Kontakt »
Menu
Kontakt »
sales video erfolg

Mit Video zu mehr Erfolg im Vertrieb – erfahren Sie wie!

Liesa Huppertz
16. August 2019

Ihr Ziel ist es, das Postfach Ihrer potenziellen Kunden zu erobern und sich Gehör zu verschaffen? Wir möchten Sie mit diesem Artikel auf Ihrer Mission begleiten und Ihnen zeigen, wie Sie Videos erfolgreich in Ihre E-Mail Outreach Strategien integrieren können.

Keine Lust zu lesen? Artikel jetzt anhören:

 

2018 wurden laut Radicati weltweit 235,6 Billionen E-Mails versendet und empfangen. Davon galten 124,5 als Business E-Mails und 111,1 Billionen als Konsumenten E-Mails. Brechen wir diese Zahl auf einen durchschnittlichen Büromitarbeiter runter, so erhält dieser ca. 121 E-Mails pro Tag.

Das ist eine enorme Anzahl an Nachrichten, welche in verschiedenen Formen im Postfach landen: Persönliche Nachrichten, Sales-Angebote, Newsletter, Event-Einladungen und und und.

All diese E-Mails versuchen einen Mehrwert für den Empfänger darzustellen. Doch in Wahrheit werden nicht einmal mehr als 25 E-Mails geöffnet. Der Rest versauert ungelesen im Postfach oder landet direkt im Papierkorb.

Im Klartext zeigen uns diese Fakten, dass unsere E-Mail Postfächer aus allen Nähten platzen und das reinste Schlachtfeld sind – als hätten wir es nicht geahnt. Denn hier konkurrieren mehrere Marken gleichzeitig um unsere Aufmerksamkeit. Wussten Sie außerdem, dass unsere Aufmerksamkeitsspanne so groß ist wie die eines Goldfisches, nämlich 8 Sekunden?

Und um die Angelegenheit noch schwieriger und unangenehmer zu machen, hängt die hohe Fehlerquote bei Sales E-Mails direkt mit unserem Menschsein zusammen. Im nachfolgenden Video teilen Vidyard Mitarbeiter entsetzliche Praxisbeispiele der Kaltakquise, wie sie sie im echten Leben schon einmal selbst erlebt haben.

Sales Fails präsentiert von Vidyard.

Autsch! Aber Hand auf’s Herz, Fehler sind menschlich. Und diese Art von Fehltritten ist bestimmt jedem schon einmal passiert – auch uns. Sogar die besten Verkäufer können aus eigener Erfahrung ein Lied davon singen.

Damit Sie aber nicht zum Wiederholungstäter werden, wollen wir Ihnen mit diesem Artikel helfen, die Anzahl Ihrer Sales Fails zu senken und dafür die Gewinne zu erhöhen.

Wie uns das gelingen möchte? Mit Videos! Diese sorgen für Aufmerksamkeit und erhöhen die Click-Through Rate bis zu unglaublichen 300%. Außerdem sorgen sie für mehr Menschlichkeit im Verkaufsprozess. Sales Experten prognostizieren zudem, dass wenn Unternehmen Videos in Ihre E-Mail Kampagnen aufnehmen, diese eine 8-mal höhere Antwortrate erzielen können.

Wenn Sie also gedacht haben, dass E-Mails ausgedient haben, liegen Sie definitiv falsch.

Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel also, auf welche Weise Sie E-Mails und Videos in Ihren Sales Bemühungen erfolgreich vereinen können.

Wie Sie 10 verschiedene Sales E-Mails bewusst mit Video pimpen.

Ziel soll sein, dass Ihre E-Mails die Schätze im Ozean der Banalität sind. Um dies zu erreichen, müssen Sie (potenzielle) Kunden mit den passenden Inhalten in jeder Phase des Sales Funnels und der Customer Journey locken.

Egal, ob Sie Neukunden ausfindig machen, Beziehungen zu bereits bestehenden Kontakten vertiefen oder Deals endlich abschließen wollen, Videos unterstützen Sie bei diesem Vorhaben, da Sie verschiedenen Zwecken dienen.

trichterfoermiger_salesfunnel

Der trichterförmige Sales Funnel ist auch Kernstück einer jeden E-Mail Marketing Strategie.

Im Folgenden erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Einsatzgebiete von Video in Sales E-Mails.

#1 Neue Leads gewinnen.

Ziel: Der Anvisierte wird auf Sie aufmerksam und klickt aus Interesse auf Ihre E-Mail.

Herausforderung: Die Zielgruppe kennt Ihre Marke noch nicht besonders gut. Sie müssen Sich erst vorstellen und Ihre Positionierung im Markt verdeutlichen.

Möglichkeiten für den Einsatz von Video:

  • Kaltakquise: Auf los geht’s los! Einfach ins kalte Wasser springen und sich und seine Produkte vorstellen.
  • Follow-Up: Ein Kunde hat beispielsweise eine Anfrage über den Chatbot auf Ihrer Website gestellt. Guter Anhaltspunkt, um Konversation wieder aufzunehmen.
  • Account-basierter Annäherungsversuch: Kunde hat bereits einen Account erstellt, aber bis jetzt ist noch nichts passiert. Aufgrund des individuellen Profils und persönlichen Angaben kann ein Erstkontakt stattfinden.

Fokus der Videos:

  • Aufmerksamkeit generieren: Machen Sie es persönlich, beziehen Sie sich z.B. auf die letzten Aktivitäten der Zielperson auf seinen Social Media Kanälen. Damit decken Sie Punkt zwei bereits ab.
  • Individuell ansprechen: Sich mit der Zielgruppe und Einzelpersonen auseinandersetzen und auf emotionaler Ebene nach einem Aufhänger suchen.
  • Glaubhaft sein: Leads einen guten Grund geben, sich mit Ihnen zu beschäftigen. Welche Probleme lösen Sie und welche Chancen eröffnen Sie?

Achten Sie auf den Anfang des Telefonats. Ein brillantes Beispiel für die Einleitung eines Verkaufsgesprächs: Aktuell, bedacht und emotional.

#2 Kontakte pflegen.

Ziel: Ihre Zielgruppe weiß, wer Sie sind. Allerdings müssen Sie das Gespräch am Laufen halten, damit wenn der Interessent eine Kaufentscheidung trifft, Sie als erstes ins Gedächtnis kommen.

Herausforderung: Verhindern, dass User Desinteresse entwickeln.

Möglichkeiten für den Einsatz von Videos:

  • Eigene Marketing Inhalte: Z.B. in Form von Informationsmaterial, Brand News.
  • Externer Marketing Content aus dem Web: Können sich beispielsweise auf Neuigkeiten aus der Branche beziehen.
  • Einfaches “Hallo”: Fragen nach dem Wohlbefinden, der aktuellen Situation und Herausforderungen.

Fokus der Videos:

  • Der Content muss super relevant sein: Führen Sie Ihre eigenen Notizen zu einzelnen Leads oder halten Sie Ihre Sales Experten dazu an: Was haben Sie herausgefunden? Wo steht ein Lead? Mit welchen Webinhalten beschäftigt er sich? Basierend auf den Erkenntnissen entwickeln Sie dann ansprechenden Content.
  • Nahbar und erreichbar sein: Damit Sie nicht als Alleinunterhalter enden, kommunizieren Sie offen, dass Sie sich über Rückmeldung freuen.
  • Eine Lernumgebung schaffen: Überlegen Sie, wie Sie Usern in ihrer momentanen Situation helfen können. Ziel soll eine zweiseitige Diskussion sein, in der Ihnen der Betroffenen erzählt, wo es klemmt und nach Unterstützung bei der Lösungsfindung sucht.

Mynd setzt auf transparente Kommunikation und erklärt, wie ihre Preise zustande kommen.

#3 Verkaufen.

Ziel: Bewegt sich ein Lead in Richtung Ende des Sales Funnels und wurde bereits an einen Account Manager weitergegeben, geht es darum, den Deal fix zu machen.

Herausforderung: Jetzt nur nicht ungeduldig werden.

Möglichkeiten für den Einsatz von Videos:

  • Micro-Demos: Können z. B. Produkt- oder Erklärvideos o.Ä. sein.
  • Follow-Up: Hat der Interessent Fragen zum z. B. Infomaterial, was Sie ihm zuvor zugesendet haben?
  • Wiederbelebung alter Accounts: Mit einem einfachen “Hallo” (vgl. zuvor) oder einer Umfrage, welche die Interessen des Nutzers noch einmal hervorhebt.

Fokus der Videos:

  • Die Vorteile müssen eindeutig sein: Wo gibt es eine Verbindung zwischen Ihrer Value Proposition/USP's und den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe? Arbeiten Sie die Gemeinsamkeiten heraus, bzw. die Punkte, wo sich die Interessen überschneiden!
  • Selbstbewusst, aber nicht aufdringlich: Eine kompetente Beratung wird vorausgesetzt, aber niemand mag es, mit penetranten Nachrichten zu einem Kauf gezwungen werden.
  • Freundschaftliche Beziehung aufbauen: Letztendlich machen Menschen mit Menschen Business. Wenn Sie es also schaffen, eine persönliche Beziehung zum Kunden aufzubauen, ist die Sache so gut wie geritzt.
Tipp:

Sie als Sales Person sollen nicht weiter anonym bleiben. Denn Menschen wissen gerne, mit wem Sie es zu tun haben. Zeigen Sie Ihr Gesicht! Das weckt Vertrauen. Aus diesem Grund sind gerade Webcam Selfie Videos oder Screen Capture Videos besonders beliebt. Zudem ermöglichen Ihnen diese , konkret auf Fragen einzugehen und komplexe Sachverhalte einfacher zu erklären. Probieren Sie es aus!

Haben Sie erst einmal einen Neukunden gewonnen, hört hier das Video Marketing nicht auf. Auch der Kundensupport verzeichnet große Erfolge in der Kundenzufriedenheit durch den Einsatz von Videos. Dieser Artikel verrät Ihnen mehr: Wie Sie mit Erklärvideos Ihren Kundendienst optimieren – 4 Tipps.

Gute Videos machen ¾ des Erfolgsrezeptes von Sales E-Mails aus. Im zweiten Schritt spielen unterstützende Texte eine weitere wichtige Rolle. Stellen Sie sich das Ganze so vor. Ihr Video ist der Hauptgang, dem eine Vorspeise in Form einer interessanten Einleitung vorausgeht. Diese macht Appetit, sich intensiv mit Ihrem Video zu beschäftigen. Als Dessert folgt dann ein CTA. Dieser setzt der gesamten Markenerfahrung das Sahnehäubchen auf, indem beispielsweise weitere kostenlose Inhalte oder Anregungen zum weiteren Vorgehen geteilt werden.

Im nächsten Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie die Umsetzung konkret anhand von Tipps und Templates aussehen kann.

Ein Video steht niemals alleine!

 

monica vinarder email kampagne video

Monica Vinader kombiniert geschickt den Einsatz von Video und Text in Ihrer E-Mail Kampagne (inkl. CTA).

#1 Eine Betreffzeile, die ins Auge springt.

Die Betreffzeile ist das Erste, was (potenzielle) Kunden von Ihnen im Postfach sehen. Diese entscheidet darüber, ob Empfänger klicken oder nicht. Daher sollte der erste Kontaktpunkt perfekt ausgearbeitet sein. Und das geht so!

Wenn Ihre E-Mail ein Video enthält, lassen Sie es den Leser wissen. Denn allein das Wort "Video" in der Betreffzeile erhöht die Click-Through Rate um ganze 19%. Setzen Sie also das Wort [Video] direkt an den Anfang Ihrer Betreffzeile und fügen Sie dem noch einen einprägsamen und knackigen Titel hinzu. So gehen Sie sicher, dass der Empfänger das Wort [Video] definitiv liest.

Wenn Sie eine Empfehlung von einem anderen Kunden erhalten, erwähnen Sie seinen Namen zusätzlich im Titel, z. B. “[Name des Kunden] meint, wir sollten uns mal unterhalten.” Das hat einen persönlichen Touch und weckt Vertrauen, da ein bekannter Name auftaucht.

Außerdem haben wir festgestellt, dass Kleinschreibung mehr Aufmerksamkeit erregt, z. B: “wie geht’s?”. Neil Patel stimmt dem zu (siehe Video weiter unten).

#2 Kurz und bündig.

Dazu gibt es nicht besonders viel zu sagen, denn Ihnen ist vermutlich sehr wohl bewusst, dass lange E-Mails ein Fass ohne Boden sind.

Heben Sie daher nur die wichtigsten Aussagen des Videos hervor und verweisen Sie für mehr Informationen auf externe Quellen. Denn Ihre E-Mail soll als Einleitung dienen und eine kurze Zusammenfassung von dem sein, was noch auf den Leser zukommt. Auf diese Weise können Sie Ihre Konversation über die Grenzen einer E-Mail hinaus erweitern. Das heißt, Ihr Austausch nimmt kein abruptes Ende.

#3 Social Proof für mehr Glaubwürdigkeit.

Eine Erklärung des Social Proof Konzepts von 365 Careers.

Marketers nutzen Social Proof als Taktik, um unentschlossene Kunden oder Leads zu überzeugen. Diese Methode ist ohne Zweifel sehr wirksam. Denn 70% der Online Konsumenten lesen zum Beispiel Kritiken im Web, bevor sie ein Produkt kaufen. Studien zeigen zudem, dass unabhängige Kundenstimmen 12-mal glaubwürdiger sind als markeneigene Produktbeschreibungen und weiteres Promo-Material.

Wenn Sie also Nutzer anschreiben, integrieren Sie messbare Studienergebnisse, Fallbeispiele oder Zitate von anderen Kunden in einer ähnlichen Situation und gegebenenfalls aus derselben Industrie. Das macht das Thema für den Konsumenten interessanter, da er Parallelen und einen Mehrwert erkennen kann. Folglich, wächst bei diesem die Euphorie um Ihr Angebot.

#4 Intelligentes Erwartungsmanagement.

Erwähnen Sie auf jeden Fall, wovon Ihr Video handelt und welche Inhalte erwartet werden können. Unterstützend dient das Einfügen eines aussagekräftigen Vorschaubildes für Ihr Video im Body Text. Es ist jedoch nicht nötig, alles was im Video gesagt wurde, noch einmal im Text zu erwähnen. Das wäre doppelt gemoppelt.

Geben Sie zusätzlich die Videolänge an: “In nur 60 Sekunden erfahren Sie …” Wenn Leute wissen, was Sie zu erwarten haben, sind sie eher gewillt, sich Zeit zu nehmen.

Damit Leser sich nicht selbst die Frage stellen müssen, wie sie nun mit den neu gewonnenen Informationen umgehen sollen, können Sie zum Beispiel in Stichpunkten weitere Next Steps unter das Video packen. Dadurch erhalten User eine klare Übersicht und einen konkreten Fahrplan, welche eher dazu motivieren, Ihren Anweisungen zu folgen.

Neil Patel teilt seine Tipps, wie Sie Ihre E-Mail Öffnungsrate erhöhen können.

#5 Immer mit einem Call-to-Action schließen.

Reden Sie nicht lange um den heißen Brei herum. In der Regel bevorzugen es Menschen, eine klare Ansage zu bekommen, was sie als nächstes zu tun haben – sei es einen Artikel lesen, einen Termin vereinbaren oder sich ein Programm herunterladen.

Wenn Sie darauf aus sind, ein persönliches Gespräch am Telefon zu führen, schlagen Sie ein konkretes Datum mit Uhrzeit vor. Das wirkt selbstbewusst und zeigt, dass Ihr Zeitplan genauso wichtig ist.

Tipp:

Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit, vor allem in den Videos. Was meinen wir damit? Wenn Sie zum Beispiel witzig sind, dann bauen Sie lustige Analogien oder Beispiel ein (natürlich auf das Thema bezogen und nicht zu übertrieben). Sie können auch Ihre Design-Kollegen um humorvolle Thumbnails bitten. Das verleiht Ihrer Interaktion mit den Kunden eine zusätzliche Portion Menschlichkeit und ist sehr sympathisch.

Bis hierhin dürfte klar sein, dass Videos das beste Tool sind, um mehr Deals abzuschließen. Die treibende Kraft in diesem Prozess ist allerdings das Sales Team. Mit ihm steht und fällt der Durchbruch in der E-Mail Kommunikation. Wir haben uns daher gefragt: Wie bekommt man den Ball ins Rollen, damit das Sales Team Video kontinuierlich anwendet und Spaß dabei hat?

Wir konnten drei Motivatoren identifizieren, die wir Ihnen nun gerne vorstellen wollen.

So begeistern Sie Ihr Sales Team für Videos.

Dieser Abschnitt ist vor allem für Führungskräfte interessant. Aber auch für Sales Mitarbeiter, die sich von alternativen Herangehensweisen inspirieren lassen wollen, um das eigene Team voranzubringen.

#1 Pilotprojekt durchführen.

Starten Sie in kleinem Rahmen und sorgen Sie innerhalb diesem für Erfolge. Das zeigt dem Rest des Teams, das es machbar und gar nicht so schwer ist.

Außerdem ist es am Anfang einfacher eine kleine Gruppe zu managen und dieser neue Systeme sowie Technologien beizubringen, als 100 Leute gleichzeitig in die Verantwortung zu nehmen. Zusätzlich kann die Handvoll an ausgewählten Mitarbeitern dann zu einem späteren Zeitpunkt als Ihr verlängerter Arm agieren, um die neuen Prozesse an die restlichen Kollegen weiterzugeben.

Wenn es Ihnen möglich ist, arbeiten Sie als Führungskraft oder Ihr Sales Manager an der Seite der Fokusgruppe und versuchen Sie sich selbst zum Beispiel an Kaltakquise Videos. So erhalten Sie einen direkten Einblick, mit welchen Problemen und Herausforderungen das Team täglich zu tun hat. Dadurch werden Sie feinfühliger und können zielführend nach Lösungen suchen. Außerdem ist die Motivation höher und der Teamgeist wird gestärkt, wenn der Boss mitmacht und dieselben Technologien lernt.

Tipp:

Um den Lerneffekt weiter zu erhöhen, können Sie dieselbe Technologie zum Beispiel auch beim Versenden von unternehmensinternen Neuigkeiten verwenden. Dabei sehen Sie selbst, was im E-Mail Postfach Ihrer Mitarbeiter für Aufsehen sorgt.

Dieses Video der enviaM kann ganz einfach per E-Mail verschickt werden, um Coworkern die neue Internetseite vorzustellen.

#2 Fortschritt tracken & Erfolge belohnen.

Kennen Sie die Gesichte von Florence Chadwick, der amerikanischen Langstreckenschwimmerin? 1952 hatte Sie sich vorgenommen, die 26 Meilen von der Catalina Island bis zur kalifornischen Küste zu schwimmen. Sie musste aber eine Meile vor dem Ziel aufgeben, da Sie aufgrund von Nebel die Küste nicht mehr sah.

Dies ist ein schönes Beispiel, um zu zeigen, dass klare Ziele und messbarer Leistungsfortschritt stark motivieren.

In Ihrem Fall können Sie ausgezeichnete Leistungen zusätzlich belohnen, um einen weiteren Anreiz zu schaffen. Basierend auf Ihrer Strategie haben Sie verschiedene Möglichkeiten – sind aber nicht auf diese begrenzt:

  • Quantität statt Qualität – Sie stehen am Anfang Ihrer Video Sales Vorhaben und wollen Ihr Sales Team an die neue Arbeitsweise gewöhnen: Wie viele Sekunden Videos wurden insgesamt angeschaut (inkl. aller produzierten Videos)?
  • Qualität statt Quantität – Sie sind bereits einen Schritt weiter und wollen Content mit Mehrwert produzieren: Wie viel Prozent der Videolaufzeit wurde im Durchschnitt angeschaut, wenn man alle Videos betrachtet? Die besten Videos können dann in einem Video Hub gesammelt werden und als Best-Practice Beispiele für Neuzugänge zur Verfügung stehen.

#3 Das Team mit den richtigen Tools versorgen.

Da wir zuvor erwähnt haben, dass persönliche Videos von Sales Experten die beliebtesten und effektivsten Videos sind, stellt die größte Hürde die Videoproduktion dar. Denn die meisten hadern damit, sich selbst zu filmen. Um sich jedoch in seiner Haut vor der Kamera wohl zu fühlen, braucht es viel Übung. Das ist wie mit dem Laufen lernen.

Um daher fleißig üben zu können, werden einfache Prozesse benötigt. Zum Glück existieren heute Tools, die das Video Erstellen vereinfachen. Mit nur wenigen Klicks können Sie die Aufnahme sogar in Ihre E-Mails einbinden, versenden und die Performance tracken. Vidyard GoVideo heißt eine der nützlichen Softwares.

Die Selbstsicherheit vor der Kamera ergibt sich dann wie von selbst. Übung macht den Meister, sodass Sie oder Ihre Mitarbeiter in jeder Situation bereit sind, ein Video zu drehen – egal wo und wer zuschaut oder mithört.

Vidyard stellt die neue Software Vidyard GoVideo vor.

Ready?! Erobern Sie 2019 die E-Mail Postfächer!

Vergessen Sie niemals, dass Sie und Ihre Kunden im selben Boot sitzen. Sie beide werden täglich von E-Mail Flutwellen überschwemmt. Überlegen Sie sich also, was Sie nervt, neugierig macht und mit welchen Inhalten Sie gerne interagieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Zielgruppe ähnlich empfindet, ist relativ hoch. Wer freut sich nicht über ein freundliches Gesicht, das einen direkt und persönlich anspricht?! Wir finden, das ist eine willkommene Abwechslung im Zeitalter der anonymen Online Businesses. Denken Sie genauso? Dann beginnen Sie noch heute, Ihre Sales E-Mail Strategie mit Video zu revolutionieren!

Wenn Sie Input für Ihre Video Sales Pitches brauchen, kontaktieren Sie uns gerne » 

Gemeinsam finden wir eine optimale Lösung, mit der Sie sich wohl fühlen.

Möchten Sie erfolgreicher sein?

Erreichen Sie Ihre Ziele durch Video - lassen Sie uns ganz unverbindlich darüber sprechen.

mynd kontaktaufnahme alina

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Bereit für Ihr eigenes Video?

Wir erstellen Ihr perfektes Video und unterstützen Sie auch darüber hinaus. 

Kontakt aufnehmen

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Online Wissen

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.