Kontakt »
Menu
Kontakt »
Blended Learning

Blended Learning – Alle Vorteile auf einen Blick

Liesa Huppertz
1. Februar 2021

Kennen Sie schon Blended Learning? Darunter versteht man einen Mix aus Präsenzveranstaltung und E-Learning, und bringt eine Vielzahl an Vorteilen mit sich. Lesen Sie hier die Details auf einen Blick.

Keine Lust zu lesen? Kein Problem. Hören Sie einfach unseren Blogcast:


 

Videos und Erklärfilme, sowie Blended-Learning-Angebote sind unter den Lernformen besonders erfolgreich. Rund 57% der befragten Unternehmen der DACH-Region gaben an, E-Learning-Inhalte selbst zu produzieren. Als Themen der Schulungen wurden am häufigsten Datenschutzrichtlinien (z.B. DSGVO), Anwenderschulungen, Kundenschulungen, Compliance, Produktschulungen, Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz, und IT-Anwendungen genannt.

Einen Report zu digitalen Lerntrends finden Sie zudem hier » 

In diesem Artikel gehen wir kurz auf die Definition des Blended Learnings ein. Im Anschluss zeigen wir Ihnen 15 Vorteile, von denen Sie mit Blended Learning profitieren können.

 

Die Hochschule Geisenheim erklärt das Blended Learning Konzept.

Lassen Sie uns also direkt mit der Definition beginnen.

Was ist Blended Learning?

Blended Learning kombiniert E-Learning mit Präsenzschulungen. Der Anglizismus steht für die Vermischung (blended) von Lernmethoden (learning) zu einem Gesamtkonzept.

Es geht also um ein Lernkonzept, bei dem Präsenzunterricht mit E-Learning Materialien ergänzt wird. So profitieren die Teilnehmer/innen aus dem besten von beiden Konzepten.

Die E-Learning Materialien können Lern- und Erklärvideos sein, Computer und Web Basierte Trainings (CBT und WBT) oder Intelligente Tutorielle Systeme (ITS). Mehr dazu im folgenden Artikel:

E-Learning vs. Präsenzschulung - Das sind die UnterschiedeCreating content strategies that actually drives organic traffic.
Competitor analysis, Content audits, Content creation, Outreach and Seeding, Increasing organic visibility, Building brand trust, Performance measurement». >>

Mit Präsenzunterricht sind Veranstaltungen gemeint, die face-to-face in Lern- oder Seminarräumen stattfinden. Die Teilnehmer begegnen der vortragenden Person im echten Leben.

 

So kann Blended Learning in Detail aussehen, gezeigt von arlo.

Lassen Sie uns jetzt einen Blick darauf werfen, warum sich der Einsatz von Blended Learning für Unternehmen lohnt:

#1 Schulungen, Trainings und Seminare während COVID-19.

Aktuell können weniger bis gar keine Präsenzveranstaltungen stattfinden, aufgrund der Abstandsregelung und Aufenthalts-Restriktionen. Es ist im Wohl der Allgemeinheit, von Zuhause aus zu arbeiten und Treffen in Person zu vermeiden.

Unter diesen Bedingungen lohnt es sich, Lerninhalte über E-Learning-Mittel abzubilden. 

Teile, die live, mit einer vortragenden Person vermittelt werden müssen, können über einen Video Call stattfinden. Teilnehmer bereiten sich individuell mit den Lernvideos und digitalen Materialien auf den Termin vor. Während der Videokonferenz können sie Fragen stellen und einzelne Themen noch einmal im Detail erklärt bekommen. Videokonferenz-Programme halten hierfür eine Chat-Funktion oder sogar einen Button zum virtuellen Handheben bereit.

 

Die ESCP Business School implementiert Blended Learning als Antwort auf Corona.

Sobald wieder möglich, können Sie die Videokonferenzen wieder in reale Präsenzschulungen verwandeln. Die E-Learning-Inhalte bleiben bei dem Wechsel unberührt.

Es ist also möglich, jetzt ein Konzept zu entwickeln, dass mit verschiedenen Szenarien zurecht kommt. So vernachlässigen Sie nicht die Bildung Ihrer Mitarbeiter. Außerdem können verpflichtende Schulungen und Zertifizierungen weiterhin stattfinden.

Ein weiterer Vorteil sind die geringeren Kosten:

#2 Geringere Mietkosten für Seminarräume mit Blended Learning.

Bei Blended Learning findet nur ein Teil des Lernens auch in realen Räumlichkeiten statt. Den Rest der Zeit halten sich die Teilnehmer auf einer Online Plattform auf. Das heißt für Sie, dass weniger Mietkosten entstehen (falls Ihnen keine eigenen Räumlichkeiten zur Nutzung zur Verfügung stehen).

6 Tipps für die Einführung von E-Learning in Ihrem Unternehmen »

Neben den Mietkosten sparen Sie außerdem an Reisekosten:

#3 Weniger Reisekosten und Spesen.

Setzen Sie Ihr Blended Learning so auf, dass Mitarbeiter möglichst wenig reisen müssen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, Präsenzschulungen zu verkürzen. Aus drei Tagen Schulung wird so zum Beispiel ein Tag Präsenzveranstaltung mit zwei Tagen E-Learning. Sie sparen sich die Übernachtungskosten für ein Hotel, sowie die Verpflegung und Spesen.

#4 Verzicht auf Lehrbücher und Ausdrucke.

Auch die Kosten für Lehrbücher und begleitende Kursmaterialien sinken. Sie stellen den Teilnehmer/innen keine Ordner mit ausgedruckten PowerPoint Folien mehr zur Verfügung. Stattdessen bieten Sie digitale Ordner mit allen wichtigen Lernmaterialien an.

Je nach Blended Learning Strategie, können Sie online Notizblätter anlegen, in denen sich die Teilnehmer Notizen zur Präsenzveranstaltung machen können. Auch denkbar ist, dass Sie Folien zur Präsenzschulung digital bereitstellen. Hier können die Zuhörer auf ihrem Laptop oder Handheld Device Passagen markieren und Kommentare hinzufügen.

Neben der Kostenersparnis für die Anschaffung der Lehrbücher und Ausdrucke tun Sie außerdem der Umwelt etwas Gutes. Lehrende, die Inhalte in Papierform benötigen, können sich diese einfach selber ausdrucken. So entsteht weniger Müll und der Papierverbrauch ist geringer.

#5 Organisierte Unterlagen.

Für Personen mit Hang zu Chaos und Unordnung ist ein Blended Learning perfekt. Alle Unterlagen können online bereitgestellt werden und liegen dort zu jeder Zeit vor. Nichts geht verloren und alle Inhalte sind auf einen Blick einsehbar.

#6 Lerninhalte auch nach dem Kurs verfügbar.

Um Inhalte später nachschlagen zu können, ist so ein Mix aus Präsenzveranstaltung und digitalen Materialien ebenfalls perfekt. Teilnehmer können auch nach Ende der Schulung noch auf die Lerninhalte zugreifen.

#7 Einfaches Nachschlagen und Suchen.

Was sogar noch besser ist: die Materialien lassen sich einfacherer durchsuchen. Teilnehmer können eigene Notizen und vorhandene textuelle Lernmaterialien mit ein paar wenigen Klicks nach Stichworten durchsuchen.

So sind Sie der perfekte Begleiter auch nach der Teilnahme an dem Kurs. Der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin kann schnell etwas nachschlagen, ohne den Arbeitsfluss allzu lange zu unterbrechen.

#8 Vereinfachter Kontakt zu Teilnehmern und Vortragenden.

Ein weiterer Vorteil von Blended Learning ist die vereinfachte Kommunikation.

Fällt zum Beispiel eine Präsenzveranstaltung aus, kann dies einfach online angekündigt werden. Ebenfalls lassen sich Fragen an die vortragende Person einfacher stellen. Wenn keine Zeit während der Veranstaltung bleibt, können Teilnehmer den Vortragenden später über die Lernplattform anschreiben. 

Mehr Know-How für Ihre Mitarbeiter? Nutzen Sie ein Schulungsvideo »

Denkbar ist ebenfalls ein Forum, bei dem sich die User untereinander helfen und unterstützen können. So bleibt die Arbeit nicht ausschließlich an dem Vortragenden hängen.

Der Mix aus Präsenzveranstaltung und digitalen Lerneinheiten eignet sich zudem perfekt für das Networking. Teilnehmer lernen sich untereinander persönlich kennen und können im Anschluss den Kontakt auf der E-Learning Plattform vertiefen. Es entsteht eine engere Gruppendynamik:

#9 Profitieren von Schwarmwissen.

Bei einem Blended Learning Ansatz entsteht ein stärkerer Austausch zwischen den Beteiligten. Es können Notizen gegenseitig ausgetauscht werden und Sachverhalte diskutiert werden.

Wenn es darum geht, Inhalte der Schulung auf den eigenen Arbeitsalltag anzuwenden, kann die Community ebenfalls behilflich sein. Hier können die Teilnehmer Tipps und Tricks für die praktische Anwendung des Wissens austauschen.

#10 Blended Learning: Lernen im eigenen Tempo.

Das verfügbare digitale Wissen ermöglicht außerdem ein Lernen im eigenen Tempo. Die Lerninhalte und zusätzlichen Informationen sind online verfügbar und jederzeit einsehbar. Der User kann wählen, in welchem Tempo er sich diese zu Gemüte führt: zum Beispiel jeden Tag eine halbe Stunde oder gleich drei Stunden am Stück.

 

Sehen Sie sich Lernvideos so oft wie nötig an, bis das Wissen sitzt.

Der Teilnehmer kann zudem Einheiten wiederholen und zwischendurch stoppen. Das ist bei einer reinen Präsenzveranstaltung nicht möglich. Nehmen Sie ein Präsenzveranstaltung auf und geben Sie den Teilnehmern später Zugriff auf das Video. Auch dieser einfache Schritt ist bereits Blended Learning. Der Lernende kann Themen, die er nicht auf Anhieb verstanden hat, noch einmal durchgehen. Dies birgt auch einen Vorteil für das Lernen auf Tests:

#11 Vereinfachtes Lernen auf Tests und Prüfungen.

Sie haben eine Schulung an dessen Ende eine Zertifizierung steht? Mit Blended Learning können sich die Mitarbeiter perfekt auf den Test vorbereiten. Sie wiederholen entweder Inhalte in Eigenregie oder bekommen simulierte Durchläufe der Prüfung vorab zur Verfügung gestellt.

Zudem können Sie die Prüfung an sich auch über die Online Plattform ablaufen lassen. Mit dieser ist der Teilnehmer bereits vertraut und sie funktioniert einwandfrei auf dem Gerät des Users. Das senkt eine eventuelle Prüfungsangst.

#12 Flexibles Zeitmanagement.

Bei allen Lernszenarien bleibt ein Benefit: der User kann sich seine Zeit selbst einteilen. Termine für Präsenzveranstaltungen sind davon natürlich ausgeschlossen. Alles andere gliedert sich in den Arbeitsalltag des Users ein.

Hat dieser zum Beispiel wichtige Termine an einem Tag und kommt nicht zu dem Kurs, kann er ihn an einem anderen Tag nachholen. Geschäftsprozesse werden so geringer gestört als mit ausschließlich in Person stattfindenden Schulungen.

#13 Blended Learning bringt alle auf einen Level.

Der wohl wichtigste Vorteil von Blended Learning ist, dass es alle Teilnehmer auf einen Wissensstand bringt.

Sie können beispielsweise Online Module vor einer Präsenzveranstaltung anbieten. Mit diesen bereiten sich die Nutzer individuell auf die Schulung vor. Jemand, der bereits viel Vorwissen besitzt, kann einzelne Erklärvideos und Einheiten überspringen. Andere werden die gesamten Inhalte benötigen. So weiß der Vortragende, welches Vorwissen die Zuhörer besitzen und kann darauf aufbauen.

 

Hier sehen Sie Beispiel aus unseren E-Learning und Blended Learning Video Projekten.

Zusätzlich lernen manche langsamer als andere oder können einer Präsenzveranstaltung nicht so einfach folgen. Hier kommen die digitalen Inhalte wieder ins Spiel. Jeder kann die Lernmaterialien im eigenen Tempo und Umfang bearbeiten. Es hat also jeder die Chance, das meiste aus der Schulung herauszuholen.

#14 Einsatz von Extended Reality Technologien. 

Mit Blick auf die Zukunft bietet Blended Learning die Möglichkeit, Extended Reality (XR) Technologien in Schulungen einzubauen.

Extended Reality sind Umgebungen, die sowohl aus realen, als auch virtuellen Elementen bestehen. Es ist ein Überbegriff, der verschiedene Konzepte auf der Skala von real bis virtuell umfasst. Dazu gehören Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR), und Mixed Reality (MR).

Sollten Sie lieber auf Virtual oder Augmented Reality setzen? Hier mehr »

Virtual Reality setzt auf ein rein virtuelles Erlebnis. Der User setzt sich beispielsweise eine VR-Brille auf und taucht in eine komplett neue Welt ein. Bei Augmented Reality werden hingegen reale Wahrnehmungen mit virtuellen kombiniert. Ein beliebtes Beispiel ist die Pokémon Go App. Hier kann der User über seine Handykamera Pokemon in seiner unmittelbaren Umgebung wahrnehmen und fangen. Mixed Reality kombiniert VR und AR Ansätze miteinander.

Diese neue Formen der Wahrnehmung eignen sich perfekt für das Lernen besonders komplexer Lerninhalte. Der Teilnehmer kann diese real erleben, ohne, dass er sich genau in dieser Situation befinden muss.

Die Einarbeitung von Mitarbeitern der Produktion über XR Technologien ist ebenfalls denkbar. Microsoft bietet zum Beispiel eine Kombination der HoloLens 2 und Remote Assist an:

 

Microsoft bietet Blended Learning über Extended Reality Technologien an.

Wenn Sie durch die Pandemie oder andere Gründe dazu gezwungen sind, Präsenzveranstaltungen zu ersetzen, gehen XR Technologien einen Schritt weiter als Videokonferenzen.

Hier kann der Mitarbeiter Lerninhalte hautnah miterleben und durchspielen. In einem Szenario wie oben mit Remote Assist, erhält der User zudem Live Feedback und Unterstützung.

Mit Blick auf die Anreicherung von Präsenzveranstaltungen können VR und AR Technologien außerdem einen bestehenden Kurs verbessern. Mit mehreren Sinneswahrnehmungen erlebte Inhalte bleiben länger im Gedächtnis und sind leichter zu verstehen. Bei Blended Learning haben Sie die Chance, neue Technologien mit alten, bewährten Methoden zu kombinieren.

#15 Wiederverwendung bestehender Lernmaterialien für Marketingzwecke.

Als letztes bietet sich bei Blended Learning noch ein weiterer Vorteil für Ihr Business: Sie können je nach Thema der Schulung, die Lerninhalte später für Marketingzwecke wiederverwenden.

Sie bieten zum Beispiel ein Training für neue Mitarbeiter an? Das hier gezeigte Imagevideo Ihres Unternehmens können Sie genauso gut für Kunden auf Ihrer Webseite bereit halten.

Lern- und Erklärvideos unterstützen den Kunden außerdem bei einer Kaufentscheidung und erleichtern dem Support seine Arbeit. Eventuell ergeben sich aus der Blended Learning Schulung sogar häufig gestellte Fragen. Diese können Sie, falls relevant, zu diesem Thema auf Ihrer Webseite unter den FAQ bereithalten.

Ebenfalls haben Sie die Chance, eine Präsenzveranstaltung zu filmen. Szenen aus dieser können Sie zum Beispiel für ein Recruiting Video nutzen. Hier zeigen Sie, dass Ihnen die Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter am Herzen liegt.

Die Blended Learning Vorteile.

Blended Learning bietet eine Vielzahl an Vorteilen. Sie können das beste aus E-Learning und Präsenzveranstaltung miteinander kombinieren, um von den verschiedenen Möglichkeiten zu profitieren.

Sparen Sie Kosten, vereinfachen Sie den Lernprozess und gestalten Sie diesen noch effektiver - Ihre Mitarbeiter werden es Ihnen danken.

Wenn Sie an der Erstellung von Blended Learning Inhalten interessiert sind, schreiben Sie uns gerne an!

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung der digitalen Lerninhalte »

Beratung erwünscht?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um die Themen Video & E-Learning und unterstützen Sie auf Wunsch bei Ihrem Projekt. 
 
191911_ohneName_Kontaktseite_YannicBorn
Yannic Born
Video & E-Learning Beratung

Wissenswert? Jetzt teilen!

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema E-Learning

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.