306 Marketingprognose für 2022 1
Marketing | 10 Minuten Lesezeit

Chatbots, Mikro-Influencer & Bewegtbild: Marketing Trends 2022

Liesa portraitbild removebg preview Recovered

Autor Liesa Wieruch

28. März 2022

Chatbots auf nahezu jeder Website, animierte Videos und immer weniger Kooperationen mit Makro-Influencern: Das sind die 5 heißesten Marketing Trends für 2022.

Zwar haben wir bei Mynd keine Zauberkugel, welche uns die Zukunft offenbart. Es gibt jedoch Annahmen über Marketingtrends, die wir mit Zuversicht erwarten können. Lassen Sie uns also einen Blick auf die zu erwartenden Trends für 2022 werfen.

#1 Ein Chatbot an fast jeder Ecke.

Kundenservice ist in jeder Art von Geschäft von großer Bedeutung. Wir leben in einer schnellen Zeit, und wenn wir etwas brauchen, wollen wir es sofort.

Es mag Kunden geben, die Zeit für lange E-Mails haben und gerne mit einem Firmenvertreter telefonieren, aber heute ist das eher eine Seltenheit. Dies ist einer der Gründe, warum wir im nächsten Jahr einen Chatbot-Boom erleben werden.

Virtuelle Assistenten, die von künstlicher Intelligenz inspiriert sind, verbessern sich jedes Jahr und imitieren das Gespräch mit einem Menschen. Viele Websites in unserem Land bieten bereits einen schnellen, korrekten und qualitativ hochwertigen Non-Stop-Kundenservice. Ein Beispiel ist HelloFresh, die einen virtuellen Assistenten anbieten – den Chatbot Freddy.

So funktioniert der HelloFresh (bzw. Freshdesk) Chatbot Freddy!

Das jährliche weltweite Wachstum der Chatbots liegt bei 24,3%. Bis 2025 wird damit voraussichtlich ein Umsatz von 1,06 Milliarden Euro erreicht. Dieser Fortschritt überrascht uns ehrlich gesagt nicht, denn es handelt sich um eine „Win-Win“-Strategie, von der nicht nur der Anwender, sondern auch das Unternehmen profitiert.

Viele Unternehmen erhalten täglich eine große Menge ähnlicher Kundenfragen, obwohl sie diese bereits auf ihrer FAQ-Unterseite beantworten. Während manche Mitarbeiter nach der eintausendsten Wiederholung die Nerven verlieren würden, hat der Chatbot eine buchstäblich eiserne Geduld. Auch um drei Uhr morgens wird er die gleiche Frage immer wieder freundlich beantworten. Das spart dem Unternehmen nicht nur Zeit, sondern auch Geld.

Die Alternative zu Chatbots? Optimieren Sie Ihren Kundensupport mit Erklärvideos – Unsere 4 Tipps »

#2 Marken bevorzugen Mikro-Influencer.

Influencer Marketing in Deutschland, wie wir es heute kennen, ist eine relativ junge Angelegenheit. Bis vor etwa vier oder fünf Jahren war es wirklich selten, dass ein Influencer mit einer Marke zusammenarbeitete. Die Influencer-Anhänger empfanden es als etwas Außergewöhnliches und respektierten die Marken. Heutzutage ist der Markt ist voll von Kooperationen und funktioniert nicht mehr so, wie er sollte.

Reden wir Klartext. Den meisten Leuten ist klar, dass Bibi für den Onlineshop SheIn nicht aus purer Liebe für den Shop Werbung macht. Stattdessen wird sie einfach sehr gut dafür bezahlt:

Bei der deutschen YouTuberin BibisBeautyPalace gibt es einen Rabatt-Code von SheIn.

Zuschauer sind mittlerweile abgestumpft und erwarten Werbung nahezu an jeder Ecke. Sie trauen Makro-Influencern nicht mehr, sodass Marken oft viel Geld aus dem Fenster werfen. 2022 dürften die öffentlichen Auftraggeber daher etwas wachsamer sein. Unternehmen werden keine großen Influencer wählen, sondern sich vermehrt auf Mikro-Influencer konzentrieren – Das sind genau die Influencer mit weniger Followern und einer kleinen Nische.

Das neue Influencer-Gesetz zur Werbekennzeichnung 2021: So funktioniert’s»

Haben weniger einflussreiche Menschen mehr Einfluss? Ja, denn die Glaubwürdigkeit des Publikums in dieser Kooperation ist höher, wenn der Nutzer versteht, dass die Influencer für den Beitrag keine Tausend-Euro-schwere Belohnung erhalten haben, sondern wahrscheinlich auch dieses oder jenes beworbene Produkt verwenden. Im Vergleich zu Makro-Influencern können die Mikro-Influencer zwar keine so hohe Reichweite garantieren, sorgen aber für ein höheres Maß an Interaktivität.

Eine kleine Übersicht gefällig?

Die Influencer-Klassifizierung: Je nach Anzahl der Followerschaft erfolgt die Einteilung in Nano- bis Mega-Influencer.

#3 2022 wird das ​​Jahr des animierten Videomarketings!

Die Pandemie hat unter anderem dazu geführt, dass der klassische Spielfilm-Werbespot leicht verstaubt und animiertes Video in den Vordergrund gerückt ist. Statistiken flüstern, dass animierte Videos 2022 der effektivste Trend im digitalen Marketing werden könnten.

Verbraucher lieben Videos einfach. Die durchschnittliche Nutzungsdauer von kostenlosen Online-Videos in Deutschland beträgt 33 Minuten pro Tag. Von den 30-49-jährigen nutzen wöchentlich 85% Online-Videoangebote.

Bereits im laufenden Jahr verzeichnen wir einen Zuwachs an Unternehmen aus vielen Branchen, die auch animierte Videos in ihre Marketingstrategien aufnehmen. Ein Beispiel ist die Bedienungsanleitung von Starbucks, die User in die Benutzung der hauseigenen App einweist:

Starbucks nehmen animierte Videos in ihre Marketingstrategie auf.

Im darauffolgenden Jahr soll das animierte Video noch mehr an Fahrt gewinnen und das Geschäft von Unternehmen aus verschiedenen Bereichen, vom Finanzsektor über das Gesundheitswesen bis hin zum Immobiliensektor, unterstützen.

#4 Die visuelle Suche auf dem Vormarsch!

Ein weiterer Trend ist die visuelle Suche.

So funktioniert zum Beispiel die umgekehrte Bildersuche bei Google. (Quelle: eBakery)

Die Bildsuche ist seit 2017 verfügbar und hat sich seitdem technologisch stark weiterentwickelt, wodurch viele funktionale Werkzeuge geschaffen wurden. Am bekanntesten ist wahrscheinlich Google Bilder, wo die visuelle Suche bereits etwa 10 bis 15 % der Gesamtsuche ausmacht, oder aber die mobile App Google Lens. Durch ein Foto mit Google Lens können Sie beispielsweise herausfinden, welche Hunderasse Sie auf der Straße gesehen haben. Sie können außerdem den Stuhl finden, auf dem Sie gerade in einem Café sitzen oder ein Poster-Ereignis zu Ihrem Kalender hinzufügen. Informieren Sie sich über die historischen Tatsachen eines Gebäudes, in dem Sie einen vorhandenen Barcode per Foto-App einscannen.

Capterra reviewt in diesem Clip die Bing Visual Search.

Andere großartige Tools sind Pinterest Lens, Cam Find oder Bing. Mit Bing können Sie beispielsweise das gesuchte Bild buchstäblich aufschlüsseln. Hat Ihnen die Tabelle auf dem Foto eines Bloggers gefallen? Mit Bing finden Sie jedes Produkt auf dem Foto sofort.

Untersuchungen von ViSenze haben ergeben, dass bis zu 62 % der Millennials und Mitglieder der Z-Generation die visuelle Suche anderen vorziehen. Was bedeutet das für Unternehmen? Im Rahmen von Online-Aktivitäten wie dem Bloggen sollten sich Unternehmen auch auf die visuelle Seite der Inhalte konzentrieren, wie zum Beispiel eigene Inhalte erstellen oder diese richtig mit Tags versehen. Dadurch wird sichergestellt, dass solche Inhalte leicht durchsucht werden können.

Andernfalls kann es natürlich auch nicht schaden, in 2022 ein Auge auf die Such-Giganten und ihre neuen innovativen Ideen zu halten!

#5 Mehr und mehr User Generated Content.

Ein weiterer Trend, den wir nächstes Jahr sehen werden, ist die Zunahme von UGC (User Generated Content) – den nutzergenerierten Inhalten. Benutzergenerierte Inhalte umfassen verschiedene Fotos, Beiträge, Videos oder Bewertungen, die von Benutzern erstellt wurden und auf eine bestimmte Marke verweisen.

Diese Strategie ist nicht neu, sie wurde in der Vergangenheit von großen Marken wie Coca Cola in ihrer berühmten "Share a Coke"-Kampagne verwendet:

Coca Cola bewegten mit “Share a Coke” zur Generierung von User Content.

In letzter Zeit wird der UGC immer beliebter. Der Grund ist der gleiche wie im oben erwähnten Trend der zunehmenden Zusammenarbeit mit Micro-Influencern. Bis zu 85 % der Kunden vertrauen mehr echten Menschen, die mit der Marke in Kontakt gekommen sind, als der Werbung mit einem großen Influencer. Authentizität ist das, was die Leute heute mehr sehen wollen. Die Veröffentlichung dieser Art von Inhalten wirkt sich daher positiv auf die Popularität oder Präferenz der Marke aus.

Ein Beispiel für eine großartige UGC-Strategie ist die Marketingkampagne #ShotOnIphone von Apple:

Apple gewinnt mit “Shot on iPhone” das User-Vertrauen in die Produkte zurück. (Compilation-Quelle: Peak Polls)

Der Technologieriese Apple setzte die UGC-Strategie in einer Krisensituation geschickt ein, denn er musste sich mehreren Beschwerden stellen, dass die Qualität der Fotografie auf dem iPhone bei ungünstigen Lichtverhältnissen schlecht ist. Die Marke forderte ihre Kunden daher auf, ihre mit dem iPhone aufgenommenen Fotos unter dem oben genannten Hashtag zu teilen. In den sozialen Netzwerken verbreiteten sich schöne Bilder und Videos. Die Marke gewann so ihr verlorenes Vertrauen zurück.

Fazit: Die 5 heißesten Marketing Trends für 2022.

Wir haben Ihnen 5 der wichtigsten Marketing Trends für 2022 vorgestellt, die für sich sprechen. Authentizität wird immer wichtiger, schnelle Zeiten erfordern schnellen Kundenservice und das Hauptaugenmerk wird auf visuellen Inhalten liegen, bei denen animierte Videos glänzen.

Wir sind uns sicher, dass diese Trends 2022 ganz groß sein werden. Somit kann dieser Artikel Ihnen bei der Planung Ihrer Marketingstrategie eine große Hilfe sein. Denken Sie daran: Eine Marke, die nicht rechtzeitig auf die Welle eines bestimmten Trends aufspringt, fällt in Zukunft hinter Wettbewerbern zurück. Bleiben Sie also am Ball! Wir drücken Ihnen die Daumen. Wenn Sie sich mit animierten Videos beschäftigen möchten, sind wir für Sie da.

Schreiben Sie uns einfach unverbindlich hier. Gemeinsam starten wir in die Marketing Trends 2022 »

Sie möchten wirkungsvoller kommunizieren?

Viola Schweizer


Beleben Sie Ihre Social Media-Kanäle mit Video. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Unverbindlich Kontakt aufnehmen

Wissen, das Sie weiterbringt:

Möchtest du erfolgreicher sein?

Erreiche deine Ziele per Video – lass uns reden!

David echelle portraitfoto 1

Unser Wissen macht Sie erfolgreicher.

Unser Wissen macht Sie erfolgreicher.

Video, Online Marketing, Kommunikation: Erhalten Sie die neusten Artikel der Mynd-Experten bequem per Mail.

Jeden Mittwoch kostenlos. Zum Lesen & Anhören.

Unser Wissen macht Sie erfolgreicher.

Mynd nutzt Ihre Angaben, um Ihnen unser wöchentliches Blog-Abonnement zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unsereren Datenschutzbestimmungen.

Fast geschafft! Bitte bestätigen Sie Ihr Mynd Blog Abo. Wir haben Ihnen soeben eine E-Mail dazu gesendet.