Kontakt »
Menu
Kontakt »
Personalentwicklung und Coachings mit Videokursen

So nutzen Sie Videokurse für Personalentwicklung und Coachings

Mischa Flinspach
14. November 2019

Videokurse, Video Coachings und Video Tutorials. Personalentwicklung geht dank der Digitalisierung kostengünstig, effizient und zeitlich flexibel. In diesem Artikel geben wir Aufschluss über Potenziale, Einsatzgebiete und Umsetzungsmöglichkeiten von Videokursen.

Keine Lust zu lesen? Kein Problem! Hören Sie einfach unseren Blogcast:


Wir gehen davon aus, dass Sie regelmäßig Informationen an Ihre Zielgruppe übermitteln – oder von Zeit zu Zeit selbst für Sie persönlich relevante Inhalte konsumieren.

Dabei steht Ihnen nicht selten ein enges Zeitfenster zur Verfügung, welches die Teilnahme an Messen, Seminaren, Schulungen oder Workshops erschwert oder im schlimmsten Fall gar nicht möglich macht.

Dabei können Videokurse die bequeme und kostengünstige Lösung sein!

Was ist ein Videokurs?

Videokurs:
Ein Videokurs vermittelt dem Zuschauer ansprechend auf
auditiver und visueller Ebene wertvolle Inhalte.
Die Wissensvermittlung erfolgt hierbei digital und kosteneffizient.

Ein Videokurs ist eine Form des eLearning und zielt darauf ab, Teilnehmern bzw. Nutzern des Kurses einen Mehrwert zu liefern.

Ein Videokurs hat folgende Ziele:

  • Personalentwicklung bzw. Weiterentwicklung.
  • Schulung von Mitarbeitern.
  • Zielführende Wissensvermittlung.

Hierbei stehen folgende Umsetzungsmöglichkeiten zur Verfügung:

Videokurse & eLearning in Ihrem Unternehmen. Lesen Sie hier, welche Einsatzgebiete sich wirklich lohnen »

So setzen Sie Ihren Videokurs am besten ein.

Die Erstellung eines Videokurses kann auf vielfältige Weise erfolgen. Unabhängig davon ob eine echte Person durch den Kurs führt, die Inhalte mittels eines animierten Erklärvideos transportiert werden oder original Bildschirmaufnahmen in Form eines Screen Capture Videos das Wissen an den Zuschauer bringen, in erster Linie muss Ihr Videokurs professionell umgesetzt werden.

Mit Tutorials Step by Step zum Erfolg.

In einem Tutorial werden Schritt für Schritt eine bestimmte Funktionalität oder ein Thema im Allgemeinen erklärt. Starten wir hier mit einem gängigen Beispiel:

Für den Einen ein Leichtes, für den Anderen jedes Mal aufs neue eine Mammut-Aufgabe:

Krawatte binden tutorialDas Krawattenbinden!

Dies ist vielleicht nicht das erste Beispiel, das Ihnen im Zusammenhang mit dem Thema Videokurs in den Sinn gekommen wäre, doch genau hier fängt das Ganze an. Mit Hilfe eines Tutorials können Sie dem Hauptdarsteller des Videos folgen und analog zu seinen Bewegungen Ihre eigene Krawatte binden.

Mit diesem Videokurs geht es in 4 Minuten zur perfekt gebundenen Krawatte.

Tutorials eignen sich nicht nur als Alltagshelfer, sondern können auch im beruflichen Umfeld einen hilfreichen Beitrag leisten. Beispielsweise bietet Marketing Experte Neil Patel in seinem Blog kostenfreien Video Content, welcher Interessenten mit exklusiven Informationen zu einem bestimmten Thema aufklärt. Diese Form des Videokurses unterscheidet sich ein Stück weit von den klassischen "How-To-Tutorials", da diese in den meisten Fällen an ihrem Ende einen inhaltlichen Abschluss finden (z.B. "wie binde ich eine Krawatte?" oder "Wie lade ich ein Video auf YouTube hoch?"). In diesem Fall diskutiert Neil Patel Trends und Formen des Content Marketing im Jahr 2019 und gibt entsprechende Handlungsempfehlungen. Dieser Videokurs hat eher einen Coaching-Charakter und transportiert dem Interessenten wertvolles Wissen zu einem spezifischen Thema.

Marketing Guru Neil Patel liefert Nutzern gratis Video Content: Hier zum Thema Content Marketing Trends 2019.

Wir alle waren schon einmal mit einem Themengebiet konfrontiert, an welchem wir ganz am Anfang standen und kein oder nur sehr geringes Vorwissen hatten. In solchen Fällen ist jeder dankbar, auf einen nach Lektionen strukturierten und selektierten Videokurs zu stoßen, wie es im unten abgebildeten Videokurs-Tutorial des SEO Marketing Gurus der Fall ist. Als Nutzer besteht die Möglichkeit, wie in einem physischen Kurs welcher wöchentlich besucht wird, die einzelnen Lektionen nach und nach zu bearbeiten. Es ist in etwa so, als würden Sie an einer Vorlesung oder einem VHS Kurs teilnehmen, mit dem Unterschied, dass Ihr Lehrer Ihnen auf digitalem Wege zur Verfügung steht.

Videokurs Tutorial BeispielDer Videokurs des SEO Gurus: Ermöglicht das Abspielen verschiedener Video-Lektionen. 

Videokurse können auf sympathische Art zur Mitarbeiterschulung eingesetzt werden. Bayer setzt zur Vermittlung von Compliance Richtlinien interne Videos ein, welche allen dafür vorgesehenen Mitarbeitern zur Verfügung stehen. Dies hat den Vorteil, dass sich ein Unternehmen enorm viel Zeit, Geld und Ressourcen sparen kann, da jeder Mitarbeiter individuell die Lerninhalte konsumieren kann. Abstimmungs- und Koordinationsaufwand entfallen komplett, zudem muss eine Schulung oder ein Coaching nicht mehrfach durchgeführt werden. Ist der Videokurs einmal erstellt, kann er beliebig oft verwendet werden. Auch die Anpassung von Schulungsinhalten ist einfach zu vollziehen, ebenso wie deren Distribution.

Compliance Richtlinien mit einem Videokurs vermitteln: Bayer & Mynd machen es vor.

Hinter dem Begriff Tutorial verbergen sich eine ganze Reihe von Videoformaten, wobei die klassischen "How-To" Videos die gängigste Umsetzungsform darstellen. Im Kern eint sie alle das Ziel Informationen auf digitalem Wege an eine definierte Zielgruppe zu bringen.

Screen Capture Videos: Abläufe und Funktionsweisen richtig verstehen.

Ein Screen Capture Video, Screencast oder auch Bildschirmaufnahme Video ist eine Form des Videokurses, bei welcher original Screens einer Software oder eines digitalen Produktes gefilmt oder nachgezeichnet und anschließend bearbeitet bzw. animiert werden.   

Screen Capture Videos müssen nicht immer professionell erstellt werden, in manchen Anwendungsfällen ist eine einfache Bearbeitung absolut ausreichend um das gesteckte Ziel zu erreichen.
Nehmen wir folgendes Beispiel:

Ein Power Point Neuling möchte ein Video in seine Präsentation einbetten. Bevor dieser nun anfängt irgendwelche Support Artikel zu lesen, ist es doch deutlich einfacher, ein Screen Capture Video anzuschauen, bei welchem die original Power Point Oberfläche zu sehen ist und der Produzent des Videos Schritt für Schritt zeigt, welche Klicks getätigt werden müssen, sodass am Ende das gewünschte Video Bestandteil der Präsentation wird. Diese Form des Videokurses ermöglicht dem User eine parallele Ausführung seiner gewünschten Handlung – anlog zum Inhalt des Screencast Videokurses. Dank der Abbildung der original Oberflächen ist es einfach den im Video ausgeführten Klickpfad nachzuvollziehen
    

Wie Sie Videos in Power Point einfügen? Schnell und einfach mit einem Screen Capture Videokurs erklärt.

Eine weitere Variante des Screen Capture Videokurses ist die Adaption bereits existierender Bildschirmoberflächen. Basierend hierauf wird eine grafisch und visuell ansprechende Form der Screens kreiert, die einen starken Wiedererkennungseffekt zum Original aufweisen und gleichzeitig optisch und künstlerisch äußerst ansprechend sind. Das unten präsentierte Beispiel verdeutlicht das Online Banking der Haspa, indem ein animierter Charakter durch nachgezeichnete Screens der Banking Website führt und hierbei auf spielerische Art den Prozess des Online Banking erläutert.     

Das Online Banking der Haspa: In einem animierten Screen Capture Video erklärt.

Eine möglichst originalgetreue grafische Adaption der Screens ermöglicht dabei ein einwandfreies Verständnis des zu erklärenden Ablaufs. So können sich Haspa Kunden dank diesem Videokurs das Online Banking in einer Minute erklären lassen.

Screen Capture Video: Hier erfahren Sie mehr über den Bildschirmaufnahme Videostil »

Erklärvideos: Komplexität reduzieren – Wissen fördern.

Erklärvideos sind meist animierte, kurze Filme, welche einen komplexen Sachverhalt vereinfacht darstellen und die wichtigsten Informationen des zu erklärenden Produktes bzw. der zu erklärenden Dienstleistung verständlich an die entsprechende Zielgruppe vermitteln.

Was steckt alles hinter dem Begriff "Erklärvideo"? Erfahren Sie hier die Antwort » 

Auch das Erklärvideo stellt dabei eine Form des Videokurses dar, denn wie auch bei einem Tutorial oder einem Screencast Video, wird relevantes Wissen an einen interessierten Personenkreis herangetragen. 

Der Komfort Check-in der Deutschen Bahn: In unter 2 Minuten erklärt (Video von Mynd).

Erklärvideos transportieren Wissen oftmals auf eine kreative sowie unterhaltsame Art und Weise, was den Lernprozess deutlich angenehmer gestaltet. Die visuelle Komponente veranschaulicht rein schriftlich schwer nachzuvollziehende Inhalte. Das oben gezeigte Beispiel des "Komfort Check-in" stellt ein einzelnes Video dar – in der Regel beinhaltet ein Videokurs eine Reihe, teils inhaltlich aufeinander aufbauende Erklärvideos. Dies hat den Vorteil, dass zwecks Wiedererkennbarkeit ein individueller Videostil sowie sympathische Charaktere im Videokurs etabliert werden können, welche den Zuschauer inhaltlich auf dem Lernprozess begleiten und beispielsweise mittels Storytelling verschiedene Inhalte spielerisch vermitteln. 

Digitales Lernen ist auf dem Vormarsch. Lesen Sie hier, wie Sie mittels eLearning Videos das Lernen in Ihrem Betrieb revolutionieren »

Wann lohnt sich ein Videokurs?

Nachdem Sie nun mit den gängigsten Einsatzgebieten eines Videokurses vertraut sind, müssen Sie für sich die Frage beantworten, ob sich ein Videokurs für Ihr Anliegen überhaupt lohnt.

Trifft einer der folgenden Aussagen auf Sie zu?

  • Sie möchten Ihr Personal weiterentwickeln.
  • Das Medium Video soll im Zuge von Coachings eingesetzt werden.
  • Informationen sollen einfach und kostengünstig an Ihre Anspruchsgruppen transportiert werden.

Ja?! Dann kommt ein Videokurs für Sie definitiv in Frage!
Erfahren Sie im folgenden Abschnitt, wie Ihnen Videokurse dabei helfen Ihr Vorhaben erfolgreich in die Tat umzusetzen.

Personalentwicklung durch Videokurse.

Mitarbeiter fordern und fördern - klingt wie eine Floskel, ist aber ein im Kern absolut richtiger Ansatz. Die Personalentwicklung beruht darauf, Mitarbeiter auf der einen Seite individuell nach ihren Möglichkeiten weiterzubilden und auf der anderen Seite Mitarbeitern die im Zusammenhang mit den Unternehmenszielen notwendigen Fähigkeiten beizubringen und zu entwickeln

Hieraus ergeben sich im Zuge der Personalentwicklung Ziele für Unternehmen, wie auch Ziele für die Mitarbeiter selbst.

Unternehmensziele der Personalentwicklung:

  • Erhöhung der Zufriedenheit und Leistung der Mitarbeiter.
  • Ausbildung von Fachkräften sowie Führungskräften.
  • Entstehung einer Bindung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer und eine geringe Fluktuation.
  • Verbesserung der Arbeitsqualität.

Mitarbeiterziele der Personalentwicklung:

  • Karrierechancen, Positionsaufstieg, Einkommenssteigerung.
  • Selbstverwirklichung, individuelle berufliche Entfaltung.
  • Steigerung der eigenen Fähigkeiten und Potenziale.

Das Medium Video kann in Form eines Videokurses dabei helfen, sowohl die Unternehmensziele, wie auch die Mitarbeiterziele zu erreichen.

Mynd erklärt den Einsatz von Videos für gemeinnützige Zwecke.

Ein gangbarer Weg ist beispielsweise, wie im oben gezeigten Video, kurze Sequenzen zu einem bestimmten Themenfeld von einer Hauptdarstellerin erklären zu lassen. In diesem Fall kann sich der Mitarbeiter in knapp 1,5 Minuten über ein spezielles Themenfeld informieren und so einen ersten Kenntnisstand erlangen. Das Thema Videos für gemeinnützige Zwecke hält natürlich noch zusätzliche Informationen bereit, welche beispielsweise im Zuge weiterer Lektionen aufgegriffen werden können.

So können sich Mitarbeiter bedarfsgerecht Sequenzen anschauen, die für ihren Weiterbildungsanlass und aktuellen Kenntnisstand relevant sind. Dadurch können Videos unterstützen Ihr Personal weiterzuentwickeln.

Kein Coaching ohne Video.

Beim Coaching liegt, im Gegensatz zur Beratung, der Fokus darauf, dass Coach und Coachee (Person die das Coaching in Anspruch nimmt) gemeinsam an der Lösung eines Problems arbeiten und die Lösung nicht einfach durch den Coach vorgegeben wird. 

Hierbei kommt der Interaktivität zwischen beiden Parteien im Zuge der Erarbeitung einer Lösung eine gesonderte Rolle zu. In diesem Zusammenhang kann ein Video ein den Coach unterstützendes Medium sein oder sogar als Coach dienen.

Video Coaching zum Thema Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit: Mit Emanuel Erk.

Ein Video Coach kann seinen produzierten Videokurs kostenfrei vervielfältigen und zeitgleich eine breite Zielgruppe adressieren. So können Interessenten, welche sich aus Kostengründen keinen physischen Coach leisten können oder zeitlich keine Möglichkeit sehen ein aufwendiges Coaching in Anspruch zu nehmen, auf ein solches Video Coaching zurückgreifen.

Für Unternehmer hat dies den Vorteil, dass Sie mit einem einzigen Coach eine große Anzahl Ihrer Mitarbeiter zu einem bestimmten Thema coachen können.

Natürlich kann auch das Beste aus beiden Varianten vereint werden, indem der physische Videocoach beispielsweise individuell im Coaching auf Anliegen der Teilnehmer eingeht und für standardisierte Vorgehensweisen ein Video Coaching einsetzt um Zeit zu sparen oder bereits die nächsten Schritte des Coaching vorzubereiten.

Welche Potenziale ergeben sich durch ein Video Coaching? Informieren Sie sich hier unverbindlich »

So könnte Ihr Videokurs aussehen...

An dieser Stelle haben Sie bereits einen Eindruck über mögliche Umsetzungsformen, Varianten und Einsatzgebiete eines Videokurses erhalten.

Die Frage die nun im Raum steht:
Wie kann Ihr persönlicher Videokurs aussehen?

Definieren Sie Ihre Zielgruppe.

Nur so können Sie entscheiden, welche Art der Videokurs Gestaltung für Ihr Anliegen zielführend ist.

  • Ist Ihre Zielgruppe sachlich und analytisch? Versuchen Sie es mit einem Screen Capture Videokurs.
  • Zeichnet sich Ihre Zielgruppe durch Emotionen und Lebhaftigkeit aus? In diesem Fall ist das Video Coaching ein passendes Format.
  • Möchte Ihre Zielgruppe spielerisch informiert und emotional unterhalten werden? Dann eignet sich ein Videokurs in Form von Erklärvideos.

Eine zielgruppenspezifische Ansprache ist ausschlaggebend für Ihren Projekterfolg.

Sie wollen Ihre Zielgruppe analysieren? Lesen Sie hier den Step-by-Step Guide zur erfolgreichen Analyse »

Legen Sie das Thema des Videokurses fest.

Der Videokurs hat das Ziel einer Anspruchsgruppe relevante Informationen zu vermitteln, sodass diese neues Wissen erlangt. Dieses Kriterium muss bei der Themenwahl erfüllt werden. Checken Sie daher folgende Standpunkte:

  • Welches Vorwissen hat meine Zielgruppe?
  • Welchen Umfang an Informationen kann ich in einem Videokurs vermitteln?
  • Was soll meine Zielgruppe nach der Teilnahme am Videokurs mit dem neuen Wissen machen?

Inspiration zur Themenwahl gefällig? Klicken Sie sich hier durch die 10 besten deutschsprachigen Online-Kurse »

Organisieren Sie Ihre Personalentwicklungsmaßnahme.

Wenn Sie sich entschieden haben, welche Informationen Sie in welchem Format an Ihre definierte Zielgruppe adressieren möchten, muss die Distribution des Videokurses organisiert werden.

  • Legen Sie den zeitlichen Ablauf fest.
  • Informieren Sie die Beteiligten über Teilnahmemöglichkeiten.
  • Erstellen Sie eine Erfolgskontrolle zur Evaluation des Videokurses.

Noch ein letzter Tipp für Ihren Videokurs...

Egal ob Sie rechtliche Rahmenbedingungen im Zuge einer Schulung abdecken müssen oder aus eigener Initiative Ihrer Mitarbeiter weiterentwickeln wollen, ein Videokurs ist ein zielführendes Instrument für Ihr Anliegen.

Unser letzter Tipp: Lassen Sie sich die gratis Einschätzung zu Ihrem Anliegen nicht entgehen!

Schildern Sie hier Ihr Anliegen und erhalten Sie im Anschluss eine ehrliche Expertenmeinung mit passendem Vorschlag zur weiteren Vorgehensweise »

Möchten Sie erfolgreicher sein?

Erreichen Sie Ihre Ziele durch Video - lassen Sie uns ganz unverbindlich darüber sprechen.

mynd kontaktaufnahme alina

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Bereit für Ihr eigenes Video?

Wir erstellen Ihr perfektes Video und unterstützen Sie auch darüber hinaus. 

Kontakt aufnehmen

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Online Wissen

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.