Kontakt
Menu
Kontakt
daad erklarvideo bildungsbereich

Erklärvideos im Bildungsbereich – Erasmus+ macht's vor!

Chantal Niggenaber
15. Oktober 2018

12 Videos erklären ab sofort verschiedene Programmlinien des Erasmus+ Angebots der EU. Durchlaufen Sie mit uns den gesamten Planungs- und Produktionsprozess und erfahren Sie, wie Erklärvideos im Bildungsbereich die Zielgruppenansprache beleben. 

Schnell zum entsprechenden Abschnitt:
Teil I: Erasmus+ Success Story.
#1 Projektstart.
#2 Smarte Ziele.
#3 Stilrichtung.
#4 Moodboard.
#5 Einheitliche Gestaltung.
#6 Content Strategie.
#7 Planungsphase.
#8 Sound Design.
#9 Testimonialeinsatz.
#10 Erfolgsmessung.

Teil II: Wissenswertes zur Erklärvideo-Produktion.
#1 Warum Videos für Bildungsbereich?
#2 Voraussetzung für Projektstart.
#3 Kosten.
#4 Ablauf.
#5 Dauer.
#6 Produktionsvarianten.

Teil I: Erasmus+ Success Story.

Bewegtbild löst Kommunikationsproblem.

Sind Sie in der Einleitung auch über den Begriff Erasmus gestolpert und haben sich gefragt, was damit eigentlich genau gemeint ist? Dann geht es Ihnen wie zahlreichen anderen Lesern, die nur vage vermuten können, was sich hinter dem (so historisch klingenden) Namen verbirgt.

Erasmus+ (kurz für European Community Action Scheme for the Mobility of University Students) bezeichnet das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union, welches unter anderem Auslandsaufenthalte für Studierende, Dozenten und weitere Hochschulbeschäftigte fördert.

Die Nationale Agentur des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (kurz NA DAAD) machte es sich in diesem Jahr zur Hauptaufgabe, eine transparente und zielgruppengerechte Kommunikationsstrategie für das Erasmus+ Programm zu entwickeln, um die Attraktivität und Inanspruchnahme des vielfältigen Angebots zu steigern.

Heraus kam eine 12-teilige Videoreihe, die seit Ende Juli unter dem Hashtag #kurzerklärt auf dem YouTube-Kanal von Erasmus_DAAD online ist.

Kundenfeedback:
"Es ist viel besser geworden, als wir uns das je vorgestellt haben! Mit dem tollen Ergebnis hatten wir nicht gerechnet."
Wiebke Rockenwind, NA DAAD, Referat EU01 - Kommunikation, Qualität und Audit (aus DAADeuroletter, S.51)

Erklärvideo von Mynd: In 2 Minuten wird die Entwicklung und Zielsetzung des Erasmus+ Programms anschaulich zusammengefasst.

Doch welche konkreten Bearbeitungsschritte erfordert die Kreation von Erklärvideos und wie gestaltet sich die künstlerische Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Videounternehmen? Wir verraten es Ihnen!

Step by Step zum fertigen Erklärvideo.

Mittendrin statt nur dabei. Theresa Gotthardt, Head of Producing bei Mynd, war für die Videoplanung und -produktion für die NA DAAD verantwortlich. Wer, wenn nicht sie, könnte Ihnen also einen besseren Blick hinter die Kulissen unserer eigenen Video-Kreativschmiede geben.

#1 Projektstart. 

Nach einem gewonnenen Pitch gegen andere Agenturen fiel für Mynd der Startschuss, 12 Erklärvideos für den DAAD parallel zu produzieren. Standardmäßig beginnt jede Konzeptionsphase mit einem ersten Kick-Off Gespräch, in dem inhaltliche und organisatorische Fragen geklärt werden. 

Wie verlief das erste Treffen mit der NA DAAD ? 

#2 Smarte Ziele definieren. 
Ein wichtiger Schritt zu Beginn jeder Konzeptionsphase ist die klare Definition von Zielen. Insbesondere bei einer Parallelproduktion erleichtern Ziele die inhaltliche Konzeption und damit auch die Abgrenzung der einzelnen Videos voneinander. 

Wie wurden die Ziele bei der Erasmus+ Videoreihe definiert?

#3 Stilrichtung festlegen. 
Die Auswahl eines passenden Videostils ist ein wesentliches Element der zielgruppengerechten Ansprache. Um eine bessere Orientierungshilfe geben zu können, wurden sog. Moodboards (engl. mood "Stimmung", board "Tafel") herangezogen, die eine Zusammenstellung bereits existierender Stilrichtungen präsentieren und als Inspirationsquelle dienen.

Wie genau lief der Prozess der Stilfindung ab? 

 #4 Was genau ist eigentlich ein Moodboard?

"Abstrakt" und "modern" waren entscheidende Charakteristika der Erasmus+ Videos.

Moodboard

Beliebtes Arbeits- und Präsentationsmittel, das in Design- und Kommunikationsberufen eingesetzt wird. Es dient u.a. zur Veranschaulichung visueller Inhalte, die eine gewünschte Stimmung / Atmosphäre wiedergeben
sollen (siehe Video). 

#5 Einheitlichkeit über gesamte Videoreihe sicherstellen.

Eine besondere Herausforderung bei der Produktion mehrerer Videos, ist die Entwicklung eines gestalterischen roten Fadens. Dieser sorgt für ein stimmiges Gesamtbild und erleichtert es dem Betrachter, die einzelnen Videos einem übergeordneten Themenschwerpunkt zuzuordnen. Auch die NA DAAD behalf sich hierbei verschiedener visueller Erkennungsmerkmale. 

Zentrale Figuren, Gebäude und eine einheitliche Farbwelt stärken den Wiedererkennungswert aller Erasmus+ Videos. 

#6 Welche Inhalte sollen im Video verpackt werden?

Insbesondere im Bildungsbereich ist es oftmals schwierig zu entscheiden, welche Informationen für ein Erklärvideo relevant sind. Zwischen "Was ist wichtig?" und "Was kann weggelassen werden?" kann kaum eine gerade Trennlinie gezogen werden. Während dieser Phase ist es unerlässlich, sich immer wieder die zuvor definierte Zielsetzung der Videos vor Augen zu führen

Wie wurden die Inhalte in Zusammenarbeit mit der NA DAAD abgestimmt? 

 

 Erasmus+ Erklärvideo von Mynd: Planung, Organisation & Ablauf eines Auslandsstudiums.

Erasmus+ Erklärvideo von Mynd: Alles Wissenswerte zum Auslandspraktikum kompakt zusammengefasst.


Erasmus+ Erklärvideo von Mynd: Studium oder Praktikum? Entscheidungshilfe in unter 2 Minuten.

#7 Von der Konzeptions- in die Planungsphase. 

Mit Abschluss der Konzeptionsphase (bestehend aus Videostil, Sprechertext, verschriftlichen Bildideen) wurde die Planungsphase eingeläutet. Die visuelle Darstellung, die zuvor nur szenenweise beschrieben wurde, konkretisierte sich in sog. Scribbles (schwarz-weiß Skizzen). Im letzten Schritt erfolgte die Reinzeichnung, bei der alle Bildobjekte detailliert und in Farbe in ihrer finalen Version dargestellt wurden. 

Wie gestalteten sich die Planungsschritte des Erasmus+ Projekts? 

 #8 Sound Design.

In der letzten Video-Produktionsphase erfolgt das Sound Design. Die musikalische Untermalung der Videos dient zur Emotionalisierung der Zuschauer und ist ein wirksames Mittel zur Markenbindung. Doch welche Faktoren sind neben der Auswahl einer passenden Hintergrundmusik noch entscheidend?

Theresa Gotthardt erklärt die 3 wesentlichen Komponenten des Sound Designs.

Erasmus+ Erklärvideo von Mynd: Ob Papierflieger, Mauerfall oder Feuerwerk - Passende Sounds sorgen für eine lebhafte Entwicklungsgeschichte.
 

#9 Testimonialeinsatz. 

Die NA DAAD griff in ihrer Videoreihe auf mehrere Testimonials zurück (Studierende, Erasmus+ Koordinatoren, Projektkoordinatoren, den Präsidenten der Uni Kassel). In diesem Falle war der Einsatz besonders empfehlenswert, da die geteilten Erfahrungen von Testimonials als sog. Social Proof (soziale Bewährtheit / sozialer Beweis) sehr effektiv sind.

Erasmus+ Testimonials schaffen Nahbarkeit & erhöhen die Glaubwürdigkeit. 

Wie kann man sich die Video-Planung mit Testimonials vorstellen?

Bereits in der Konzeptionsphase sollte feststehen, ob man entsprechende Video-Animationen durch Testimonials ergänzen möchte. So vermeiden Sie inhaltliche Dopplungen in beiden Stilvarianten und ermöglichen den Interviewpartnern eine gute Vorbereitungszeit.

Kombinations-Videos aus Animation & Testimonial: So gelang die optimale Planung mit der NA DAAD.  

Vorbereitung & Ablauf des Interview-Drehs.

In perfekter Zusammenarbeit mit der NA DAAD konnten alle Interviews innerhalb von zwei Drehtagen aufgenommen werden. Welche Vorkehrungen für einen reibungslosen Verlauf nötig waren und auf welche Besonderheiten bei der zeitlichen Gestaltung geachtet werden musste, erfahren Sie hier:

Und Action! Darum liefen die NA DAAD-Drehtage reibungslos ab. 

 

Erasmus+ Erklärvideo von Mynd: Herr Prof. Dr. Finkeldey, Präsident der Uni Kassel, über Möglichkeiten des Auslandsaufenthalts für Hochschulpersonal.
 

Erasmus+ Erklärvideo von Mynd: Student Vincent Baltes berichtet von seiner positiven Auslandserfahrung. 

 #10 Erfolgsmessung.
Ein Videoprojekt lebt von einer transparenten Zusammenarbeit, der gemeinsamen Leidenschaft, über sich selbst und das gesteckte Ziel hinauszuwachsen und nicht zuletzt dem Anspruch der Professionalität. Diese drei Komponenten bilden ein starkes Fundament, am Ende ein Produkt zu kreieren, auf das man stolz sein kann.

Aus einer anfänglich groben Idee entstanden am Ende 12 Videos, die die unterschiedlichen Programmlinien von Erasmus+ verständlich und kompakt auf den Punkt bringen und damit das Interesse anderer Stakeholder weckten:

Wie war das Feedback zur Erasmus+ Videoreihe? 

Teil II: Wissenswertes zur Erklärvideo-Produktion.

#1 Warum sind Videos für den Bildungsbereich optimal?

Ein seitenlanges Skript, ein überquellendes E-Mail Postfach, dazu umfangreiche Artikel auf der unternehmenseigenen Webseite. Kommt Ihnen das bekannt vor? Insbesondere im Bildungsbereich ist der Berg an schriftlichem Informationsmaterial kaum zu bewältigen. Die Folge: Der Kommunikationsfluss ist gestört und Angebote werden aus Mangel an Informationen nicht in Anspruch genommenUnd genau diese Problematik lösen Videos! 

Videos erregen Aufmerksamkeit & erleichtern den Zugang zu relevanten Informationen.

Doch auch in anderen Unternehmensbereichen sind Erklärvideos ein beliebtes Mittel der Markenkommunikation. Die renommierte Wirtschaftszeitschrift manager magazin beispielsweise ergänzt ihren Webseitenauftritt neben online Artikeln um prominent platzierte Videos zu Bitcoin, Aktiencrashs oder wertvollen Tipps zu mehr Gehalt. 

Dass jedoch auch ein gesamtes Geschäftsmodell um Erklärvideos aufgebaut werden kann, beweist die erfolgreiche Mediations-App Headspace, dessen verspielte Animationen die Nutzer zu einem gesunden und bewussten Lebensstil beflügeln.

#2 Lust auf ein eigenes Video?

Spielen Sie schon länger mit dem Gedanken ein eigenes Video für Ihr Unternehmen produzieren zu lassen, aber schrecken vor dem damit verbundenen Aufwand zurück? Diese Sorge ist unbegründet, denn mit der richtigen Vorbereitung ist ein erfolgreicher Projektabschluss garantiert. 

Inspiration zu verschiedenen Stilen und Erzähltechniken finden Sie in unserem Artikel über die 22 besten Erklärvideos 2018.

In 60 Sekunden: Alles, was Sie bei Mynd zum Start mitbringen müssen, erfahren Sie hier.

Neben einer professionellen Kooperation mit einer Agentur besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass Sie mithilfe einer geeigneten Software, Ihr Erklärvideo selbst erstellen. Berücksichtigen Sie hierbei jedoch, dass es keine zweite Chance für den ersten Eindruck gibt. Qualitätseinbußen bei der Selbsterstellung führen nicht selten zu Zeitverlusten und ungeplanten Mehrkosten.

Bei der Wahl des richtigen Videoproduktionsunternehmens unterstützt Sie unser Artikel zum Thema Erklärvideo-Anbieter im Vergleich 2018, der eine objektive Bewertung fünf verschiedener Anbieter nach Service, Qualität und Preis vornimmt.

Doch ist Ihnen die volle Kostentransparenz bei der Zusammenarbeit mit einem Erklärvideo-Anbieter garantiert? Wir klären auf!

#3 Was kostet die Erstellung eines professionellen Erklärvideos?

Die Kosten eines Erklärvideos setzen sich aus unterschiedlichen Positionen zusammen und variieren je nach Aufwandsumfang und gewählter Stilrichtung. Unsere 9 Tipps gegen unerwartete Zusatzkosten bei der Produktion eines Erklärvideos, unterstützen Sie bei der Preiskalkulation Ihres Videos.

#4 Konzeptions- und Planungsprozess.

Zwar ist jedes Projekt individuell, doch jedes animierte Erklärvideo durchläuft im Konzeptions- und Planungsprozess fünf wesentliche Phasen

Diese Steps durchläuft Ihr Video: Gesamter Konzeptions- & Planungsprozess kompakt erklärt. 

In unserem Artikel zum Thema Erklärvideo in Planung erhalten Sie die wichtigsten Tipps, die Sie für die Erstellung von Bewegtbild-Formaten berücksichtigen sollten.

#5 Wie lange dauert die Produktion eines Videos?
Mit Beginn des Kick-Off Gesprächs steigt die Spannung, das fertige Video zum ersten Mal anzuschauen. Doch wie viel Zeit sollten Sie bis zum Projektabschluss einkalkulieren?

Der Produktionszeitraum variiert je nach Individualisierungsgrad und Anzahl der Feedbackschleifen. 

 #6 Vom Pilotprojekt zur Parallelproduktion - Welche Varianten gibt es?

Auch wenn Sie ein komplexes Themenfeld behandeln, ist es nicht zwingend erforderlich direkt in eine Parallelproduktion zu starten:

So gestalten Sie Ihren gewünschten Produktionsumfang ganz flexibel.

Anhand unseres Fallbeispiels zur erfolgreichen Kooperation mit dem DAAD, haben Sie nun alles Wissenswerte über den Ablauf einer Video-Produktion erfahren und die wichtigsten Prozessschritte kennengelernt

Wenn auch Sie ein Erklärvideo als passendes Kommunikationsmittel zur Vermittlung komplexer Informationen nutzen möchten, unterstützen und beraten wir Sie gerne »

Möchten Sie erfolgreicher sein?

Erreichen Sie Ihre Ziele durch Video - lassen Sie uns ganz unverbindlich darüber sprechen.

mynd kontaktaufnahme alina

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Bereit für Ihr eigenes Video?

Wir erstellen Ihr perfektes Video und unterstützen Sie auch darüber hinaus. 

Kontakt aufnehmen

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Video Marketing

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.