist es im ersten Schritt hilfreich, die Facetten einer Erklärvideo Produktion zu kennen. Dies hilft Ihnen dabei, den Umfang der Erklärvideo Erstellung einzuordnen und sich bestens auf die möglicherweise bald anstehende Produktion optimal vorzubereiten.

In diesem Artikel lernen Sie die für Sie relevanten Informationen zu den 7 Schritten einer Erklärvideo Produktion.

#1 Planung im Vorfeld der Erklärvideo Produktion.

Bevor es mit der tatsächlichen Erklärvideo Produktion losgeht, sollten verschiedene organisatorische Komponenten berücksichtigt werden und durchdacht sein.

"Wir sind Mynd": Der Anbieter für professionelle Erklärvideo Produktionen.

Erklärvideo selber machen oder produzieren lassen?

Zu Beginn sollten Sie sich die Frage an den Anspruch Ihres Erklärvideos stellen. Wen möchten Sie erreichen? Was erwartet Ihre Zielgruppen von Ihnen? Je nach dem kann es sich lohnen darüber nachzudenken, ein Erklärvideo selbst zu produzieren.

erklaervideo selbst erstellen tools und software kosten vergleich myndErklärvideo selbst erstellen? Diese Tools bieten sich an.

Verschiedene Tools ermöglichen die Erklärvideo Produktion ohne professionellen Partner. Vergewissern Sie sich allerdings im Vorfeld darüber, ob Sie bereit sind damit einhergehende qualitative Abstriche einzugehen.

Vergleichen Sie hier die 5 besten Erklärvideo Tools zum Selbermachen »

Die zweite Option ist die Beauftragung einer professionellen Erklärvideo Agentur. Diese kennt den Erklärvideo Produktionsprozess von A-Z und kann Ihnen in jeder Phase beratend zur Seite stehen. Natürlich hat die Inanspruchnahme einer solchen Dienstleistung auch Auswirkungen auf den budgetären Rahmen, der möglicherweise vorab limitiert ist.

Gehen Sie für sich die folgenden Fragen durch:

  • Was wollen Sie mit Ihrem Erklärvideo erreichen?
  • Wer ist Ihre Zielgruppe? Wie anspruchsvoll ist diese?
  • Wo liegt Ihr Budget?
  • Wo sind Sie eher bereit Abstriche zu machen? Am Budget oder an der Qualität?
  • Wo liegt Ihr zeitlicher Fokus? Selber produzieren oder produzieren lassen?

Prüfen Sie Ihren gewünschten Einsatzzweck und überlegen Sie sich, ob eine Selfmade-Produktion ausreicht oder ein professioneller Partner empfehlenswert ist.

Was kostet ein Erklärvideo? Hier gehts zur Übersicht der Preise und Kosten »

Die Auswahl des Erklärvideo Anbieters.

Wenn Sie sich für die professionelle Erklärvideo Produktion entscheiden, stellt sich automatisch als erstes die Frage nach dem richtigen Erklärvideo Anbieter. Bei der Analyse der Anbieter sollten Sie genau auf den Detailumfang der angebotenen Services achten. Dieser variiert von Anbieter zu Anbieter teils stark.

Prüfen Sie hierbei vor allem:

  • Was kostet ein Erklärvideo?
  • Auf welche Video Laufzeit bezieht sich der angegebene Preis?
  • Wie viele Korrekturschleifen sind im Gesamtpreis inkludiert?
  • Wie lange dauert die Erklärvideo Produktion?
  • Habe ich über die komplette Produktionsdauer einen festen Ansprechpartner?
  • Werde ich professionell, transparent und vollumfänglich beraten? 

erklaervideo anbieter im vergleich 2019Welcher Erklärvideo Produzent bietet das beste Gesamtpaket? Machen Sie den Vergleich.

Wer passt wirklich zu Ihnen? Finden Sie es heraus! Im großen Erklärvideo Anbieter Vergleich »

Machen Sie sich mit den angebotenen Leistungen vertraut und entwickeln Sie ein Gefühl dafür, welcher der Erklärvideo Anbieter am ehesten Ihr Ziel erreichen kann.

Die interne Planung der Erklärvideo Produktion.

Sobald die Produktion eines Erklärvideos beginnt, wird in der Regel ein Projektteam zusammengestellt. Darüber hinaus sind verschiedene Abteilungen und Instanzen an unterschiedlichen Prozessen der Erklärvideo Produktion beteiligt, etwa durch das Geben von Feedback oder das Erteilen einer Freigabe.

Economic Growth Through Immigration: Potenziale der Immigration mit einem Video erklärt.

Überlegen Sie sich am besten im Vorfeld, welche Personengruppen Bestandteil der Erklärvideo Produktion sein werden, sodass Sie diese rechtzeitig in den Produktionsprozess mit einbeziehen können.

Behalten Sie hierbei häufig auftretende Anliegen der einzelnen Abteilungen im Hinterkopf:

  • Marketing: Stimmt die Aussage des Videos mit der Marketing-Strategie überein?
  • Kommunikation: Inwiefern trifft der formulierte Sprechertext den Kommunikationsstil des Unternehmens?
  • Vertrieb: Stimmen Vertriebsargumente mit den Key-Messages des Erklärvideos überein?
  • Fachabteilung: Wurden Feinheiten und besondere Details des Produktes oder der Dienstleistungen aus Sicht der Fachabteilung richtig beschrieben und formuliert?
  • Compliance: Werden alle Unternehmensrichtlinien eingehalten?
  • IT: Sind technische Spezifikationen korrekt abgebildet?
  • Legal: Gibt es rechtliche Bedenken hinsichtlich der Formulierungen und dem visuell Gezeigten?

Involvieren Sie alle relevanten Projektbeteiligten rechtzeitig in die Erklärvideo Produktion um einen einwandfreien Ablauf zu gewährleisten.

Vorgaben und Richtlinien der Erklärvideo Produktion.

Da es sich bei der Produktion eines Erklärvideos um eine kreative und gestalterische Leistung handelt, ist diese meist von gewissen unternehmensspezifischen Vorgaben und Richtlinien betroffen. Diese umfassen die folgenden Komponenten:

  • Corporate Design: Hierin wird der Grad der visuellen Gestaltung der Corporate Identity beschrieben.
  • Logo: Der richtige Einsatz des Unternehmenslogos sowie der Logos von Partner-, Tochter- oder Schwesterunternehmen.
  • Musik: Die Nutzung einheitlicher Musik oder Jingles.
  • Slogan: Eine Werbeaussage mit Wiedererkennungseffekt.
  • URL: Die Einbindung der Unternehmenshomepage oder einer speziellen Landingpage.
  • Font: Die spezifische Schriftart des Unternehmens.
  • Grafiken: Grafiken, Charaktere, Statistiken oder Schaubilder, die in das Erklärvideo integriert werden sollen.

Sofern diese Inhalte bereits zu Beginn der Erklärvideo Produktion an den Dienstleister übermittelt werden können, kann dieser sie direkt im Zuge der Konzeptionsphase berücksichtigen und in die Gestaltung des Projekts einfließen lassen.

Die Plattform Cointree für digitale Währungen: Erklärt in einem Motion Graphics Explainer Video.

Sie planen bereits eine Erklärvideo Produktion? Lesen Sie diese Tipps, um noch erfolgreicher zu werden »

#2 Das Briefing zur Erklärvideo Produktion.

Wenn Sie die Planung im Vorfeld der Erklärvideo Produktion abgeschlossen haben, beginnt der eigentliche Teil in der Regel mit der Erstellung eines Briefings.

In einem Erklärvideo Briefing werden die folgenden organisatorischen Details festgelegt:

  • Die Laufzeit des Erklärvideos.
  • Die Sprachen, in welchen das Video produziert werden soll.
  • Die Deadline. (Wann muss das Erklärvideo fertig sein?)
  • Die Einsatzorte des Erklärfilms (Social Media, Messe, Website, etc.).

Weiterhin dient das Briefing dazu, Ihren Anspruch an das Erklärvideo sowie die im Zuge der Planung festgelegten Kriterien zu sammeln und an den Erklärvideo Produzenten zu übermitteln.


fragebogen erklaervideoproduktion myndDer Fragebogen einer Erklärvideo Produktion: Arbeitsgrundlage für das Projektteam.

Dieser kann sich basierend hierauf exzellent auf den Projektstart vorbereiten und so eine erfolgsversprechende Grundlage für Ihre Erklärvideo Produktion legen.

Neben den oben genannten Komponenten spielen auch die folgenden Punkte einen wesentlichen Bestandteil des Briefings:

  • Der Elevator Pitch - Eine Kurzbeschreibung von dem, was Ihre Unternehmung auszeichnet.
  • Ihre Gründe für die Auswahl Ihres Erklärvideo Produzenten.
  • Die Kernvorteile Ihres Produktes, Ihrer Dienstleistung oder Ihrer Unternehmung.
  • Die Zielgruppe Ihres Erklärfilms und deren Besonderheiten.
  • Die Tonalität Ihres Erklärvideos – welche Sprache wird gesprochen?
  • Erklärvideo Referenzen, die Ihnen besonders gut gefallen – zur Orientierung hinsichtlich der Machart und der visuellen Umsetzung Ihres Erklärvideos.

Mit der Erstellung des Briefings legen Sie den Grundstein der Erklärvideo Produktion. Hierbei können Sie sich an den hier aufgeführten Punkten bestens orientieren. Basierend hierauf beginnt die Entwicklung des Konzepts Ihres Erklärvideos.

Lesen Sie hier unsere Top 4 Tipps für das optimale Erklärvideo Briefing »

#3 Die Konzeptidee – Die Storyline Ihres Erklärvideos.

Die Konzeptidee stellt die inhaltliche Basis Ihres Erklärvideos dar. Sie legt die Storyline fest und weist den Weg Ihres Erklärvideos. In der Konzeptidee finden Sie die folgenden Punkte:

  • Der Sprechertext – Der Text, der später von einem professionellen Sprecher vertont wird und die in der Animation bewegten Bilder untermalt.
  • Die schriftlich beschriebene visuelle Darstellung – Der Text, der Bewegungsabläufe innerhalb der Animation verständlich erklärt sowie beschreibt, welche Bilder später illustriert und animiert werden.
  • Angaben zum Sounddesign – Hinweise zu speziellen Soundeffekten und der Hintergrundmusik.

Bei der Entwicklung der Konzeptidee werden die von Ihnen vorgegebenen Richtlinien aus dem Briefing selbstverständlich berücksichtigt. Ein professioneller Erklärvideo Produzent involviert Sie transparent in die Produktion und bespricht regelmäßig den aktuellen Projektstatus.

erklaervideo produktion mynd storyline einstiegDer Einstieg des Erklärvideos als Basis: Hier ein Auszug der Storyline des Videos von Carl Stahl.

Sie werden hierbei immer mit den aktuellsten Versionen auf dem Laufenden gehalten und haben die Möglichkeit so lange Feedback zu geben, bis die Konzeptidee in jederlei Hinsicht Ihrer kompletten Zufriedenheit entspricht. Dies zählt je nach Anbieter für jede Produktionsphase. Achten Sie bei der Anbieter Auswahl darauf, dass diese Zufriedenheitsgarantie in Ihrem Preis mit abgedeckt ist. So kann garantiert werden, dass Ihre Erklärvideo Produktion ein voller Erfolg wird.

Zudem sollten Sie Wert darauf legen, dass Ihr Erklärvideo Produzent eine kreative, für Sie maßgeschneiderte Konzeptidee entwirft. Durch kreatives Storytelling und ausgefallene Herangehensweisen werden Sie ein Erklärvideo erhalten, welches nicht austauschbar ist und Ihr Ziel erreicht.

Das Konzept "Watermark": In einem Explainer Video einfach auf den Punkt gebracht.

#3.1 Stilfindung und Scribble-Storyboard

Ein weiterer Bestandteil der Konzeptidee ist die Entwicklung eines individuell für Sie entwickelten Illustrationsstil sowie der Erstellung eines sogenannten Scribble Storyboards.

Stilfindung und Moodboard.

Im Zuge der Stilfindung wird im ersten Schritt ein Moodboard erstellt. Ein Moodboard können Sie sich als eine Art Sammlung vergleichbarer visueller Ansätze vorstellen, welche dazu dienen, den für Sie passenden Stil zu finden.

erklaervideo produktion moodboard
Moodboard: Visuelle Basis der Stilentwicklung. Hier am Beispiel von Carl Stahl.

Eine Grundlage ist dabei, dass der Stil zur Storyline, also zur Konzeptidee passen muss, um ein stimmiges Gesamtbild zu erzeugen. Gleichzeitig nähert sich der Illustrator hierbei Ihrem persönlichen Geschmack. Letztendlich muss es eine Mischung aus beidem sein, der Stil muss Ihnen in jederlei Hinsicht zusagen und die Idee des Erklärvideos treffen.

erklaervideo produktion stilfindungCharakter Design von Carl Stahl: Auf Basis des Moodboards erstellt.

Scribble-Storyboard.

Im Zuge der Festlegung Ihres Erklärvideo-Stils, wird das Scribble Storyboard erstellt. Die in der Storyline schriftlich beschriebene visuelle Darstellung wird hierbei skizzenartig illustriert. Dadurch erhalten Sie einen konkreteren Einblick in die Erstellung der Grafiken und in die Abläufe der darauf folgenden Animation.

erklaervideo produktion mynd scribble storyboardScribble Grafik im Storyboard: Dient zur Veranschaulichung der anstehenden Ausarbeitung der Grafiken.

Im Scribble Storyboard sind die Illustrationen allerdings im ersten Schritt schemenhaft und nicht final ausgearbeitet. Dies hat den Vorteil, dass Änderungen flexibler und unkomplizierter vorgenommen werden können, bevor die darauf folgenden Reinzeichnungen erstellt werden.

Das Scribble Storyboard hilft Ihnen dabei, sich die anstehende Animation besser vorstellen zu können und zeigt Ihnen bereits in einem frühen Stadium der Erklärvideo Produktion filmische Details wie Szenenübergänge, Interaktionen der Charaktere sowie im Ansatz die Gestaltung der Hintergrund und des Settings der einzelnen Szenen.

#4 Das Storyboard – die Reinzeichnungen.

Im Storyboard, beziehungsweise den Reinzeichnungen, werden die zuvor im Scribble Storyboard illustrierten Skizzen final ausgearbeitet. Final ausgearbeitet bedeutet hierbei, dass die Scribble-Zeichnungen koloriert und detailliert illustriert werden.

erklaervideo produktion mynd storyboardDas Storyboard: Final ausgearbeitete Illustrationen sind ein wesentlicher Bestandteil.

Gleichzeitig werden die Szenen in diesem Erklärvideo Produktionsschritt für die Animation angelegt und vorbereitet. Durch diesen Arbeitsschritt lassen sich die Grafiken später in der Animation in einer speziellen Software bewegen, sprich sie können animiert werden.

Stellen Sie sich einen Charakter vor, beispielsweise eine Frau im Businessanzug oder einen Mann in Sportklamotten. Diese Illustrationen werden in verschiedene "Ebenen" unterteilt, die später individuell bewegt werden können. So stellen zum Beispiel Arme und Beine verschiedene Ebenen dar, um Bewegungsabläufe zu animieren. Genauso werden Mund, Nase & Co. in Ebenen unterteilt, um bestimmte Formen der Mimik in der Animation umsetzen zu können.

Die Reinzeichnungen geben Ihnen über folgende Punkte bereits ziemlich konkrete Einblicke:

  • Die Perspektive der Szenen (Isometrie, Vogel, Frontal, etc.).
  • Die Szenenübergänge (Harter Schnitt, Überblendung, etc.).
  • Close-Ups (Nahaufnahmen) und Zooms.
  • Detailumfang der Szenen.

Das Storyboard können Sie sich ein bisschen wie ein Daumenkino vorstellen, allerdings nicht in einem solch präzisen Detailumfang. Trotzdem können Sie sich beim Durchsehen der Reinzeichnungen und dem parallelen Lesen des Sprechertexts äußerst genau in den Animationsfilm hineindenken und -fühlen.

Mit einem final bearbeiteten Storyboard steht der erfolgreichen Animation des Erklärvideos nichts mehr im Weg.

#5 Die Animation des Erklärvideos.

In der Animationsphase ist die Erklärvideo Produktion bereits sehr weit vorangeschritten. Hier können Sie ein komplett flüssig animiertes Erklärvideo begutachten. Die zuvor präparierten Illustrationen sind hier in Bewegung, passend zur Geschwindigkeit des Sprechertextes abgestimmt und tragen maßgeblich zur Dynamik und dem entstehenden Kontext des Erklärvideos bei.

Folgende Stilmittel verleihen der Animation ihre besondere Charakteristik:

  • Zooms.
  • Kontrastreicher Einsatz der Helligkeit.
  • Nutzung von Filtern.
  • Animierte Texturen.
  • Das Spiel mit Schärfe / Unschärfe.
  • Übergänge.

Je nach Videostil existieren unterschiedliche Animationstechniken. Diese können in Ihrem Umfang des Grades der Animation variieren. Nachfolgende Erklärvideo-Stile finden besonders häufig Verwendung:

Einfache Animationstechnik, Grafiken erscheinen auf weißem Hintergrund.

Teilanimiertes Erklärvideo im Flat Design. Fokus liegt auf der konzipierten 2D Fläche, Funktionalität rückt ins Zentrum des Geschehens.

Eleganter und moderner Infografik-Erklärvideo-Stil. Aufbau der Bildelemente vollzieht sich durch feine Linien.

Teil, oder Vollanimierter Erklärvideo-Stil. Maßgeschneidert nach der CI des jeweiligen Unternehmens.

Real gedrehter Film. Überzeugt mit beeindruckenden Bildern.

Für Tutorials, Intranet, Software & Co. Originale Abbildungen einer Website werden gefilmt und in der Animation nachbearbeitet.

Wollen Sie mehr zum Thema Erklärvideo erfahren? Lesen Sie in unserem Erklärvideo-Guide, wie Sie das volle Potenzial des Mediums Video ausschöpfen »

In der Animation Ihres Erklärvideos ist es von höchster Priorität, dass Sie am Ende das Gefühl haben, dass alle Projektbeteiligten von Anfang an, an einer gemeinsamen Idee gearbeitet haben.

Carl Stahl Hebetechnik: Eine individuelle Erklärvideo Produktion von Mynd.

Umso wichtiger ist die Eingangs angesprochene Festlegung einer verbindlichen Konzeptidee, sowie die Auswahl eines professionellen Erklärvideo Anbieters, der die nötige Erfahrung mitbringt, für Sie ein qualitativ hochwertiges Endergebnis zu produzieren.

#6 Das Sounddesign der Erklärvideo Produktion.

Den finalen Feinschliff erhält Ihre Erklärvideo Produktion durch das Sounddesign. Sounddesign mag sich vielleicht im ersten Schritt etwas hochtrabend anhören, ist allerdings ein elementar wichtiger Baustein Ihrer Erklärvideo Animation.

ZAUN24.de – Das Sounddesign prägt das Erklärvideo maßgeblich.

Hierbei geht es nicht darum, die Musik etwas lauter oder leiser zu drehen. Im Sounddesign werden die Sprecherstimme, die Soundeffekte sowie die dazugehörige Hintergrundmusik in einem Tonstudio harmonisch aufeinander abgemischt. Gerade wenn Sie Ihr Erklärvideo in einem Meetingraum, auf einer Konferenz oder in einer Halle präsentieren, werden Sie die dringende Notwendigkeit des Sounddesigns realisieren:

  • Die Räumlichkeit des Sounddesigns (von welcher Seite der Lautsprecher stammt welches Geräusch).
  • Die korrekte Regulierung der Lautstärke in den unterschiedlichen Szenen.
  • Die richtige Balance zwischen Musik und Sprecherstimme – Das genaue Hören der Effekte wie auch des Sprechers, ohne das einer von dem anderen dominiert wird.

Achten Sie daher bereits während Ihrer Erklärvideo Anbieter Analyse darauf, welcher Erklärvideo Produzent ein professionelles Sounddesign in seinem Videopaket mit abdeckt.

#7 Die erfolgreiche Platzierung & Vermarktung Ihres Erklärvideos.

Wenn Sie Ihre Erklärvideo Produktion erfolgreich abgeschlossen haben, steht als nächstes die Platzierung und Vermarktung Ihres Erklärvideos an. Schließlich hilft Ihnen das noch so professionell produzierte Erklärvideo wenig, wenn es nicht von Ihrer Zielgruppe gesehen wird. Bereits bei der Anbieter Auswahl können Sie darauf achten, ob eine Vermarktung Ihres Animationsfilms mit angeboten wird.

5 Tipps, wie Sie mit Video mehr verkaufen: So werden Sie mit Erklärvideos noch erfolgreicher.

Die folgenden Einsatzorte eignen sich besonders zur Platzierung Ihres Erklärvideos:

  • Ihre eigene Website.
  • Messen.
  • Vertriebs & Marketing Events.
  • Social Media (Facebook, Instagram, Twitter, Snapchat, LinkedIn, Xing).

Erklärvideo auf der Website.

Auf Ihrer Website sollten Sie darauf achten, dass Ihr Erklärvideo gut sichtbar platziert wird und der Nutzer keine Schwierigkeiten bekommt, sich durch Ihre Homepage zu navigieren um das Erklärvideo zu finden. Es schadet nicht, wenn der Besucher innerhalb Ihrer Website im Zuge seines natürlichen Klickpfades ein weiteres Mal auf Ihr Erklärvideo stößt, beispielsweise beim Besuch einer spezifischen Landingpage.

erklaervideo einbinden und platzieren websiteEin Erklärvideo erfolgreich auf der Website platziert und sichtbar eingebunden: Hier auf der Website von Carl Stahl.

Erklärvideo auf Messen.

Auf Messen sollten Sie darauf achten, dass Ihr Erklärvideo auch ohne Ton funktioniert. In einer Messehalle sind Sie mit einer Akustik konfrontiert, die ein Abspielen mit Ton nicht zulässt. Um dem entgegenzuwirken, hilft die Produktion einer Untertitelversion, welche ein einwandfreies Verständnis des Erklärvideo Inhalts gewährleistet.

Warum Sie Ihrem Video Untertitel hinzufügen sollten? Den Grund und eine Anleitung finden Sie hier »

Erklärvideo bei Vertriebs & Marketing Events.

Ein besonderes Event mit einem Erklärvideo zu beginnen, erzeugt nachhaltig einen bleibenden Eindruck. Gleichzeitig kann ein Erklärvideo passend sein, um eine Veranstaltung zu schließen und die Teilnehmer bzw. Besucher mit einem guten Gefühl gehen zu lassen.

Erklärvideo auf Social Media.

Jeder Kanal, bzw. jeder Einsatzort weist dabei spezifische Besonderheiten auf. Zum Beispiel kann es sich anbieten, für Social Media eine extra Erklärvideo Version mit einer kürzeren Laufzeit zu produzieren, da das Userverhalten und damit einhergehend die Aufmerksamkeitsspanne in den unterschiedlichen Medien unterschiedlich sind. Weiterhin werden Videos im Newsfeed auf Social Media in der Regel immer im ersten Schritt ohne Ton abgespielt, weswegen es sich anbietet hier mit Untertiteln zu arbeiten.

plattformen und ihre optimale videolaengeWelche Laufzeit eignet sich für welche Plattform? Die Videodauer variiert je nach Kanal.

Die perfekte Länge für jeden Einsatzort! Lesen Sie hier alle wichtigen Kriterien zum Thema Videolänge »

Auswertung und Erfolgsmessung.

Um Rückschlüsse auf den Erfolg Ihrer Erklärvideo Produktion zu ziehen, sollten Sie sich mit den Auswertungsmöglichkeiten und der Erfolgsmessung Ihres Animationsfilms beschäftigen. Hierbei lässt sich das Nutzerverhalten relativ präzise untersuchen und Sie erhalten gleichzeitig Einblicke über die Werbewirkung Ihres Erklärvideos. Zur Auswertung eignen sich beispielsweise der Facebook Business Manager sowie Google Analytics.

Facebook Business Manager.

Mit dem Facebook Business Manager lassen sich Facebook Seiten organisieren und verwalten. Gleichzeitig bietet er Aufschluss über das Nutzerverhalten hinsichtlich verschiedener Posts.

facebook business managerDas Userverhalten analysieren: Mit dem Facebook Business Manager.

Wenn Sie Ihr Erklärvideo beispielsweise in einem Post mit einer gewissen Summe bewerben, lassen sich über den Facebook Business Manager hierzu relevante Kennzahlen über die Performance des Videos ermitteln.

Google Analytics.

In Google Analytics können Sie das Verhalten der Nutzer Ihrer Website analysieren und hieraus neue Erkenntnisse gewinnen. Folgende Zahlen lassen sich hierdurch ermitteln:

  • Nutzer: Anzahl der Personen, die im angegebene Zeitraum mindestens eine Sitzung (Interaktion, Seitenaufruf, Transaktion) begonnen haben.
  • Neue Nutzer: Erstmalige Nutzer des definierten Zeitraums.
  • Sitzungen: Anzahl der Sitzungen im gewählten Zeitraum. Eine Sitzung hat mindestens eine Interaktion. Die Anzahl der aufgerufenen Seiten ist hierbei irrelevant.
  • Anzahl der Sitzungen pro Nutzer: Durchschnittliche Anzahl an Sitzungen, die von einem Nutzer durchgeführt werden. 
  • Seitenaufrufe: Anzahl der insgesamt aufgerufenen Seiten einer Website. Hier werden auch wiederholte Besuche einer Seite gezählt.
  • Seiten/Sitzung: Diese Kennzahl beschreibt die durchschnittliche Seitentiefe (durchschnittliche Anzahl aufgerufener Seiten eines Nutzers pro Sitzung). Auch hier werden wiederholte Besucher einer Seite gezählt.
  • Durchschnittliche Sitzungsdauer: Die durchschnittliche Länge (in Minuten) einer Sitzung.
  • Absprungrate: Prozentuale Anzahl der Nutzer, die eine Seite nur einmal aufrufen und diese ohne Interaktion wieder verlassen. 

Interessant wird es beispielsweise, wenn Sie sich die Veränderung der Zahlen auf den Landingpages ansehen, auf welche Sie Ihr Erklärvideo eingebettet haben. Darüber hinaus können Sie Conversion-Ziele festlegen und deren Erfolg kontrollieren.

In jedem Fall sollten Sie die Auswertungsmöglichkeiten nutzen und die sich dadurch ergebenen Potenziale für Ihr Erklärvideo ergreifen.

Ihre Erklärvideo Produktion kann beginnen.

Am Ende dieses Artikels haben Sie nun ein umfangreiches Wissen zum Thema der Erklärvideo Produktion. Damit sind Sie bereit, Ihre eigene Produktion in die Wege zu leiten.

Lassen Sie sich hierzu einfach kostenlos und unverbindlich von einer professionellen Erklärvideo Agentur beraten »

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Möchten Sie erfolgreicher sein?

Erreichen Sie Ihre Ziele durch Video - lassen Sie uns ganz unverbindlich darüber sprechen.

mynd kontaktaufnahme alina

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Bereit für Ihr eigenes Video?

Wir erstellen Ihr perfektes Video und unterstützen Sie auch darüber hinaus. 

Kontakt aufnehmen

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Video Marketing

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.