Kontakt »
Menu
Kontakt »
Facebook Reichweite vergroeßern

Mehr Erfolg für Ihr Facebook-Video? So wächst Ihre Reichweite!

Liesa Huppertz
24. Februar 2020

Sie wünschen sich mehr Reichweite, ein höheres Engagement und mehr Views auf Ihre Facebook-Videos? Wir zeigen Ihnen wie! Lesen Sie hier, was Sie an Ihren Videos verändern müssen.

Keine Lust zu lesen? Kein Problem! Hören Sie ganz einfach unseren Blogcast:

 

Facebook verbindet Menschen auf der ganzen Welt miteinander.

Das sind mittlerweile fast 1,9 Milliarde aktive User! Davon befinden sich 349 Millionen in Europa und 140 Millionen Unternehmen interagieren auf Facebook!

Klar, dass Sie Ihr Video auf der Plattform veröffentlichen. Doch wie gelingt es Ihnen, dass möglichst viele Leute das Video auch sehen?

Die sind die drei wichtigsten Zutaten für erfolgreiche Videoinhalte auf Facebook, von James Wedmore.

In dem Video geht James Wedmore auf die drei wichtigen Faktoren für erfolgreiche Videos ein:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Aufmerksamkeit der Zuschauer haben.
  • Bieten Sie eine Lösung zu einem Problem.
  • Enden Sie mit einem Call-To-Action.

Doch was genau können Sie auf Facebook spezifisch tun, um Ihre Videos noch ein Stück weiter voranzutreiben?

Wir haben für Sie die Profi-Tipps zusammengefasst.

Warum Sie Ihre Facebook-Videos pushen sollten.

YouTube gilt zwar noch als die größte Plattform für Videoinhalte schlechthin, Facebook ist jedoch im Kommen.

60% der Personen, die Videos online ansehen, tuen dies über Facebook. YouTube lag in dieser Umfrage bei 90%, auf Platz drei lag Instagram mit 35%.

Mit Facebook Watch hat der Social Media Konzern seinen eigenen Video-Hub, zusätzlich können Nutzer in einem Video live gehen, Video-Cover Fotos hochladen, Video-Ads und Posts oder Watch-Parties organisieren.

Außerdem fährt Facebook die Strategie, direkte Videos auf der Plattform mit mehr Views und Reichweite zu belohnen. Geteilte Videos von anderen Plattformen, wie YouTube, schneiden schlechter ab.

facebook native videos viewsDiese Studie von Quintly zeigt: Direkter Video-Content auf Facebook bekommt mit Abstand die meisten Views.

Das Social Media Analyse Unternehmen Quintly fand heraus, dass direkte Facebook-Vidoes 478% mehr geteilt wurden und im Schnitt 110% mehr Interaktionen (Likes, Kommentare) erhielten.

Facebook verbannt also Stück für Stück Videos von anderen Outlets und fördert gleichzeitig die Videoproduktion und -nutzung auf der Seite.

Die Engagement-Rate bei Video-Inhalten auf Facebook liegt bei 6,13%, während die durchschnittliche Engagement-Rate auf Posts nur bei 3,6% liegt.

Wenn Sie also planen, über Facebook Kunden zu gewinnen und Ihre Produkte und Services zu vermarkten, kommen Sie um Videos nicht mehr drumherum.

Für den größtmöglichen Erfolg Ihrer Videos folgen jetzt die wichtigen Tipps zu deren Erstellung.

Laden Sie das Video nativ auf Facebook hoch.

First things first: Wenn wir hier von Facebook-Videos sprechen, meinen wir auf Facebook von Ihnen hochgeladene Videos.

Teilen Sie unter keinen Umständen einfach nur Ihre YouTube-Videos oder die von anderen Plattformen!

Facebook möchte seine eigenes Unternehmen nach vorne bringen und belohnt daher direkte Videos mit mehr Reichweite.

Laut SEO-Guru Neil Patel bedeutet das nicht zwei oder dreimal mehr Views, sondern eine 20 bis 50-fache Steigerung:

Neil Patel liefert seine 3 wichtigsten Tipps für erfolgreiche Facebook-Videos.

Neil Patel spricht in dem Video nicht nur die Wichtigkeit an, Ihre Videos direkt auf Facebook hochzuladen, er spricht auch über Tags und Videobeschreibung.

Auf diese gehen wir in den nächsten zwei Abschnitten ein.

Facebook-Videotitel und Beschreibung mit Keywords.

Der Videotitel und die Beschreibung müssen in erster Linie die Aufmerksamkeit des Zuschauers erlangen und halten.

Sie benötigen also Wörter, die den User direkt einfangen. Gleichzeitig sollte er ein Gefühl dafür bekommen, um was es in dem Video geht.

Tipp:
Überlegen Sie sich als Erstes eine fesselndes Überschrift und Beschreibung. Im zweiten Schritt können Sie überprüfen, ob und wie Sie Keywords einbauen können.

Videos auf Facebook werden den Nutzern hauptsächlich über den Facebook-Algorithmus angezeigt oder der Nutzer wird von einem Freund auf einem Video verlinkt oder bekommt es in einer Nachricht oder auf der Pinnwand geteilt.

Es gibt natürlich auch User, die Facebook als Suchmaschine nutzen. Um diese abzufangen ist es wichtig, dass Sie Suchwörter in den Titel und die Beschreibung integrieren.

Achten Sie jedoch darauf, kein Keyword Stuffing zu betreiben.

Eine andere, und in manchen Fällen vielleicht auch bessere Möglichkeit, den Post zu optimieren, ist das Setzen von Tags:

Setzen Sie Tags für jedes Video.

Bei Facebook können Sie für jedes hochgeladene Video vor dem Upload Tags setzen. Diese sind von Facebook vordefiniert. Sie finden das Auswahlmenü der Tags unterhalb der Videobeschreibung

Tipp:
Setzen Sie um die 7 Tags pro Video, damit User Ihr Video über die Suchfunktion finden.

Achten Sie darauf, dass die Tags auch zu dem Video passen. Es gibt nichts ärgerlicheres als festzustellen, dass ein Video gar nicht das Thema aus dem Tag behandelt.

Abgesehen von dem sichtbaren Text in der Videoanzeige, müssen Sie sich auch um die visuelle Präsentation kümmern.

Und das ist in erster Linie der Thumbnail:

Die Wahl des richtigen Thumbnails.

Thumbnail ist das englische Wort für Daumennagel und bezeichnet ein Bild, das zur Vorschau eines Videos benutzt wird.

Da auf den unterschiedlichen Social Media Plattformen mehrere Videos neben- oder untereinander vorgestellt werden, ist dieses Bild in der Regel klein. So klein wie ein Daumennagel. Daher die Definition.

Aber warum sollten Sie sich Gedanken um dieses Vorschaubild machen?

Der Thumbnail ist das Cover Ihres Videos. Genauso wie bei Büchern, bestimmt der Thumbnail zum Großteil wer Ihr Video anklickt und ansehen möchte.

Gehen Sie noch einmal durch Ihre bereits hochgeladenen Videos durch. Die Thumbnails sollten folgende vier Punkte erfüllen:

  1. Kann der Zuschauer von dem Thumbnail auf den Inhalt des Videos schließen?
  2. Motiviert das Bild den Zuschauer zu einem Klick?
  3. Passt das Design zu Ihrem Branding?
  4. Sehen die Farben, Auflösung und das Design auf allen Bildschirmen gut aus?

Falls einer der vier Punkte nicht erfolgreich in Ihren Thumbnails umgesetzt ist, haben Sie bereits Ihre erste Baustelle gefunden.

Das ist gut! Hier ein paar Tipps, was Sie in Zukunft besser machen können.

Nutzen Sie kontrastreiche Farben. Damit können Sie dem User einen Anhaltspunkt geben, was in dem Bild wichtig ist. Er kann sich auf einen Punkt konzentrieren und von dort aus alle weiteren in dem Bild enthaltenen Informationen erforschen.

Wenn es zu Ihrem Branding passt, setzen Sie gelb in Ihren Thumbnails ein!

Das klingt kurios, aber statistisch gesehen wirken Thumbnails mit gelben Elementen ansprechender auf das menschliche Auge als andere Farben.

Was sich außerdem gut in den Vorschaubildern macht, sind Gesichter. Über ein Gesicht, dass direkt in die Kamera sieht, stellen Sie eine Verbindung zwischen Video und Zuschauer her. 

Zusätzlich können Sie die Person in dem Thumbnail ein Gefühl ausdrücken lassen, dass Sie auf den Zuschauer übertragen möchten.

Zum Beispiel: Wenn wir lachende Menschen sehen, zaubert dies ebenfalls ein Lächeln auf unser Gesicht und wir möchten an der witzigen Situation teilhaben. Also klicken wir auf das Video.

Howfinity zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie einen eigenen Thumbnail für Ihr Facebook-Video hinzufügen.

Facebook wählt aus Ihrem Video automatisch 10 Frames aus, aus denen Sie den besten Thumbnail auswählen können.

Die gute Nachricht ist, Sie sind nicht auf diese Auswahl angewiesen! In obigen Video sehen Sie, wie Sie stattdessen ein eigenes Bild hochladen können.

Der letzte Punkt, den wir Ihnen für den perfekten Thumbnail ans Herzen legen möchten, ist, das Verhältnis von Bild zu Text.

Facebook mag Text auf Thumbnails nicht. Punkt. Lange Zeit gab es für Video-Ads auf Facebook eine Schranke von 20%. Es durfte nur 20% der Bildpixel von Text eingenommen werden, damit die Werbeanzeige freigeschaltet werden konnte.

Offiziell hat Facebook die 20%-Grenze abgeschafft. Wir sehen aber immer noch schlechtere Reichweiten bei Ads mit viel Text auf dem Vorschaubild.

Tipp:
Nutzen Sie den offiziellen Rechner von Facebook, um das Text zu Bild Verhältnis Ihrer Thumbnails zu überprüfen.

Das gilt zwar in erster Linie nur für Facebook-Ads, wir empfehlen aber, dass Sie die Nutzung von Text auf all Ihren Video-Thumbnails zurückschrauben. So

  • sichern Sie sich gute Platzierungen mit Facebook’s Algorithmus.
  • müssen Sie die Thumbnails später nicht nachbearbeiten, falls Sie ein Video zu Werbezwecken nutzen möchten.
  • sorgen Sie für ein einheitliches Branding über alle Videos und Posts hinweg.

Für zusätzliche Thumbnail-Infos können Sie diesen Artikel zum optimalen Vorschaubild lesen.

Ansonsten gehen wir jetzt weiter in der Thematik und kommen auf Untertitel zu sprechen!

Fügen Sie Untertitel hinzu.

Videos im Facebook-Feed starten für alle Nutzer automatisch erstmal ohne Sound. Das heißt, Sie müssen entweder sofort innerhalb der ersten Sekunden mit Ihren Bildern überzeugen, oder Sie setzen Untertitel ein.

Natürlich bewegen die Untertitel alleine den Zuschauer nicht dazu Ihr Video anzusehen. Die Bilder müssen ebenfalls überzeugen. Aber die Untertitel geben dem User die Chance, den Inhalt Ihrer Videos sofort zu verstehen.

Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie Untertitel bei Facebook-Videos hinzufügen.

Sehen Sie in diesem Video von Trevor Jones wie Sie Untertitel zu einem Facebook-Video hinzufügen!

Sie helfen also Nutzern mit Untertiteln über den initialen Moment hinweg, indem er das Video ohne Ton ansieht. Zusätzlich gibt es aber auch User, die gar nicht beabsichtigen den Ton anzuschalten.

Zuschauer, die gerade keine Kopfhörer dabei haben oder aus anderen Gründen den Ton für Facebook-Videos auslassen, fangen Sie mit Ihren Untertiteln ab!

Sie sorgen also insgesamt für mehr Views und Engagement indem Sie durch Untertitel alle Nutzer abholen.

Doch wie genau messen Sie den Erfolg Ihrer Facebook-Videos? Und warum ist es wichtig diesen überhaupt zu tracken?

Wir haben für Sie die Indikatoren zusammengefasst:

So messen Sie den Erfolg Ihrer Facebook-Videos.

Nur wenn Sie die Performance Ihrer Videos überprüfen, können Sie sich auch auf lange Sicht gesehen immer weiter verbessern.

Sie sehen zum Beispiel, dass ein Video nicht gut bei den Zuschauern ankommt. Anschließend passen Sie den Titel und die Beschreibung an und starten einen neuen Versuch. Oder Sie setzen direkt zu Anfang bei Ihrer Kampagne auf A/B-Testing.

Nur durch regelmäßiges Testen und Anpassen können Sie das volle Potenzial Ihrer Videos entfalten.

Den Erfolg messen Sie mit sogenannten Key Performance Indicators (KPI).

KPIs sind Kennzahlen, die den Fortschritt und die Erfüllung eines Ziels messbar machen:

Google Analytics stellt die KPI für Erfolg mit Video-Marketing vor.

Bevor Sie also den Erfolg Ihrer Facebook-Videos tracken können, müssen Sie als erstes Ziele setzen.

Soll das Video zum Beispiel Ihre Marke bekannter machen, mehr User auf Ihre Webseite bringen oder Ihnen konkret zu neuen Verkäufen helfen? Finden Sie heraus, was das primäre Ziel ist.

In der Regel ist es entweder ein Ziel, dass für mehr Aufmerksamkeit und Interesse sorgen soll, oder es geht um eine konkrete Conversion.

Mit den folgenden KPIs können Sie diese Ziele im Video-Marketing messbar machen:

    • Klickzahl: Wie oft wurde das Video angeklickt?
    • Verweildauer und Absprungrate: Wie lange wurde das Video angesehen und wann und wie oft hören Nutzer auf?
    • View-Through Rate: Die Anzahl der User, die das Video bis zum Ende angeschaut haben.
    • Engagement und Interaktion: Wie oft wurde das Video geliked, kommentiert und geteilt?
    • Wiederkehrende User: Die Anzahl der Zuschauer, die das Video mehrmals ansehen.
    • Referral Traffic: Woher und in welcher Menge kommen die Zuschauer auf Ihr Video?
    • Anzahl und Orte der Einbettung auf anderen Webseiten.
    • Conversion Rate: Wie hilfreich ist das Video an sich bei der Erreichung Ihres Ziels?

Wenn Sie mehr über die Vor- und Nachteile der einzelnen KPIs erfahren möchten, finden Sie hier einen Guide zu Video-Marketing KPIs.

In jedem Fall empfehlen wir, dass Sie sich VOR der Messung überlegen, welche KPIs für das jeweilige Ziel relevant sind. So stellen Sie sicher, dass Sie sich nicht von unwichtigen Zahlen ablenken lassen und Ihr Ziel aus den Augen verlieren.

Wenn wir Ihnen bei der Erfolgsmessung und der Erreichung Ihrer Ziele unter die Arme greifen können, melden Sie sich gerne. Video ist unser Spezialgebiet, und zusammen bringen wir Ihre Facebook-Videos auf das nächste Level.

Sei es mit einer knackigen Beschreibung, den richtigen Keyword-Tags oder einem klickwürdigen Thumbnail!

Facebook pusht Videoinhalte auf seiner Plattform ungemein.

Mit dem riesigen Marketingpotenzial des Social Media Kanals sollten Sie unbedingt am Ball bleiben.

Treffen Sie noch heute die ersten Entscheidungen, um Ihre Präsenz auf Facebook zu stärken.

Mit einem Klick auf diesen Link gelangen Sie zu unserem Kontaktformular. Wir verhelfen Ihren Facebook-Videos zu mehr Erfolg »

Sie möchten wirkungsvoller kommunizieren?

Beleben Sie Ihre Social Media Kanäle mit Video. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

ChantalNiggenaber

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Bereit für Ihr eigenes Video?

Wir erstellen Ihr perfektes Video und unterstützen Sie auch darüber hinaus. 

Kontakt aufnehmen

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Social Media

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.