Kontakt »
Menu
Kontakt »
Die erfolgreichsten Videoarten im Food Sektor

Videoarten im Food Sektor – Das sind die 6 erfolgreichsten!

Liesa Huppertz
3. September 2020

Sie fragen sich, wie Videomarketing eigentlich im Food Sektor aussieht und welche Videoarten dort zum Einsatz kommen? Wir haben hier für Sie die sechs erfolgreichsten zusammengestellt.

Keine Lust zu lesen? Kein Problem. Hören Sie einfach unseren Blogcast:

 

Einer der Gründe, warum Social Media Plattformen wie Instagram so beliebt sind: Essen!

Ja genau, Essen. Denn jeder isst gerne, und die meisten Menschen teilen genauso gerne, was sie essen mit anderen Menschen.

Das, gekoppelt mit den Statistiken, dass Video als das Format für Content im Vormarsch ist, und Sie erhalten die perfekte Kombination, Video in der Lebensmittelindustrie!

Everyday Food ist einer der bekanntesten Food Channels auf YouTube.

Wie genau Sie mit Videos in der Lebensmittelbranche überzeugen, und was für Videoarten hier bereits erfolgreich zum Einsatz kommen, erfahren Sie jetzt.

Erklärvideos.

Im Food Bereich finden Sie viele Videos, die Fragen zur Ernährung klären. Sei es, warum Zucker so schädlich für den Körper ist, wie ich am besten Pasta koche oder wofür eigentlich Chia-Samen gut sind.

Bei Erklärvideos haben Sie die Chance, Sachverhalte durch Animation oder einer Kombination von Realfilm und Animation leichter verständlich zu machen.

Auch das Bundeszentrum für Ernährung hat eine Reihe von Erklärungsvideos veröffentlicht – hier über die Bauchspeicheldrüse.

In dem Video oben erklärt zum Beispiel das Bundeszentrum für Ernährung, was die Bauchspeicheldrüse eigentlich zur Verdauung beiträgt.

Generell unterscheidet man bei Erklärvideos zwischen 7 verschiedenen Video-Stilen:

  • Legetrick- bzw. Whiteboard Stil
  • Flat Stil
  • Graphy Stil
  • Line-Art-Videostil
  • Isometrischer Videostil
  • Screen Capture Stil
  • Individueller Mix

Im Food Sektor werden Sie viele Videos finden, die reale, besonders ansprechende Aufnahmen zeigen. Aber auch Stile wie Line-Art oder Flat Stil unterstützen beim Erklären von Themen zu Ernährung und Co.

Tetra Pak erklärt zum Beispiel in diesem Animationsfilm, warum nachwachsende Rohstoffe für die Umwelt wichtig sind.

Ein Hase erklärt, warum nachwachsende Rohstoffe und Tetra Pak wichtig für die Umwelt sind.

Das Video ist wie ein kurzer Werbespot gestaltet, der Erklärvideo mit Imagefilm vereint. Ein anderes Beispiel, in diesem Fall teils Realfilm, teils Animation ist der Spot von Denn’s Biomarkt:

Denn’s Biomarkt erklärt, warum sie sich für mehr Kernkraft einsetzen.

Obiger Spot erklärt, worum es bei der Kampagne „Kernkraft? Ja, bitte!" geht und zeigt, dass sich der Biomarkt für eine Größere Genvielfalt einsetzt.

Bei den Erklärvideos erklären Sie also einen Sachverhalt, den Sie im Kontext Ihrer eigenen Webseite oder Kampagne benötigen, oder Sie erklären genau das, was Ihr Zielkunde schon immer einmal wissen wollte.

Neben Themen werden in Videos im Food Bereich auch gerne Produkte gezeigt und diskutiert:

Produktvideos.

Ebenfalls informativ gestaltet sind die sogenannten Produktvideos. Diese haben zum Ziel den Nutzen und Zwecks eines Produkts verständlich darzustellen.

Häufig sieht man das Produkt in Aktion mit anschaulichen Anwendungsbeispielen oder eine Person spricht im Talking Head Stil über das Produkt.

Letzteres Format hat Frau Janik gewählt, um Ihr Kochbuch an den Mann oder die Frau zu bringen.

Frau Janik stellt ihr Kochbuch vor.

In dem Video stellt Frau Janik, Coach für Ernährung und Kochen, ihr Kochbuch vor. In dem Buch geht es um gesunde Ernährung nach der Ernährungspyramide, wie sich Zucker in Essen vermeiden lässt und wie man langsam auf einen veganen Lebensstil umstellen kann.

Zu Beginn des Videos erklärt sie, warum sie dieses Video überhaupt gedreht hat – auf Anfrage von Zuschauern.

Anschließend gibt sie ihre Glaubensgrundsätze wieder und was das Kochbuch so besonders macht. Das ist zum Beispiel, dass Zutaten in dem Buch mehrfach verwendet werden und man diese nicht nur für ein einziges Rezept extra kaufen muss.

Frau Janiks Produktvideo aus dem Food-bereichStrategisch wichtig hat Frau Janik das Produktvideo als Channel Trailer gleich auf der Startseite platziert.

In allen Videos steht sie vor einem Holzregal und einer Tafel. Auf der Tafel steht das jeweilige Thema des Videos. Das Regal ist immer schlicht mit Lebensmitteln, Kochutensilien oder ihrem Kochbuch dekoriert.

Viele Szenenen zeigen Frau Janik in der Nahaufnahme dieser Kulisse. Die Erklärungen zu dem Produkt sind ergänzt mit Aufnahmen von dem Buch.

Ein Produktvideo, bei dem das Produkt in Aktion gezeigt wird, sehen Sie jetzt von Thermomix:

Svenja von Thermomix zeigt den Cook-Key mit Cookidoo in Aktion.

Svenja benutzt den Thermomix, um einen Käse-Dill-Aufstrich herzustellen. Sie ist später zum Brunch bei einer Nachbarin eingeladen.

Das Video zeigt, wie einfach mit dem Gerät mit wenig Zeit frische Gerichte zubereitet werden können.

Produktvideos heben also die besten Features eines Produktes hervor und zeigen das Produkt gegebenenfalls in Aktion. Eine weitere Möglichkeit ist, dass Produktvideo als Kunden-Testimonial zu gestalten.

Lassen Sie einen Ihrer Kunden ein entsprechendes Video drehen, beauftragen Sie einen Influencer oder veranstalten Sie eine Challenge, bei der ein Gewinn unter allen Teilnehmern verlost wird.

Kommen wir nun zu der nächsten Videoart im Food Bereich – den Imagefilmen!

Imagefilme.

Ein Imagefilm stellt ein Unternehmen, eine Marke, ein Produkt oder eine Dienstleistung auf positive Art und Weise dar. Meist haben die Videos zum Ziel, das Image zu verbessern oder den Bekanntheitsgrad zu steigern.

Auch im Food Bereich werden Sie viele Imagefilme sehen.

Der folgende Spot stellt zum Beispiel die Kompetenz im Bereich Lebensmittel der Supermarktkette Edeka dar und wirkt gleichzeitig erfrischend unterhaltsam:

Hier sehen Sie einen Imagefilm von Edeka.

HelloFresh hingegen gehen in ihrem Imagefilm noch näher auf ihren Service und dessen Vorteile ein. Sie stellen eine Lieferantin und einen Kunden in den Vordergrund des Videos.

HelloFresh präsentiert ein Kunden Testimonial kombiniert mit Aufnahmen einer Lieferantin.

Auch dieser Spot besitzt die für Imagefilme typische Strahlkraft und emotionales Storytelling. Gute Imagefilme transportieren ein gutes Gefühl und wirken professionell, aber nicht zu verkaufsorientiert.

Mit einfacheren Mitteln, hat die Food-Bloggerin Lynn von Heavenlynn Healthy Ihr Image-Video gedreht:

In diesem Image-Video zeigt sich Lynn von dem Food Blog Heavenlynn Healthy.

In dem Video erzählt Lynn wofür ihre Marke steht, was ihr wichtig ist und gibt Einblicke in ihr Leben.

Eine nächste sehr beliebte Videoart im Food Sektor sind Vlogs, also Blogposts im Videoformat.

Vlogs.

Äußerst beliebt im Food Sektor sind Vlogs, bei denen der Zuschauer eine Person einen Tag lang begleitet.

In dem Video bekommt der Zuschauer einen Eindruck in den Alltag der Person und gleichzeitig auch in die Essensgewohnheiten.

avantgardevegan zeigt, was er an einem Tag in Los Angeles isst.

Solche Videos regen sofort dazu an, Gerichte selber auszuprobieren und in den eigenen Tagesrhythmus zu integrieren.

Sie können entweder eine Vlog-Reihe starten, oder Ihr Produkt von einer Person in deren Videos platzieren lassen.

In diesem Video tauschen die Victoria Secret Models Romee Strijd und Jasmine Tookes ihre Essenspläne für einen Tag.

Besonders unterhaltsam ist auch, wenn zwei Personen das Essen der jeweils anderen Person für einen Tag lang essen.

Ein anderer großer Bereich sind Food Videos von Reisenden. Hier können Sie sich als Restaurant, besonderer Supermarkt, Café oder Take-Out Stop platzieren.

Mark Wiens zeigt, was er auf seinem Indonesien Trip gegessen hat.

Auch Reiseveranstalter profitieren von dem Vlog-Format. Dort können Sie einen Einblick in Ihren Service geben und Zuschauer zur Buchung anregen.

Ein ebenfalls sehr anregendes Videoformat folgt jetzt im nächsten Abschnitt – Die Mitschnitte von Personen, die Essen!

ASMR Sounds und Verköstigungen.

Ja es gibt sie wirklich, Menschen, die anderen gerne beim Essen zusehen und hören. ASMR steht für Autonomous Sensory Meridian Response und bezeichnet ein angenehmes Gefühl, das bestimmte Geräusche auslösen.

Normalerweise sind das zum Beispiel ruhige Stimmen, das Knacken von Eis oder das Aneinanderreiben von Händen.

ASMR Geräusche werden häufig für die Entspannung und vor dem Einschlafen verwendet. Und für einige Leute scheinen genau Essgeräusche einen guten Gefühlszustand auszulösen!

Der YouTuber Zach Choi ASMR veröffentlicht solche Videos, bei denen Sie ihm beim Essen zusehen und hören können:

Dieses Video von Zach Choi ASMR hält ASMR Sounds von Nudeln, Zwiebelringen und frittierten Kartoffelpuffern bereit.

Zuschauer, die diese Videos anschauen, befinden sich in einem positiven Gemütszustand. Wenn eines Ihrer Produkte in den Videos auftauchen oder Sie die Videos sogar bereitstellen, können Sie Ihre Marke mit den positiven Emotionen verknüpfen.

Die ASMR Videos gibt es nicht nur für Essens- sondern auch für Kochgeräusche:

Hier kocht The Vegan Corner ein Pilzrisotto mit ASMR 4k Sound.

Haben Sie schon einmal überlegt, ASMR Videos für Ihre Produkte aufzunehmen?

Beliebt im Food Sektor neben den Sounds sind außerdem auch das Zusehen bei einem Essens- oder Restaurant-Test.

Zuletzt gibt es zu dem Thema Verköstigungen Videos mit Challenges. In dem folgenden Video versucht sich zum Beispiel Stephanie Soo an einem besonders scharfen Chip:

Stephanie Soo nimmt in diesem Video an der “One Chip Challenge” teil. 

In dem Fall von Challenges, sind die Zuschauer ganz klar auf der Suche nach Unterhaltung. Hier überzeugen Sie mit Witz, Humor und den besonderen Überraschungsmomenten.

Bei den ASMR- und Verköstigungs-Videos können Sie die Zuschauer mit visuellen und auditiven Stimuli zum Kauf anregen und von Ihrer Marke, Produkt oder Service begeistern. 

Werbevideos mit starkem Storytelling.

Jetzt geht es zum Schluss noch um klassische Video Ads im Food Sektor. Diese funktionieren besonders gut mit einem starken Storytelling.

Storytelling ist ein Fachbegriff im Marketing, der dafür steht, dass Sie eine Geschichte um Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung oder Ihre Marke erzählen. Geschichten haben den Vorteil, dass Sie einfacher Emotionen beim Zuschauer auslösen können und besser im Gedächtnis haften bleiben.

Wir zeigen Ihnen jetzt drei Werbevideos aus dem Food Bereich mit einem solchen starken Storytelling.

Den Anfang macht Edeka mit seinem Familien-Clip zu Weihnachten:

Hier sehen Sie Edeka’s bekannten Werbespot zu Weihnachten: Heimkommen.

Das Unternehmen transportiert, dass sie Familien zusammenbringen und sorgen für einen gefühlvollen Moment.

Your Super erzählen die Geschichte hinter ihrer Marke.

Der Lieferant von Superfoods in Pulverform erzählt in dem Video, warum sie ihr Business ins Leben gerufen haben. Hinter der Marke steckt nämlich die Erkrankung des Mitbegründers und das Streben nach einer besseren Ernährung, um den Körper bei der Heilung zu unterstützen.

Das Video ist im Talking Head Stil gestaltet, die Gründer sprechen ehrlich und authentisch mit den Zuschauern.

Zuletzt zeigen wir Ihnen jetzt noch einen Werbespot eines Restaurants.

Gordon Ramsay Restaurants laden die Mütter der Köche zum Muttertag ein.

Eines der Gordon Ramsay Restaurants hat zum Muttertag die Mütter der Köche zum Essen eingeladen. Diese durften in der Küche mithelfen und anschließend gab es ein großes gemeinsames Essen zusammen.

Das Video zeigt auf witzige und rührselige Art, wie professionell und gut aber gleichzeitig auch menschlich das Restaurant ist. Ein Werbespot mit Wohlfühlgarantie.

Fazit – Videoarten im Food Bereich.

Im Food Bereich wird Video Marketing in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Wir haben Ihnen in diesem Artikel die sechs häufigsten Videoarten vorgestellt:

  1. Erklärvideos.
  2. Produktvideos.
  3. Imagefilme.
  4. Vlogs.
  5. ASMR Sounds und Verköstigungen.
  6. Werbevideos mit starkem Storytelling.

Viele der Videoformate stellen eine Person in den Vordergrund, die etwas erklärt, zeigt oder veranschaulicht. Wenn Sie eine komplette Videoreihe planen, lohnt es sich, die gleiche Person für alle oder in mehreren Videos einzusetzen. So baut der Zuschauer eine emotionale Bindung zu dieser und Ihrer Marke auf.

Ferner haben wir gesehen, dass es bei Videos im Food Sektor nicht nur auf die visuellen, sondern auch auf die auditiven Reize ankommt. Es existiert sogar ein eigener Markt für ASMR mit Essensgeräuschen!

Ganz vorne mit dabei sind außerdem gesunde Ernährung, Aufklärung über Nährstoffe und unseren Körper und besondere Wohlfühlmomente.

Egal, für welche Videoart Sie sich entscheiden, das Produkt oder Service muss natürlich ansprechend wirken und zum Kauf einladen.

Wenn wir Sie bei einem Videoprojekt unterstützen können, stellen Sie gerne hier eine unverbindliche Anfrage »

Sie haben Fragen zu animierten oder real gedrehten Videos?

Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Gemeinsam schauen wir uns Ihr Anliegen an und beraten Sie gerne.

jonas-mittig

Beratung erwünscht?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Thema Video und unterstützen Sie auf Wunsch bei Ihrem Projekt. 
 
Mynd_Salesteam_Schlagschatten_Daniel
Daniel Schunke
Videoberatung

Wissenswert? Jetzt teilen!

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Video Produktion

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.