Kontakt »
Menu
Kontakt »
Mynd Blog Google Update Podcasts

Neues Google Update – Podcasts werden für Unternehmen immer relevanter

Aileen Barz
27. August 2019

Ein Top-Ranking auf Google ist enorm wichtig – für jedes Unternehmen. Erfahren Sie, warum Sie bald auch mit Podcasts auf einen der begehrtesten Plätze in den Suchergebnissen landen können.

Bei Google gibt es immer wieder Änderungen und Neuigkeiten. Erst vor kurzem haben wir darüber berichtet, wie Unternehmen mit geeignetem Video-Content als Featured Video Snippet ganz oben in den Google-Suchergebnissen erscheinen können.

Direkt folgt das nächste Update, welches Unternehmen zu neuen Content-Strategien veranlassen wird.

Podcasts ab jetzt prominenter in den Google-Suchergebnissen.

Bisher musste bei Google z.B. für Videomarketing Podcasts mit dem Zusatz „Podcast“ gesucht werden, um überhaupt Podcasts in den normalen Suchergebnissen ausgespielt zu bekommen. Vielmehr zählte man auf die Empfehlungen von Kollegen, Freunden und Bekannten oder Blogs.

Das gehört nun der Vergangenheit an, wie Zack Reneau-Wedeen, Product Manager von Google Podcasts mitteilte.

Das ist neu bei Google Podcasts.

Vereinzelt listete Google schon prominente Podcasts in den Suchergebnissen als "Popular on the Web". Doch ab sofort werden auch einzelne, thematisch passende Folgen angezeigt. Diese werden in einer Liste, dem sogenannten Karussell, abgebildet – so, wie wir es schon von Videos kennen, nur bestehend aus Podcast-Folgen.

Die Suchergebnisse können direkt in Google abgespielt werden. Außerdem soll zukünftig ein neuer Reiter für Podcasts erscheinen, unter welchem dann nur Podcast-Suchergebnisse zu finden sind, ähnlich wie bei „Videos“ und "Bilder". 

Google Suchergebnisse Podcast Karussell Video Marketing

Unsere Blogcast-Folge passend zur Suchanfrage – gelistet im Karussell in den Suchergebnissen.

Damit erhöht sich die Sichtbarkeit von Podcasts auf Google stark. Mit dieser neuen Funktion lassen sich Podcasts – auch von kleineren Betreibern und zu Nischenthemen – viel leichter finden.

Podcasts liegen im Trend.

Dieses Update ist eine logische Konsequenz aus dem aktuellen Konsumverhalten vieler Nutzer. Podcasts sind in Amerika schon seit längerem sehr beliebt und auch in Deutschland immer mehr im Kommen.

Es wird sogar von einem Wendepunkt in der Ära der Podcasts gesprochen. Eine aktuelle US-Studie, die Infinite Dial von Edison Research, zeigt das gewaltige Wachstum von Podcasts in den USA

  • 51% der Befragten über 12 Jahren haben schon einmal einen Podcast gehört.
  • Der Anteil monatlicher Zuhörer ist in jeder Altersgruppe gestiegen.
  • Allein im vergangenen Monat der Umfrage waren es 90 Millionen Podcast-Hörer in Amerika.
  • Die durchschnittliche Anzahl von gehörten Podcasts beträgt 7 in einer Woche.

Google Podcast Wachstum Nutzerzahlen USA StudieStarkes Wachstum in den USA – Podcasts werden immer beliebter.

Und wie sind die Nutzerzahlen in Deutschland? Wie so oft, ist die USA Vorreiter in der Entwicklung der Medienlandschaft. Bisher waren in Deutschland Podcasts auch eher eine Randerscheinung, bekommen in den letzten Jahren aber immer mehr Zuwachs an Nutzern.

Nach einer Bitkom-Umfrage, haben im Jahr 2016 nur 14% der Befragten Podcasts gehört, 2018 sind es schon 22%. Aktuell sind es wohl ein Viertel (26%) der Deutschen, die Podcasts hören.

google umfrage podcast statistik statistaBei den 30- bis 49-Jährigen verdoppelte sich Anzahl der Podcast-Hörer.

Das sind unsere Top 10 der besten Online-Marketing-Podcasts »

So funktioniert es.

Damit eine einzelne Podcast-Folge in den Suchergebnissen gelistet wird, muss es Google möglich sein, die Audio-Inhalte zu durchsuchen und zu indizieren, sogenanntes Crawling (ähnlich wie Google Websites durchsucht). Google transkribiert dann die Inhalte der Episoden automatisch.

Dafür muss der Podcast auf dem eigenen Webspace (z.B. eigenes CMS, RSS-Feed oder über Wordpress, Jimdo oder Wix) oder über einen Podcast-Hosting-Anbieter (z.B. Libsyn, Podcaster, Soundcloud, iTunes oder Buzzsprout) veröffentlicht werden.

Hinweis:

Google Podcasts funktioniert anders als typische Podcast-Hosting-Plattformen. Ein direkter Upload ist nicht möglich. Google durchsucht alle Webinhalte.

Das ist nicht alles – SEO Optimierung auch bei Audio.

Qualität des Podcasts und Podcasters.

Bei Google ist natürlich immer das Ranking mit anderen Suchergebnissen zu beachten. Google ist dabei nicht transparent, wenn es um ihre Algorithmen geht. Wie wir aber schon von der SEO-Optimierung von Blogartikeln wissen, muss Google den Content als qualitativ und vertrauenswürdig einstufen.

Mögliche Faktoren hat Produktmanager Zack Reneau-Weeden allerdings preisgegeben: Die Anzahl der Hörer und die Autorität des Publishers spielen eine wichtige Rolle.

So ist die Wahrscheinlichkeit, dass Unternehmen, Persönlichkeiten oder Influencer, die schon jetzt eine Expertenrolle haben, höher, mit einem eigenen Podcast entsprechend besser gerankt zu werden.

Tipp:

Es empfiehlt sich, das Gesagte im Podcast vorab für die Suchmaschine zu optimieren (SEO), damit Google wichtige Keywords findet und Ihren Podcast dementsprechend einordnen kann.

Voice Search auf dem Vormarsch.

Google plant für seinen Google Assistant außerdem eine spezielle Suchfunktion für Podcasts. Damit werden auch Podcasts per Sprachbefehl auf dem Assistenten abspielbar.

SEO-Optimierung für Voice Search - Marketing-Guru Neil Patel gibt 3 wichtige Tipps.

Was Unternehmen jetzt tun müssen.

Content-Strategie überdenken.

Ein Corporate Blog findet sich inzwischen auf vielen Firmen-Websites. Hier ist es immer gut, wenn nicht nur Text, sondern auch Bilder, Grafiken und Videos vorzufinden sind.

Content Marketing ist eines der wichtigsten Maßnahmen, um mit seinem Marketing erfolgreich zu sein. Solche Updates von Google signalisieren nur all zu sehr, wie wichtig es ist, seine Content-Maßnahmen auf verschiedene Medien auszuweiten.

Denken Sie multimedial und plattformübergreifend.

Bei Ihrer Content-Strategie sollten Sie unbedingt auf Video setzen. Es ist das beliebteste Medium bei vielen Nutzern. Doch wie die Statistiken weiter oben zeigen, gewinnt auch Audio-Content an Beliebtheit.

Deswegen ist es wichtig, dass Sie Ihren Content multimedial produzieren und auf den jeweils passenden (Social-Media-) Plattformen veröffentlichen. Oft ist es nämlich so, dass Nutzer neuem interessanten Content zufällig beim Surfen begegnen, bevor sie einen Blog, Kanal oder Podcast abonnieren.

Tipp:

Viel wichtiger ist jedoch, wirklich relevanten Content zu produzieren, um eine treue Followerschaft aufzubauen.

Erfahren Sie mehr über erfolgreiches Content-Marketing »

Nutzerverhalten neu verstehen.

Wir wiederholen nochmal einen wichtigen Punkt: Die Podcast-Folgen können direkt in den Google-Suchergebnissen abgespielt werden.

Wie auch bei den Featured Video Snippets verändert sich damit eine wichtige Sache für das zukünftige Bewerten von eigenem Content: Nicht mehr jede Suchanfrage führt zu einem Klick, weil Informationen eben direkt über Google eingesehen werden können.

Erfahren Sie, was die wichtigsten KPIs im Video Marketing sind »

Audio-Content produzieren.

Einen Podcast zu produzieren, mag für einige Unternehmen im ersten Moment nicht attraktiv erscheinen. Tatsächlich ist es eine Frage, welche Zielgruppe das Unternehmen hat oder erreichen möchte.

Grundsätzlich sollte jedoch nicht unterschätzt werden: Jede Altersgruppe hört Podcasts und auch Entscheider und Manager genießen das Audio-Format für Unterhaltungs- und Weiterbildungszwecke.

Denken Sie nicht von Ihrem Produkt aus.

Fragen Sie sich, was Ihre Zielgruppe interessieren könnte und in welchem Thema Sie als Experte wertvollen Content weitergeben können. Manchmal lohnt sich der zweite Blick.

Die Produktion eines Podcasts kann teilweise sehr aufwendig sein. Es erfordert strategische Planung, wenn es wirklich ein eigenständiges Format sein soll.

Blogcast als effiziente Alternative zum Podcast.

Alternativ können Sie auf schon bestehenden Content zurückgreifen und diesen in ein Audio-Format bringen. So produziert Mynd einen eigenen Blogcast, bei welchem der Text eines Blogartikels eins zu eins als Audioaufnahme aufbereitet wird.

Sie möchten mit der Produktion eines eigenen Podcasts starten, wissen aber noch nicht wie? Wir unterstützen Sie gern bei der Produktion Ihres eigenen Podcasts »

Möchten Sie erfolgreicher sein?

Erreichen Sie Ihre Ziele durch Video - lassen Sie uns ganz unverbindlich darüber sprechen.

mynd kontaktaufnahme alina

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Bereit für Ihr eigenes Video?

Wir erstellen Ihr perfektes Video und unterstützen Sie auch darüber hinaus. 

Kontakt aufnehmen

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Content Marketing

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.