Kontakt »
Menu
Kontakt »
imagefilm erstellen lassen 6 fehler

Imagefilm erstellen lassen: Vermeiden Sie diese 6 Fehler

Mischa Flinspach
20. August 2018

Sie planen einen Imagefilm für Ihr Unternehmen erstellen zu lassen? Vermeiden Sie bei der Planung und Umsetzung diese 6 häufigen Fehler, um einen erfolgreichen Projektverlauf und ein brillantes Endergebnis sicherzustellen.

Keine Lust zu lesen? Jetzt Artikel vorlesen lassen:

Das Medium Video ist aus dem modernen Auftritt Ihres Unternehmens im digitalen Zeitalter nicht mehr wegzudenken. 99% aller Unternehmen, die 2017 bereits ein Video produziert haben, werden dies auch 2018 wieder tun.

Die Bedeutung von Filmen wird künftig weiter zunehmen. 2019 wird Video-Traffic 80% des gesamten Internet-Traffics ausmachen. Zu dieser beeindruckenden Prognose kommt hinzu, dass das Generieren von Traffic und Leads von 65% aller Marketeer als die größte Herausforderung im Marketing angegeben wird.

Sich mit dem Thema Video und dem eigenen Imagefilm auseinanderzusetzen, lohnt sich also in jedem Fall, stellt dieser doch das Video-Aushängeschild Ihres Unternehmens dar.
Lesen Sie hier grundlegende Informationen wie Einsatzgebiete und die Definition zum Thema Imagefilm >>.

Online-Auftritt von Mynd: Imagefilm als Aushängeschild.

Wenn Sie einen Imagefilm erstellen lassen wollen, vermeiden Sie unbedingt diese 6 häufigen Fehler:

Fehler #1: Das Imagefilm Budget zu niedrig ansetzen.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel zum Thema Imagefilm Kosten inkl. Preis-Rechner »

Der Markt für Anbieter von Filmproduktionen ist riesig. Die Herausforderung besteht darin, die für Sie passende Umsetzungsform zu identifizieren und basierend hierauf den richtigen Video Anbieter auszuwählen.

In diesem Zusammenhang sollten Sie sich mit den folgenden Fragen auseinandersetzen:

  • Lassen Sie Ihren Imagefilm professionell mit entsprechendem Budget produzieren?
  • Entscheiden Sie sich für eine Low Budget Variante, dessen Ergebnis eine überschaubare Qualität hervorbringt?
  • Erstellen Sie Ihren Imagefilm selbst

imagefilm kosten budget infografikProduktionskosten und Qualität: Die Preiszusammensetzung eines Imagefilms.

 

 

Sie werden auf Freiberufler stoßen, die Ihnen eine Low Budget Produktion mit einfachsten Mitteln anbieten. Neben Spiegelreflexkameras liefern mittlerweile sogar Smartphones eine hochwertige Bildqualität, wodurch sich ein Imagefilm einfach selbst erstellen lässt.

Solche Ergebnisse sind natürlich nicht mit einer professionellen Imagefilmproduktion zu vergleichen. Stecken Sie daher im Zuge Ihrer Planung bereits den budgetären Rahmen Ihrer Imagefilmproduktion ab und unterschätzen Sie auf gar keinen Fall die Kosten.

"25 Jahre Hessen Energie": Eine professionelle Filmproduktion sichert die Qualität des späteren Ergebnisses (Imagevideo erstellt von Mynd).

Für eine professionelle Imagefilmproduktion müssen Sie Ausgaben in Höhe von mindestens 10.000€ einkalkulieren. Berücksichtigen Sie diesen Fakt bereits bei der Planung. Klären Sie im Zuge der Freigabe des Budgets alle relevanten Parameter einer Imagefilmproduktion, um eine Enttäuschung des Ergebnisses am Ende zu vermeiden.

Grundlegende Hinweise:
Legen Sie Ihren Qualitätsanspruch an das Endergebnis fest.
Definieren Sie Ihren Budgetrahmen.
Erstellen Sie einen Imagefilm nur dann, wenn der Projektrahmen Ihre Zielerreichung garantieren kann.

Fehler #2: Den Zeitaufwand unterschätzen.

Ein sorgfältig geplanter und professionell umgesetzter Imagefilm nimmt Zeit in Anspruch. Qualitativ hochwertige Ergebnisse erreichen Sie nicht innerhalb von wenigen Tagen. Rechnen Sie hier ab Briefing bis zum Erhalt des finalen Films je nach Ausgestaltung mit einer Produktionsdauer von mindestens 4-6 Wochen.

Sobald Sie Ihr Briefing für den Videoproduzenten fertiggestellt haben, kalkuliert dieser die Produktionsdauer und beantwortet dabei die folgenden Fragen:

  • Welches Filmequipment ist für den Dreh notwendig?
  • Werden Schauspieler benötigt?
  • An wie vielen Drehorten wird gefilmt?
  • Wie viele Tage sind für Color Grading (Farbkorrektur) und Schnitt vorgesehen?
  • Wie umfangreich werden die Arbeiten an der Soundmischung des Films? 

imagefilm zeitaufwand produktionsverlauf infografikDer Zeitaufwand einer Imagefilmproduktion: eine sorgfältig Planung ist ein wichtiger Bestandteil.

Bei einer professionellen Produktion besteht Ihr Vorteil darin, dass Sie sich mit der Vielzahl an auftauchenden Faktoren nicht auseinandersetzen müssen. Nach Übermittlung des Briefing können Sie sich entspannt zurücklehnen, während Ihr Videoproduzent Sie regelmäßig auf dem aktuellsten Stand der Dinge hält.

Dank einem umfangreichen Video Know-How haben Sie einen Experten an Ihrer Seite, der genau weiß, wie er mit den Planungsphasen einer Imagefilmproduktion professionell umzugehen hat:

  • Briefing: Hier kristallisiert sich Ihr Anspruch an den Filmproduzenten heraus. Der Budgetrahmen legt die Länge des Films, die Anzahl der Drehtage und den Einsatz von Schauspielern fest.
  • Drehbuch: Dieses bestimmt den Umfang Ihres Imagefilms. Durch die Ausgestaltung der Ideen und die Art des Storytellings verändert sich die Produktionsdauer und der Planungsaufwand zur Umsetzung.
  • Equipment: Ein Videoprofi kann genau einschätzen, ob spezielle Kamera- oder Tontechnik für den Dreh notwendig ist.
  • Locations: Die Drehorte können den Zeitplan durchaus beeinflussen. Wo wird gedreht? Liegt hierfür eine Drehgenehmigung vor? Wie kommen alle relevanten Personen sowie das Equipment zur Location? Ist die Location wetterunabhängig? Existiert ein Plan B?
  • Personen: Prüfen Sie intern, wie es um die Verfügbarkeit der teilnehmenden Personen steht. Stellen Sie sich die ehrliche Frage, ob diese für eine Rolle vor der Kamera geeignet sind.
  • Postproduktion: Der Videoproduzent kalkuliert ausreichend Zeit für Schnitt, Color-Grading und Sounddesign. Denken Sie daran ein Zeitfenster für internes Feedback und Freigaben der involvierten Personen und Fachabteilungen einzuräumen.
Grundregeln zum Timing:
Ein professioneller Videoproduzent kann die Produktionsdauer Ihres Imagefilms ziemlich genau benennen.  Unterschätzen Sie im Vorfeld nicht den möglichen Zeitaufwand.

Fehler #3: Die Dimension der Imagefilmproduktion nicht erkennen.

Die Konzeption des Imagefilms stellt die Basis der Umsetzung dar. Je nach Ausgestaltung kann die Produktion unterschiedliche Dimensionen annehmen.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über mögliche Zusatzoptionen, welche im Zuge der Imagefilmproduktion in Anspruch genommen werden können:

Alle hier aufgeführten Optionen geben Ihrem Imagefilm ein charakteristisches Merkmal. Eine professionelle Videoagentur wird Ihnen zu den potentiellen Zusatzoptionen eine fundierte Beratung anbieten und Empfehlungen aussprechen.

Bei dem Einsatz einer Drohne muss die Frage der Flugerlaubnis und der kommerziellen Verwendung der aufgenommenen Sequenzen aus rechtlicher Sicht geklärt werden. Zudem geht es um die sinnvolle Integration der Aufnahmen in Ihren Imagefilm.

Mit einer Drohne lassen sich spektakuläre Aufnahmen aus der Luft einfangen.

Bei einem Greenscreen agiert in der Regel eine Person vor einer einem grünen Hintergrund. Dieser ermöglicht es, in der Bearbeitung des Films nachträglich Elemente oder Hintergründe einzufügen

Greenscreen StudioModellaufnahme eines Greenscreen-Studios.

Die Greenscreen-Technik sehen Sie zum Beispiel bei Nachrichtensendungen im Einsatz. Der Moderator bewegt sich vor dem Greenscreen, während hinter ihm Berichte und Hintergründe eingeblendet werden. Und auch in der Werbung findet die Greenscreen-Technik Ihren Einsatz:

Dieser Trivago Spot:  Die Möglichkeiten und Potentiale des Greenscreens clever genutzt. 

Hierauf sollten Sie achten:
Berücksichtigen Sie die Vielfältigkeit der Gestaltungsmöglichkeiten Ihres Imagefilms. Lassen Sie sich hierzu professionell beraten, um Fehler zu vermeiden.

Fehler #4: Interviews als Selbstverständlichkeit hinnehmen.

Interviews mit Mitarbeitern gehören zu beliebten Sequenzen in Imagefilmen. Sie transportieren Authentizität und vermitteln Glaubwürdigkeit aus der Mitte des Unternehmens.

Aber Vorsicht - nicht jeder fühlt sich vor der Kamera wohl. Manchen Mitarbeitern ist Ihr Unbehagen vor der Kamera deutlich anzusehen. Führen Sie daher vor der Produktion eine Art Casting durch, um geeignete Personen für den Dreh von Interviewsequenzen zu identifizieren.

Sie können Ihrer Videoagentur Beispiele vorab zur Verfügung stellen. Diese wird Ihnen konkrete Ratschläge zum Umgang mit Ihren potentiellen Schauspielern geben.

Yello Strom setzt seine Mitarbeiter in Interviews perfekt in Szene (Video produziert von Mynd).

Beachten Sie bei der Nutzung von Interviews die folgenden Punkte:

  • Mitarbeiter müssen vor der Kamera Spaß haben und Freude ausstrahlen.
  • Interviews benötigen Zeit. Bei der Konzeption des Drehplans wird diese von Seiten Ihrer Videoagentur eingeplant.
  • Die Interviewfragen werden vorbereitet, sodass sich die Interviewpartner im Vorfeld darauf einstellen können.

Qualitativ schwache Interviewsequenzen stellen eine große Gefahr für das spätere Filmergebnis dar. Sie suggerieren Missstimmung zwischen Mitarbeitern und Ihrem Unternehmen und werfen ein schlechtes Licht auf den Betrieb. Daher müssen die Interviewsequenzen professionell vorbereitet, gedreht und sinnvoll in den Imagefilm eingebettet werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Wichtig zu wissen:
Interviews besitzen das Potential, authentisch und glaubwürdig das positive Stimmungsbild der Mitarbeiter nach außen zu tragen.
Doch nicht jeder Angestellte ist für die Rolle vor der Kamera geeignet.
Die Auswahl der Interviewpartner ist entscheidend für den Erfolg des Imagefilms.

Fehler #5: Das Überschätzen von Stockfootage Videos.

Stockfootage Videos sind bereits existierende Filmsequenzen, welche eingekauft und je nach Lizenz kommerziell verwendet werden können. In der Regel ist Stockfootage aufgrund seiner teils generischen Motive vielseitig einsetzbar.

Der Stockfootage-Anbieter Shutterstock: Vielseitig einsetzbare Videoaufnahmen per Mausklick einkaufen.

Seien Sie sich bewusst, dass jedes Unternehmen theoretisch auf identische Stockfootage Sequenzen zugreifen kann. Die gleiche Sequenz kann dadurch beispielsweise in Imagefilmen von zwei grundsätzlich verschiedenen Unternehmen vorkommen.

Rechnen Sie damit, dass Ihre Zielgruppe Stockfootage als solches erkennt und sich bewusst ist, dass es sich hierbei nicht um von Ihnen gedrehte Aufnahmen handelt. Zahlreiche Motive werden sofort als Stockfootage identifiziert und erzielen dadurch keine positive Wirkung.

Demnach ist die Herausforderung, ausgefallene und kreative Motive zu verwenden, welche den Betrachter Ihres Imagefilms überraschen. So können Sie das volle Potential der Stockfootage Aufnahmen ausschöpfen. Lassen Sie sich auf jeden Fall von einem Experten beraten, sodass Sie hier ein bestmögliches Ergebnis erzielen können.

imagefilm stockfootage verwendung infografik
Stockfootage verwenden? Die Vor- & Nachteile auf einen Blick.
 

Um mit dem Einsatz von Stockmaterial erfolgreich zu sein, müssen die entsprechenden Videos intelligent ausgewählt und sinnvoll in Ihren Imagefilm integriert werden. Ein willkürlicher und allzu generischer Einsatz ist nicht zielführend, macht Sie austauschbar und lässt das Interesse an Ihrem Unternehmen verblassen. Eine erfahrene Video Agentur weiß hingegen, worauf es bei der Verwendung und Bearbeitung von Stockfootage-Aufnahmen ankommt. 

Stockfootage-Grundsätze:
Nutzen Sie, wenn es sich anbietet, das Potential des Stock-Materials und lassen dieses sinnvoll in Ihren Imagefilm integrieren.
Bedenken Sie, dass jedes Unternehmen theoretisch die gleichen Videosequenzen verwenden kann.

Fehler #6: Die Storyline des Imagefilms unterschätzen.

Ein Imagefilm gehört mittlerweile in fast jedem Unternehmen zum Standardrepertoire des Medienauftritts. Dies hat zur Folge, dass sich die Imagefilme der Unternehmen im Laufe der Jahre mehr und mehr ähneln. Vereinzelt wirkt es so, als reihen sich Floskeln an generische Standardparolen. Filme scheinen sich teils nur noch durch die Einblendung des Logos am Ende des Videos zu unterscheiden.

imagefilm erstellen lassen storytelling infografik"Tradition und Innovation": Generische Aussagen wie diese machen Ihren Imagefilm austauschbar.

Um dies zu vermeiden, berücksichtigen Sie die folgenden Ratschläge:

  • Versuchen Sie aus der Masse an bestehenden Imagefilmen herauszustechen.
  • Verzichten Sie auf austauschbare und generische Aussagen.
  • Verpacken Sie Ihre Daten und Fakten in eine Storyline.
  • Integrieren Sie Inhalte, mit denen Ihr Zuschauer nicht rechnet und sorgen Sie so für Überraschungsmomente.

Der "Supergeil" Edeka Werbespot: Ein Paradebeispiel für ein kreatives und ausgefallenes Imagevideo.

Aufgrund der Vielzahl an existierenden Imagefilmen ist es zunehmend schwierig, noch nie dagewesene Ideen zu kreieren und sich eindeutig mit einem Video von anderen Marktteilnehmern abzugrenzen. Die Zuschauer sind anspruchsvoll und entscheiden innerhalb weniger Sekunden, ob Sie ein Video bis zum Ende schauen. Storytelling steht hierbei im Fokus eines Imagefilms. Seien Sie daher offen für kreative Vorschläge Ihres Videoproduzenten.

Lassen Sie sich hier von 19 sehr gelungenen Imagefilmbeispielen für Ihr Projekt inspirieren.

Ein gelungener Imagefilm wirkt sich nachhaltig positiv auf die Reputation Ihres Unternehmens aus. Umso wichtiger ist eine professionelle Umsetzung mit einem kompetenten Videopartner, der weiß, worauf es bei der Produktion eines Imagefilms ankommt.

Tipps & Hinweise zur Erstellung der Story:
Viele Imagefilme wirken heutzutage austauschbar. Daher ist die Storyline entscheidend für den Erfolg Ihres Imagefilms. Seien Sie offen für neue Wege und Ideen!

Wenn Sie die in diesem Artikel genannten häufigen Fehler bei der Imagefilmerstellung vermeiden, steht einem erfolgreichen Projekt nichts mehr im Wege.
Lesen Sie hier die 10 Schritte zum perfekten Imagefilm.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! 

Möchten Sie erfolgreicher sein?

Erreichen Sie Ihre Ziele durch Video - lassen Sie uns ganz unverbindlich darüber sprechen.

mynd kontaktaufnahme alina

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Bereit für Ihr eigenes Video?

Wir erstellen Ihr perfektes Video und unterstützen Sie auch darüber hinaus. 

Kontakt aufnehmen

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Video Marketing

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Kommentare (1)