Kontakt
Menu
Kontakt
Optimales Briefing Erklaervideo

4 Tipps für das optimale Erklärvideo Briefing

Mischa Flinspach
4. Dezember 2018

Sie haben Sich für die Produktion eines Erklärvideos entschieden? Dann steht Ihrem Erfolg quasi nichts mehr im Wege. Um gleich zu Beginn den Grundstein Ihrer Videoproduktion zu legen, sollten Sie Ihrer Erklärvideo Agentur das optimale Briefing übermitteln. Beachten Sie dazu diese vier Tipps, die Ihnen einen erfolgreichen Projektstart garantieren.

Keine Lust zu lesen? Artikel hier anhören: 

Dieser Artikel ist perfekt für alle...

  • die sich für eine Erklärvideo Produktion interessieren oder bereits eine Videoproduktion in Auftrag gegeben haben.
  • die unmittelbar vor Beginn einer Videoproduktion stehen und gerade die Arbeit mit ihrem Projektteam beginnen.
  • die sich mit der Gestaltung und Erstellung des Briefings für Ihre Erklärvideo Agentur auseinandersetzen.

In diesem Artikel lernen Sie...

  • welche Informationen für das Erklärvideo Briefing von hoher Relevanz sind.
  • wie Sie Ihr Briefing erfolgversprechend gestalten.

#1 Beziehen Sie alle Projektbeteiligten mit in das Erklärvideo Briefing ein.

Das Ergebnis einer Erklärvideo Produktion hat eine besondere Strahlkraft. Es dient als Aushängeschild Ihres Unternehmens oder präsentiert zumindest einen Teilbereich. Demnach fühlen sich viele Mitarbeiter durch ein Erklärvideo mit Ihrer Arbeitsleistung nach außen repräsentiert. Da ist es nur logisch, dass der Wunsch nach Mitbestimmung vorhanden ist. Hinzu kommt, dass ein Erklärvideo viele verschiedene Themenbereiche abdeckt und somit eine Vielzahl an Abteilungen und Personengruppen im Projekt involviert sind.

Einblicke in das Team: Der Imagefilm des Stromanbieters Yello transportiert Geschlossenheit und Authentizität (produziert von Mynd).

Klären Sie daher bereits im Zuge der Planung der Erklärvideo Produktion, welche Mitarbeiter Bestandteil des Projektteams sein werden oder zumindest Input geben. Beziehen Sie diesen Personenkreis in das Erklävideo Briefing mit ein. So kann garantiert werden, dass alle Wünsche und Vorgaben bereits im Briefing berücksichtigt werden und Ihre Erklärvideo Agentur alle relevanten Informationen zu Beginn der Produktion beisammen hat.

Denken Sie hierbei auch an das Zusammenspiel verschiedener Abteilungen. Das Bewegtbildformat zeichnet sich durch verschiedene Komponenten aus:

  • Sprechertext.
  • Visuelle Darstellung.
  • Farben.
  • Schriften.
  • Logos.

Dies hat zur Folge, dass sich die unterschiedlichsten Abteilungen zum gleichen Projekt abstimmen müssen. Was aus Sicht von Marketing und Kommunikation hervorragend klingt, kann bei Compliance und Legal Anpassungsbedarf hervorrufen. Im optimalen Briefing sollten Sie, sofern möglich, erste interne Differenzen beseitigen und ein inhaltlich geschlossenes Briefing an Ihre Erklärvideo Agentur übermitteln.

#2 Berücksichtigen Sie Corporate Identity Vorgaben.

Die Corporate Identity umfasst das gesamte Erscheinungsbild sowie das Kommunikationskonzept eines Unternehmens. Entsprechend umfangreich sind die zu berücksichtigenden Vorgaben, die insbesondere bei einer Erklärvideo Produktion von hoher Relevanz sind. Wenn Ihre Video Agentur alle essentiellen Angaben bereits im Briefing vorliegen hat, kann sie bestens informiert in die Produktion starten. Die folgenden Informationen sollten definitiv Bestandteil Ihres Briefings sein:

  • Angaben zur Verwendung des Logos.
  • RGB & CMYK Angaben zur CI Farbe.
  • Name der Font (Name der Schriftart des Unternehmens).
  • Besonderheiten zum Corporate Wording.
  • Titel des Claims.
  • Konkrete Bezeichnung der URL.
  • Call to Action.

Logo Dateien und Formate.

In der Regel ist Ihr Logo Bestandteil Ihres Erklärvideos. Nicht selten werden auch Logos von Partnerunternehmen eingebettet, beispielsweise am Ende des Videos. Die Logodateien sollten Ihrem Erklärfilm Produzenten dabei in den Formaten .ai, .eps oder .PNG (mindestens FullHD) bereits mit dem Briefing zur Verfügung gestellt werden. Für eine professionelle Videoproduktion sind Logodateien mit einer Auflösung unter 1920 × 1080 Pixel oder in einem Format wie jpg. nicht geeignet.

Lesen Sie hier alles zum Thema Bildformate »

CI Farben.

Jedes Unternehmen hat fest definierte Farben, welche sich in der jeweiligen Corporate Identity wiederfinden. Diese sind in den Farbräumen RGB und CMYK angegeben:

RGB: Rot, Grün, Blau

CMYK: Cyan, Magenta, Yellow, Key

rgb cmyk farbraeumeZwei verschiedene Farbräume zur Auswahl: RGB & CMYK.

Jeder Farbe sind hierbei Werte zugeordnet, welche sich letztendlich zu einem konkreten Farbton zusammensetzen. Da Ihr Erklärvideo in der Regel farblich auf Ihre CI angepasst wird, sollten Sie Ihrem Erklärfilm Anbieter Ihre Farbcodes bereits im Briefing übermitteln. Dieser kann daraufhin bereits die Produktionsphase der Visualisierung vorbereiten.

farbwerte rgb und cmyk  mynd logo RGB und CMYK Farbwerte: Hier definiert anhand der linken Seite des Mynd Logos.

Font.

Die Font ist die spezifische Schriftart Ihres Unternehmens. Namen wie "Arial" oder "Times New Roman" sind aufgrund ihrer häufigen Verwendung in Schreibprogrammen wie Word jedem geläufig. Sofern Ihnen Ihre Unternehmensschrift nicht bekannt sein sollte, informieren Sie sich über den Namen und teilen Sie diesen Ihrer Erklärvideo Agentur mit. Eventuell ist Ihre CI Font keine frei verfügbare Schriftart. Wenn dem so ist, sollten Sie die Font im .otf oder .ttf Format dem Briefing beifügen.

font beispiel deco alphabetDie Gestaltung der Buchstaben variiert je nach Font - Hier ein Beispiel.

Corporate Wording.

Bei der Erstellung des Sprechertextes kann der Drehbuchautor Vorgaben des Corporate Wordings berücksichtigen. Gegebenenfalls haben Sie hierzu spezifische Anweisungen, welche Begriffe und Phrasen in jedem Fall in Ihrem Erklärvideo vorkommen sollen. Eventuell existieren auch Worte, die eindeutig Ihrer Konkurrenz zugeschrieben werden und die Sie daher auf keinen Fall verwenden möchten. Klären Sie diese entscheidenden Punkte des Corporate Wordings beim Erstellen des Briefings für Ihr Erklärvideo.

Claim.

Auch der Claim Ihres Unternehmens sollte zu Beginn der Produktion mit dem Briefing übermittelt werden. Oftmals dient der Inhalt bzw. die Botschaft des Claims dazu, einzelne Passagen des Sprechertexts hiernach auszurichten oder darauf anzuspielen. Dies fördert das stimmige Gesamtbild des Erklärvideos.

URL.

Die URL, sprich Ihre Internetadresse, wird meist am Ende des Erklärfilms eingeblendet oder es wird zum konkreten Besuch der Website aufgefordert. Hier existieren unterschiedliche Möglichkeiten der Schreibweise der URL. Die Präferierte können Sie Ihrem Erklärfilm Anbieter direkt im Briefing mit auf den Weg geben. Eventuell möchten Sie auch die URL einer speziell eingerichteten Landing Page positionieren. Wenn möglich, definieren Sie diese Möglichkeiten zu Beginn der Produktion, sodass am Ende möglichst wenige offene Fragen zurückbleiben.

url einbindung im erklaervideoDie URL fordert zum Besuch der Website auf - Hier eingebettet am Ende des Videos.

CTA.

Der Call to Action ist die konkrete Handlungsaufforderung die Ihr Erklärvideo an die jeweilige Zielgruppe adressiert. Ein Call to Action ist eine Formulierung wie "Jetzt kaufen" oder "Jetzt downloaden". Die Struktur sowie die Dramaturgie des Erklärvideos kann grundsätzlich auf den Call to Action ausgerichtet werden. Legen Sie diesen daher im Idealfall bereits im Briefing fest.

cta handlungsaufforderung im erklaervideoDer CTA steht für eine konkrete Handlungsaufforderung: Zum Beispiel zur Anforderung eines Angebots.

#3 Konkretisieren Sie im Briefing Ihre Vorstellung zu Ihrem Erklärvideo.

Sicherlich haben Sie sich im Zuge des Vergleichs verschiedener Erklärvideo Anbieter schon einmal grundsätzliche Gedanken zum Inhalt Ihres Films gemacht. Für Ihre Erklärfilm Agentur sind im Briefing die folgenden Informationen von hoher Wichtigkeit:

  • Der Elevator Pitch.
  • Gründe für Ihren Erklärvideo Anbieter.
  • Kernvorteile Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung.
  • Zielgruppe Ihres Erklärfilms.
  • Tonalität Ihres Erklärvideos.
  • Erklärvideo Referenzen, die Ihnen besonders gut gefallen.

Der Elevator Pitch – Was kann Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung bzw. Ihre Unternehmung?

Der Elevator Pitch ist ein zentraler Bestandteil des Erklärvideo Briefings. Er beschreibt kurz und knackig was Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung oder Ihre Unternehmung auszeichnet. Durch diese Informationen kann sich Ihr Erklärvideo Anbieter professionell auf die anstehende Konzeption des Drehbuchs vorbereiten und hat bereits einen ersten Einblick über die Grundlagen Ihres Anliegens.

Gründe für den Erklärvideo Anbieter.

Jeder Erklärvideo Anbieter zeichnet sich durch seine individuellen Stärken aus. Für Ihren Favoriten ist es interessant zu wissen, wieso Sie sich gerade für ihn entschieden haben. Generell ist konstruktives und qualifiziertes Feedback wertvoll. Allerdings kann Ihr Erklärfilm Produzent die anstehende Produktion so spezifischer auf Ihre Wünsche und Interessen auslegen.

Ein namenhafter Erklärvideo Anbieter: Die Video Agentur Mynd.

Lesen Sie hier den Vergleich der besten Erklärvideo Anbieter 2018 »

Die Kernvorteile Ihres Produktes, Ihrer Dienstleistung oder Ihrer Unternehmung.

In einem Erklärvideo Briefing möchte man am liebsten alle Vorteile integrieren, die einem gerade in den Sinn kommen. Bedenken Sie dabei immer, dass Sie der Experte sind und Ihre Zielgruppe erst an das jeweilige Thema herangeführt werden muss.

Wichtige Informationen prägnant auf den Punkt gebracht: 5 Tipps wie Sie mit Video mehr verkaufen.

Benennen Sie daher in Ihrem Briefing nach Möglichkeit die drei Kernvorteile, die Sie in jedem Fall hervorheben möchten. So hat der Erklärfilm Produzent einen inhaltlichen Leitfaden, nach welchem er Ihr Erklärvideo konzipieren kann. Gleichzeitig ist sichergestellt, dass der Fokus auf den Vorteilen liegt, die Ihnen am wichtigsten sind.

Die Zielgruppe Ihres Erklärfilms.

Die Konzeption Ihres Erklärvideos erfolgt entsprechend den Interessen Ihrer definierten Zielgruppe. Je nach Zielgruppe unterscheidet sich die Ansprache, die Tonalität sowie die generelle Aufmachung Ihres Erklärfilms. Es ist daher elementar, schon bei der Erstellung des Briefings Ihre Zielgruppe eindeutig zu definieren. So weiß Ihr Erklärvideo Anbieter an welchen Stellschrauben er drehen muss, um ein erfolgsversprechendes Ergebnis zu produzieren.

Kreativität & Story richten sich nach dem Charakter der Zielgruppe: Wie hier im Slack Commercial.

Neben der exakten Definition Ihrer Zielgruppe ist auch das existierende Vorwissen dieser von Bedeutung. Je nach Kenntnisstand können unterschiedliche Fakten und Informationen als Grundvoraussetzung angesehen oder entsprechend im Erklärvideo mit aufgegriffen werden. Definieren Sie ihre Zielgruppe im Briefing, um die Kommunikation Ihres Erklärfilms möglichst treffsicher und genau zu gestalten.

Die Tonalität Ihres Erklärvideos.

Die Frage der Tonalität des Erklärvideos schließt im Prinzip an die Definition der Zielgruppe an, bzw. ist mit dieser verknüpft. Die Tonalität des Erklärvideos richtet sich danach, wie Sie Ihre Zielgruppe charakterisieren.

Möchten Sie Ihre Zielgruppe eher sachlich & seriös ansprechen, oder jung & dynamisch auf sie zugehen? Vielleicht entscheiden Sie sich auch für eine humorvolle Herangehensweise.Was auch immer Ihnen vorschwebt, die Frage der Tonalität ist nicht von der Definition der Zielgruppe zu trennen. Bedenken Sie dabei, dass die Art und Weise wie Sie auf Ihre Zielgruppe zugehen entscheidend für Ihren späteren Projekterfolg sein wird. Diskutieren Sie daher die Frage der Tonalität und integrieren Sie Ihr Entscheidung in das Briefing.

Erklärvideo Referenzen, die Ihnen besonders gut gefallen.

In der Regel fragen professionelle Erklärvideo Anbieter in Ihrem Briefing nach Videoreferenzen, die Ihnen als Kunde besonders gut gefallen. So bekommt der Erklärfilm Produzent einen guten Eindruck, um die visuelle Linie Ihres Erklärvideos festzulegen.

Das "Flat" von Mynd: Einer von verschiedenen Videostilen des Mynd Portfolios

Schauen Sie sich daher bei der Erstellung des Briefings Videos an (am besten von dem Anbieter, den Sie beauftragen wollen) und legen Sie gemeinsam im Projekt Team fest, welche Stile und welche Aufmachung der Filme Ihnen gut gefallen.

Lassen Sie sich hier von den 22 besten Erklärvideos 2018 inspirieren »

#4 Klären Sie organisatorische Details bereits im Erklärvideo Briefing.

Bei der Erstellung des Briefing für eine Erklärvideo Produktion sind neben Informationen zur konkreten Umsetzung sowie gestalterischen Vorgaben auch organisatorische Details von hoher Priorität. Hierzu gehören:

  • Die Laufzeit des Videos.
  • Die Sprachen, in welchen das Video produziert werden soll.
  • Die Deadline. (Wann muss das Erklärvideo fertig sein?)
  • Die Einsatzorte des Erklärfilms.

Die Laufzeit des Videos.

Die Laufzeit des Erklärvideos ist normalerweise bereits im Zuge der Beratung und des anschließenden Verkaufs geklärt. Ungeachtet dessen kann es sein, das mittels Zusatzpaketen eine Laufzeitverlängerung erworben wird. Ebenso besteht die Option, während der Konzeptionsphase zu entscheiden, ob eine Verlängerung der Laufzeit in Frage kommt, oder ob die im Drehbuch behandelten Inhalte Ihre Botschaft ausreichend transportieren.

Den richtigen Plan erstellen um Vorsätze für das neue Jahr wahr werden zu lassen: In 01:18 Minute erklärt epipheo wie es funktioniert.

Sofern Sie mit dem Gedanken spielen diese Optionen zu ergreifen, sollten Sie dies im Briefing vermerken. Da eine längere Laufzeit Auswirkungen auf den Preis des Erklärfilms, die Produktionskapazitäten einer Erklärvideo Agentur und die Produktionsdauer hat, handelt es sich hierbei um eine Information von hoher Priorität.

Lesen Sie hier alles über die perfekte Videolänge für jeden Einsatzort »

Die Sprachen, in welchen das Video produziert werden soll.

Nicht selten wird ein Erklärvideo in mehreren Sprachen produziert. Je nach strategischer Ausrichtung eines Unternehmens ist die internationale Positionierung eine zielführende Entscheidung. Sprachpakete müssen separat in Auftrag gegeben werden, da die Preise der Videopakete je nach Sprache variieren.


Lemonbeat tritt als deutsches Unternehmen mit einem englischen Video auf: Hier mit einem Erklärvideo für das Betriebssystem OS. 

Zudem werden Sprachversionen erst nach Fertigstellung der Basisversion des Erklärvideos produziert, da die Basisversion als Timing Grundlage für die Sprachvariante dient. Wenn Sie bereits wissen, in welchen Sprachen Sie Ihr Erklärvideo produzieren lassen möchten, vermerken Sie diese Information unbedingt im Briefing.

Die Deadline. Wann muss das Erklärvideo fertig sein?

Zu Beginn der Erklärvideo Produktion wird das Projekttiming erstellt. Dieses richtet sich, sofern realisierbar, nach Ihrer Deadline, also dem anvisierten Fertigstellungstermin.

Je nach Zeitplan kann eine sogenannte Speed-Produktion, in welcher Ihr Erklärvideo intern hochpriorisiert im Schnellverfahren produziert wird, in Frage kommen. Diese ist preisintensiver als eine Erklärfilm Produktion im üblichen Zeitrahmen. Um hier gleich zu Beginn der Erklärvideo Produktion das Timing passgenau auf die Deadline zu konzipieren, nennen Sie auf jeden Fall Ihr gewünschtes Fertigstellungsdatum im Briefing.

Die Einsatzorte des Erklärfilms.

Professionelle Erklärvideo Produzenten unterstützen Sie oftmals nicht nur während der Video Produktion, sondern auch darüber hinaus bei der Platzierung und Vermarktung Ihres Erklärfilms. Hierzu gehört die sinnvolle und zielführende Platzierung Ihres Erklärvideos. Folgende Einsatzorte sind zur Verwendung eines Videos geeignet:

  • Website.
  • Social Media.
  • Vertrieb.
  • Werbung.
  • Interne Kommunikation / Schulung.
  • Veranstaltung / Messe.

Je nachdem, welcher Einsatzort für Sie in Frage kommt, kann Ihr Erklärvideo Produzent Sie vollumfänglich beraten. Benennen Sie daher in Ihrem Briefing die geplanten Einsatzorte Ihres Erklärvideos.

Starten Sie nun Ihr Briefing.

Wenn Sie die hier aufgeführten Tipps bei der Erstellung Ihres Briefings berücksichtigen, steht einer erfolgreichen Erklärvideo Produktion nichts mehr im Weg. 

Wir wünschen Ihnen bei der Konzeption Ihres Briefings viel Erfolg!

Möchten Sie erfolgreicher sein?

Erreichen Sie Ihre Ziele durch Video - lassen Sie uns ganz unverbindlich darüber sprechen.

mynd kontaktaufnahme alina

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Bereit für Ihr eigenes Video?

Wir erstellen Ihr perfektes Video und unterstützen Sie auch darüber hinaus. 

Kontakt aufnehmen

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Video Marketing

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.