Kontakt »
Menu
Kontakt »
So funktionieren Videos in der Energiebranche

Achtung Hochspannung: So funktionieren Videos in der Energiebranche

Liesa Huppertz
19. Oktober 2020

Wir zeigen Ihnen, wo die Besonderheiten im Video Marketing der Elektroindustrie liegen. Erhalten Sie einen Überblick, was bereits von relevanten Marktteilnehmern umgesetzt wird und an welchen Stellen Sie Ihr Unternehmen mit Video nach vorne bringen können!

Keine Lust zu lesen? Kein Problem. Hören Sie einfach unseren Blogcast:

 

Die Elektroindustrie ist nach dem Maschinenbau die zweitgrößte Industriebranche in Deutschland.

Von der Hochspannungsleitung bis zur Mikrowelle läuft im 21. Jahrhundert vieles elektronisch ab. Damit ist die Elektroindustrie bei uns nicht mehr wegzudenken. Rund 855.000 Menschen sind hier beschäftigt und sichern damit die Zukunft der deutschen Volkswirtschaft.

Hier sehen Sie mit Master Electricians Australia einen Elektriker, der Video Marketing erfolgreich für sein Business einsetzt!

Wir sprechen in diesem Artikel über die Möglichkeiten von Video Marketing in der Elektroindustrie. Was wird bereits umgesetzt und wo lassen sich Trends erkennen?

Bleiben Sie also am Ball und tauchen Sie mit uns ein in die Kommunikationsstrategien der Elektrobranche.

Imagefilme in der Elektroindustrie.

Wir starten mit dem Imagefilm. Dies kann eine Werbeanzeige sein, die Sie auf Webseiten oder Social Media Plattformen schalten.

Es kann sich auch um einen Gruß an Ihre Kunden in einer E-Mail Kampagne handeln oder einen geschickt betriebenen YouTube-Channel.

Auch auf Unterseiten Ihrer Webseite machen sich Imagefilme sehr gut. Sie holen die Interessenten sofort emotional ab und stellen Vertrauen her.

Darüber hinaus sorgen Videos dafür, dass Personen länger auf Ihrer Webseite verweilen, was Ihrem Ranking als Domain bei Google hilft (Stichwort SEO).

In dem folgenden Clip sehen Sie einen Imagefilm von RWE. Diese führen uns in dem Video vor Augen, wie lange es RWE eigentlich schon gibt und wie deren Unternehmensgeschichte mit Deutschland verbunden ist.

RWE lässt uns an 120 Jahre Unternehmensgeschichte des Konzerns teilhaben.

Wie Sie sehen, ist das Video sehr simpel gehalten. Es wirkt wie eine Präsentation von Fakten oder eine Diashow – Was das Format der 120 Jahre Unternehmensgeschichte unterstützt.

Der folgende Imagefilm wurde mit dem Ziel gedreht, das Unternehmen Yello nahbarer zu machen. Daher sehen Sie in diesem Clip Interviews mit realen Menschen, Mitarbeitern der Firma.

Hier haben wir einen Imagefilm für die Firma Yello erstellt.

Einen Imagefilm können Sie in Marketingkampagnen für den Vertrieb nutzen und gleichzeitig auch im Recruitment.

In dem Film oben bekommen Sie einen Einblick in das Unternehmen und dessen Mitarbeiter. Bewerber können so bereits abschätzen, ob die Unternehmenskultur zu ihnen passt. Mit dem richtigen Imagefilm ist es Ihnen ebenfalls möglich, gezielt Fachkräfte aus einem bestimmten Arbeitsbereich zu werben. Dazu später mehr.

Jetzt folgt ein weiterer Stil der Imagefilme, der darauf ausgelegt ist, eine bestimmte Emotion in dem Zuschauer hervorzurufen:

Sehen Sie in diesem Clip den Imagefilm für den Energiekonzern RheinEnergie AG.

Der 1-minütige Clip drückt ein Gefühl von Verbindung und Zusammenhalt aus, wie schon der Titel “Die Energie einer ganzen Region” vermuten lässt.

RheinEnergie setzt darauf, einen Stamm treuer Kunden aufzubauen, die nicht bei der nächsten Aktion der Konkurrenz sofort zum Billigstrom-Anbieter wechseln. Video kann genau diese Art von emotionaler Nähe und Vertrautheit erreichen.

Das sehen Sie auch in dem nächsten Spot von E.ON. Der Energiekonzern richtet Weihnachtsgrüße aus und zeigt nebenbei, welchen Beitrag sie zu einem festlichen Weihnachten leisten.

E.ON zeigt, wie sie Weihnachten festlich machen.

Zuschauer beenden den Imagefilm mit einem Gefühl der Dankbarkeit und Wärme (auf Grund der dargestellten Familienszene).

Dies ist ein gutes Beispiel dafür, dass Sie einen Imagefilm zu jedem Anlass platzieren können.

Lassen Sie uns nun zum nächsten Abschnitt übergehen: den Erklärvideos.

Erklärvideos.

In der Elektroindustrie finden Sie komplexe Themen zu Technik und Forschung vor. Das betrifft sowohl Unternehmen, die Privatkunden als auch Unternehmen, die Geschäftskunden betreuen.

Mit Erklärvideos können Sie Ihren Kunden zeigen, wie ein bestimmtes Produkt oder Service funktioniert und Lust auf mehr machen.

Das heißt, Sie können zum Beispiel ganz konkret in den FAQ auf Ihrer Webseite kleine Clips anbieten, um Kunden bei Problemen zu helfen a la “Wie lese ich einen Stromzähler ab?”.

Yello erklärt, wie eine Plug & Play Solaranlage funktioniert.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Personen für etwas zu begeistern und im Anschluss zu Kunden zu konvertieren. Oben sehen Sie einen Clip von Yello zu Plug & Play Solaranlagen.

Der Konzern E.ON bietet auf deren Webseite sogar einen extra Wissensbereich zu Smart Home an. Hier können Sie sich darüber informieren, wie Sie Licht von überall aus steuern können oder ihr Haus diebstahlsicher machen.

eon-smart-home-videoE.ON leitet ihre Landing Page zu Smart Home mit einem Animationsfilm ein.

Neben den ganzen Erklärungen und Hilfestellungen finden Sie natürlich auch die entsprechenden Produktplatzierungen des Konzerns.

Wofür sind Erklärvideos noch gut? Sie haben die Möglichkeit, Ihren Status als Experte zu festigen. 

RWE erklärt, wie Windturbinen ins Meer kommen.

Überlegen Sie, was Personen mit Ihrem Unternehmen verbinden sollen und streben Sie nach einem Expertenstatus in relevanten Themen. Zu genau diesen Themen erstellen Sie kurze Videos, die Ihr Wissen an den Mann oder die Frau bringen.

Ermöglichen Sie Usern ebenfalls, in den Kommentaren der Videos mit Ihnen und anderen Interessenten zu interagieren. Ein Austausch hilft Ihnen dabei, Marketingpotenzial zu erkennen und macht Ihr Unternehmen nahbar.

Im Dialog mit Kunden.

Gerade, wenn es um die Einführung neuer Produkte und Services geht, ist der Kontakt zum Kunden wichtig.

Halten Sie Ihre Kunden auf dem laufenden, was Ihre Forschung und Projekte angehen.

RWE tut dies zum Beispiel auf deren YouTube-Kanal unter dem Hashtag #RWEdialog. In dem folgenden Video stellen Sie in 24 Sekunden ihr Pilotprojekt mit Flüssigsalz als Wärmespeicher vor.

RWE stellt ihr Pilotprojekt mit Flüssigsalz vor.

Den Kontakt zu Ihren Kunden können Sie auch sehr gut mit Live Videos aufbauen und halten. Denken Sie darüber nach, regelmäßig Live-Streams oder Webinare zu halten. Dies können Sie über Ihre Webseite oder eine Social Media Plattform wie Facebook einfach umsetzen.

Bauen Sie eine Community auf, die Ihre Plattform gerne zum Austausch nutzt.

Testimonials von Kunden als Video.

Das folgende Video können wir sowohl im vorangegangenen Abschnitt unter “In den Dialog mit Kunden treten” unterbringen, als auch hier bei den Testimonials.

In dem Video sehen Sie einen Ausschnitt des 6. Forums für Energie & Effizienz der RheinEnergie AG. Sie zeigen, dass Sie in den Austausch mit einzelnen Unternehmen treten und bieten auch den Teilnehmern die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen.

Das Video dient ebenfalls als Testimonial, da der Konzern die Teilnehmer der Veranstaltung um Feedback bittet.

Die RheinEnergie AG zeigt, dass sie mit ihrem Forum Energie & Effizienz in den Dialog mit Unternehmen der Energieindustrie tritt.

Sie können entweder mehrere Interviews in einem Video unterbringen oder ein Video auf eine Person oder auf ein Unternehmen fokussieren.

Nutzen Sie dabei Storytelling, um den Zuschauer abzuholen und im Gedächtnis zu bleiben.

E.ON stellen auf ihrer Webseite zum Beispiel eine Reihe von Erfolgsgeschichten als Referenzen vor. Sie können dabei nach Unternehmensgröße, Herausforderung und Lösung filtern.

eon erfolgsstories videoHier sehen Sie Case Studies verschiedener Unternehmen zu Lösungen umgesetzt mit E.ON.

Die Fallbeispiele sind im Blog-Format angeordnet. Jeder Post ist entweder am Anfang oder mitten im Text durch ein Video unterstützt.

eon case study videoE.ON nutzt Video in ihren Case Studies.

Die Videos helfen Ihnen dabei, die Referenzen für den Zuschauer zugänglicher zu machen. Gleichzeitig erhöhen sie die Seitenverweildauer und damit Ihr Ranking bei Google.

Wenn Sie verschiedene Clips hintereinander anordnen, können sich Interessenten gleich mehrere Meinungen einholen. So begleiten Sie jemand vom Interesse bis hin zur Kaufentscheidung.

Recruitment mit Video.

Ein weiterer Einsatz von Video in der Elektroindustrie findet im Recruitment statt!

Über Imagefilme haben wir ja bereits gesprochen. Zusätzlich können Sie gezielt einzelne Positionen oder Arbeitsbereiche vorstellen.

Was macht zum Beispiel ein Plant Manager? Frank Scholtka von RWE stellt seinen Arbeitsplatz in dem folgenden Clip vor.

Erhalten Sie einen Einblick in die Position des Plant Manager bei RWE.

Für weitere Inspiration können Sie sich ebenfalls diese Playlist der RheinEnergieAG ansehen. Sie liefert Ausschnitte verschiedener Positionen unter dem Reiter “Jobporträts”. 

Darüber hinaus finden Sie eine Videoreihe mit Job Porträts ehemaliger Auszubildenden.

Sehen Sie hier eines der Azubi-Videos:

Rebecca Rittner spricht über ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei der RheinEnergie AG.

Während erstere Videos für das Anwerben von Fachpersonal gedacht sind, richten sich dieses an Schüler. Bieten Sie Schülern die Möglichkeit mit einem Video online in Ihr Unternehmen zu schnuppern!

Ein besonderes Format bietet EnBW bietet mit 360-Grad Videos an, die einen Einblick in das Unternehmen gewähren. So finden Sie zum Beispiel ein Video gedreht im Umspannwerk oder auf dem Windrad.

Was weiterhin gut durchdacht ist, ist, dass Bewerber in den Videos in die verschiedenen Ausbildungsstandorte schnuppern können. Das gibt gerade jungen Menschen die Möglichkeit, sich mehr unter der Ausbildung bei EnBW vorstellen zu können.

In dem folgenden Clip sehen Sie zum Beispiel die Ausbildungswerkstatt in Stuttgart. Bewegen Sie Ihre Maus in dem Video, um den Blickwinkel zu beeinflussen.

Schnuppern Sie in diesem 360-Grad Video von EnBW in deren Ausbildungswerkstatt in Stuttgart.

Mit Videos können Sie Zuschauer auch in Bereiche führen, die nicht jedermann zugänglich sind. Sie haben die Möglichkeit Ihren Betrieb von der besten Seite zu präsentieren. Anders als bei einer Führung vor Ort bestimmen Sie, was in dem Video gezeigt wird.

Wenn Sie das Video mit Humor oder besonders innovativ gestalten, können Sie es damit sogar zu einem viralen Hit schaffen.

Überlegen Sie, an welchen Stellen Sie Ihr Recruitment verbessern möchten, um die besten Fachkräfte von morgen für Ihr Unternehmen zu gewinnen.

Kommen nun zum Schluss zu den Besonderheiten der Elektroindustrie im Video Marketing.

Wo liegen die Besonderheiten des Video Marketings in der Elektroindustrie?

Das Thema Nachhaltigkeit wird immer stärker in Deutschland diskutiert.

Sei es mit Impulsen aus der Gesellschaft wie Greta Thunberg und den FridaysForFuture-Protesten oder durch die Politik wie der “Agenda 2030” und den Sustainable Development Goals (SDGs) der vereinten Nationen.

Als Unternehmen in der Elektroindustrie sollten Sie dies in Ihren Videos aufgreifen.

In dem folgenden Video spricht Yello zum Beispiel Privatpersonen an und hilft dabei, ein nachhaltiges Tiny House mit Strom auszustatten.

Yello stellt das nachhaltig gebaute Yello Tiny House vor.

Ebenfalls im Trend sind mit Elektro Strom betriebene Autos. EnBW bringt das Thema Verbrauchern in diesem Familien-Clip näher:

Hier sehen Sie einen Werbefilm der EnBW zu Autofahren mit Elektrostrom.

In den vorangegangenen Abschnitten haben wir außerdem gesehen, wie Sie einen Ort zum Austausch von Ideen schaffen können.

Dies ist wichtig, wenn Sie Ihren Expertenstatus festigen und Marktforschung für gezieltes Marketing betreiben möchten.

Laden Sie zu Live-Streams, Webinaren oder Konferenzen ein. Bieten Sie Interessenten die Möglichkeit, sich online zu beteiligen. Kurzum: Bauen Sie eine Community um die Video-Serien auf.

Das Heizungsunternehmen ökoloco nutzt zum Beispiel YouTube als Podium, um über erneuerbare Energien zu sprechen.

oekoloco youtube erneuerbare energieÖkoloco betreibt einen YouTube-Kanal zum Thema Heizung und erneuerbare Energien.

Bieten Sie Ihrem Publikum eine gute Mischung aus Erklärvideos und Einblicken in neue Projekte und Forschung. Setzen Sie dabei einen Fokus auf Nachhaltigkeit und ökologische Aspekte.

Wenn wir Ihnen mit Ihrer Kommunikationsstrategie helfen können, melden Sie sich gerne bei uns!

Wir kommen vor Ort bei Ihnen vorbei und setzen uns mit Vertretern aller Abteilungen zusammen. Anschließend diskutieren wir zusammen, was Sie erreichen möchten und wie wir dies mit Video umsetzen können. Wir zeigen Ihnen, was mit Video automatisiert alles möglich ist.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich für eine erste Beratung »

Benötigen Sie Hilfe?

LisaSehner
Sie sind sich unsicher, was genau Sie suchen oder haben Fragen zu unseren Videoprodukten? Wir unterstützen und beraten Sie sehr gerne.

Beratung erwünscht?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Thema Video und unterstützen Sie auf Wunsch bei Ihrem Projekt. 
 
191911_ohneName_Kontaktseite_YannicBorn
Yannic Born
Videoberatung

Wissenswert? Jetzt teilen!

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Marketing

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.