Kontakt »
Menu
Kontakt »
So setzen Sie Ihr Logo perfekt in Szene

7 Wege, um Ihr Logo perfekt in Szene zu setzen: Das sind die Tipps!

Liesa Wieruch
27. Mai 2021

„ …ein Zeichen ist gut, wenn man es mit dem großen Zeh in den Sand kratzen kann! “ - Kurt Weidemann. Ob an diesem Zitat etwas dran ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Kurt Weidmann gilt als einer der prägendsten Gestalter und Typografen dieses Jahrhunderts. Mit ihm werden die Markenauftritte vieler bekannter Unternehmen wie die Deutsche Bahn, Mercedes Benz und Porsche verbunden.

Tescht zeigt die Entwicklung 10 bekannter Logos.

Seine Taktik basiert auf dem Prinzip der Einfachheit.

Ein gutes Logo muss sowohl einfach als auch verständlich sein. So ist es leicht zu merken und kann mit einem Unternehmen oder einer Marke in Verbindung gebracht werden. Das Logo sollte zudem eine klare, eindeutige Aussage treffen. Ein Spritzer Kreativität und Originalität helfen mit dem Wiedererkennungswert.

Doch warum sollten sich Unternehmen darum bemühen, das eigene Logo bekannter zu machen?

Warum ist es wichtig, Ihr Logo bekannter zu machen?

Mithilfe eines Logos ist es Ihnen möglich, den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke zu erhöhen. Neuere Unternehmen verwenden ihr Logo oft sehr eingeschränkt. Es taucht auf der Website und den Visitenkarten auf, eventuell auch bei geschalteter Werbung. Dabei bestehen noch so viel mehr Wege, Ihr Logo perfekt in Szene zu setzen!

Merke:

Richtig eingesetzt, bleibt es im Gedächtnis. Verbraucher erinnern sich leichter an Ihr Unternehmen oder Ihre Marke.

 

Davon ausgehend können Sie Emotionen mit einem Logo verbinden. Personen assoziieren diese ab sofort mit Ihrem Unternehmen, wenn sie das Logo sehen. Begleitet das Logo den Kunden zum Beispiel bei schönen Momenten, fängt dieser an, das Unternehmen wie einen Freund wahrzunehmen.

Indirekt steigert es außerdem die Treue zu Ihrer Marke oder Ihrem Unternehmen. Der Kunde sieht sich beispielsweise einer Auswahl ähnlicher Produkte gegenüber. Wenn er Ihr Logo erkennt und Positives damit verbindet, entscheidet er sich eher für Sie, als für den Wettbewerb.

Es liegt also in Ihrem Sinne, Ihr Logo noch bekannter zu machen.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen 7 Wege, wie Sie genau das erreichen können! Lassen Sie uns direkt mit dem ersten beginnen.

#1 Statten Sie Ihr Produkt mit dem Logo aus!

Die erste Chance erhalten Sie mit Ihrem Produkt! Hier können Sie Ihr Logo auf verschiedene Art und Weise platzieren und dem Kunden präsentieren.

Werfen Sie einen Blick auf die Verpackung des Produkts. Ist Ihr Logo zum Beispiel auf dem Karton vertreten? Oder ist das Produkt in einer Tüte enthalten, die groß Ihr Logo präsentiert? Zu der Verpackung gehört ebenfalls das Klebeband. Bei Amazon Prime können Sie beispielsweise deren Logo in vielfacher Ausgabe auf dem Klebeband des Pakets erwarten.

Auch auf Etiketten darf das Logo nicht fehlen. Klar, dieses muss den Barcode und weitere Informationen enthalten. Es bietet jedoch auch einen weiteren Ort, um den Kunden mit Ihrem Logo in Kontakt zu bringen.

amazon prime Logo Marketing Verpackung

Ihr Logo-Marketing startet bereits mit der Verpackung Ihres Produkts!

Vor dem Bann der kostenlosen Plastiktüten, gab jedes Modegeschäft Tüten mit ihrem Logo heraus. Der Rausch von dem Einkauf wurde so noch mehr mit der entsprechenden Marke verbunden. Außerdem dienten die Tüten als Außenwerbung, während sie auf der Straße spazieren geführt wurden.

Das Prinzip bleibt bestehen. Sie können statt der Plastiktüten nachhaltige Varianten anbieten. Einen Stoffbeutel kann der Kunden zum Beispiel auch für andere Besorgungen und Aktivitäten verwenden. So ist Ihr Logo ein noch größerer Begleiter im Leben der Person.

Sie haben also die Möglichkeit, auf Verpackungen, Klebeband, Etiketten und Taschen zu setzen, bevor wir überhaupt auf das eigentliche Produkt zu sprechen kommen.

Ein Muss ist nämlich die Platzierung Ihres Logos auf dem Produkt.

nike Logo Produkte WerbungDas Nike-Logo darf auf keinem seiner Produkte fehlen.

Es ist dabei natürlich Ihnen überlassen, wie groß, mit welchem Ziel und wo Sie das Logo platzieren möchten. Fehlen darf es jedoch auf keinen Fall.

Mit dem Logo unterscheiden Sie Ihr Produkt von den Produkten des Wettbewerbs. Es kann so leichter von Kund*innen identifiziert und mit Ihrer Marke in Verbindung gebracht werden. Außerdem fliegen Fälschungen, die nicht Ihr Logo enthalten, so leichter auf.

Ein Logo macht Ihr Produkt vertrauenswürdiger.

#2 Auch auf Dokumenten sollte Ihr Logo nicht fehlen.

Der nächste Weg, Ihr Logo unter das Volk zu bringen, ist auf Papieren! Ihre Geschäftsdokumente sollten alle Ihr Logo enthalten.

Dies können zum Beispiel Angebote, Verträge, Rechnungen, Formulare, Geschäftsbriefe, Umschläge, Berichte, Preislisten oder Kataloge sein.

Bringen Sie in Erfahrung, wo Ihr Unternehmen überall noch Papier einsetzt. All diese Dokumente sollten mit Logos versehen werden. Ein Logo lässt das Dokument nämlich professioneller wirken und bleibt im Gedächtnis.

logo Briefkopf Beispiel Dokument

Statten Sie Ihre Geschäftsdokumente mit dem Logo aus! (Quelle: Freepik)

Die Geschäftsdokumente sind ein wichtiger Berührungspunkt zwischen Unternehmen und potenziellen Kunden. Und selbst, wenn die Personen, die die Dokumente in Händen halten nicht zu Ihrem Zielpublikum gehören, könnten diese Sie an mögliche Kunden weiterempfehlen.

Ihr Logo muss raus in die Welt – egal auf welchem Weg.

Eine weitere Möglichkeit im Kontakt mit Kunden, Partnern und Lieferanten bietet sich Ihnen bei den Werbegeschenken! Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, was sich besonders gut eignet.

#3 Wie sieht es mit Werbegeschenken aus?

Ein Werbegeschenk beginnt mit einer Karte. Hier können Sie auf deren Rückseite Ihr Logo perfekt platzieren. Eventuell passt es sogar zum Design und schafft es auf die Vorderseite?

Mit einem Werbegeschenk machen Sie Ihren Partnern oder Kunden eine kleine Freude. Sie zeigen, dass Sie die gemeinsame Geschäftsbeziehung respektieren und dankbar sind.

Im Idealfall wählen Sie ein Geschenk, dass sowohl ästhetisch ansprechend als auch praktisch ist. Nützliche Geschenke werden aufbewahrt und finden ihre Verwendung im Alltag. So kommt die Person immer und immer wieder aufs Neue mit Ihrem Logo in Berührung.

Neben der Person, die das Geschenk erhalten hat, werden auch andere es in Verwendung sehen. Sie erschließen sich zusätzlich ein neues Publikum.

Beliebte Werbegeschenke sind USB-Sticks, Powerbanks, Stifte, Notizblöcke, Tassen, Kalender und T-Shirts. Dabei können Sie Geschenke zu Festtagen ausgeben oder zu bestimmten Events wie einer Konferenz, Messe oder Recruiting-Veranstaltung.

T-Shirts eignen sich jedoch nicht nur für die Verwendung von Außenstehenden, sondern auch für die eigenen Mitarbeiter:

#4 So platzieren Sie Ihr Logo auf Mitarbeiter-Uniformen und Spezialkleidung.

Bei einem Produkt oder Werbegeschenk können sie mit Tests deren Qualität sicherstellen. Eine negative Assoziation mit Ihrem Logo wird so erheblich verringert.

Wenn Sie das Logo auf der Kleidung Ihrer Mitarbeiter einsetzen, muss Ihnen nämlich bewusst sein, dass diese einen guten Service bieten müssen. Die Mitarbeiter präsentieren Ihre Marke und werden optisch sofort mit dieser in Verbindung gebracht.

logo Kleidung Mitarbeiter UniformSo wird's gemacht: Indiamart zeigt einen stilvollen Einsatz eines Firmenlogos auf Mitarbeiterkleidung.

Bei Kleidung für Veranstaltungen können Sie Ihre Teams briefen, was gern gesehen ist und was nicht. So heißen die Mitarbeiter zum Beispiel auf einer Recruiting Messe perfekt potenzielle Bewerber willkommen. Oder sie strahlen Kompetenz und Professionalität auf einer Messe aus.

Hier sprechen wir von Kleidung, meistens T-Shirts, die nur für bestimmte Anlässe angezogen wird. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, Mitarbeiter permanent mit Ihrem Logo auszustatten: bei Spezialkleidung.

So werden Sie mit Employer Branding Videos zu einer starken Marke >>

Mitarbeiter-Uniformen wie Overalls, Jacken oder Pullover eignen sich perfekt für die Platzierung Ihres Logos! Auch auf Schutzhelmen, Westen oder dem Ausweis werden Sie Platz für die Grafik finden.

In vielen Branchen gehört es sogar zum guten Ton, die Mitarbeiter mit der Firmenzugehörigkeit zu kennzeichnen. Nehmen wir zum Beispiel die Veranstaltungstechnik. Hier weiß jeder sofort anhand der T-Shirts zu welchem Unternehmen die jeweilige Person gehört. Die Ansprache funktioniert so leichter. Positive Leistungen bleiben im Gedächtnis und helfen dem Ruf des Unternehmens.

#5 Sehen Sie Ihr Logo in Ihrem Büro?

Als nächstes geht es um das Innen- und Außendesign von Räumlichkeiten. Wenn Sie sich umblicken, sehen Sie mindestens ein Logo auf einem Gegenstand oder der Wand um sie herum? Wenn nicht, sollten Sie dies schleunigst ändern!

Google Logo BueroAuch im Büro darf Ihr Logo nicht fehlen, wie hier bei Google.

Mit dem Logo helfen Sie Ihren Mitarbeitern dabei, sich noch mehr mit dem Unternehmen zu identifizieren. Zum Beispiel in Pausenräumen platziert, sorgt es für positive Assoziationen.

Im Eingang begrüßt das Logo sofort Kunden, Partner und weitere Besucher der Location. 

Weiterhin können Sie die Hinweisschilder mit dem Firmen-Logo ausstatten. Ein Wegweiser kann so zum Beispiel oberhalb das Logo enthalten, bevor die Pfeile in die verschiedenen Richtungen folgen. Auch auf Türschildern ist Platz für Ihr Meisterwerk.

Werden Sie kreativ und besorgen Sie Kleber für die Fenster oder Firmenwagen, schaffen Sie Schreibtisch-Schilder an oder statten Sie den Fußboden mit Logo-Aufklebern aus. Außerdem beginnen die Räumlichkeiten bereits außerhalb des Gebäudes. Ein Schild mit Firmenname und Logo am oder vor dem Gebäude eignet sich perfekt für einen professionellen und bleibenden Eindruck.

Wo wir bereits von “außen” sprechen, lassen Sie uns jetzt auf die Außenwerbung übergehen.

#6 Präsentieren Sie Ihr Logo auf Außenwerbung.

Mit Außenwerbung meinen wir Schilder, Werbetafeln, Gebäudefassaden, Leuchtwerbung und Poster. Genau genommen können zu Außenwerbung auch die bereits besprochenen Aufkleber für Fahrzeuge, die Kleidung und Tüten gehören.

An jedem Ort, an dem Sie Werbung betreiben, sollten Sie prüfen, ob Sie Ihr Logo ergänzen können. Das Logo vereint so alle Werbemaßnahmen zu einem großen Ganzen. Der Spaziergänger kann das gesehene leichter einordnen, was viele mit einem Gefühl der Zufriedenheit erfüllt.

Die Werbemittel helfen Ihnen dabei, Ihre Marke bekannter zu machen und Ihr Image zu festigen.

#7 Auch im Internet ist Ihr Logo ein Must-Have.

Ein ganz großer Ort, an dem Werbung betrieben werden kann, ist das Internet.

Auf Social Media Kanälen können Sie zum Beispiel Ihre Bilder und Videos mit dem Logo ausstatten. Diese verwenden Unternehmen häufig im unteren rechten Bildrand.

Es hilft Ihnen so nicht nur mit der Markenbekanntheit, sondern schützt auch vor Personen, die Ihr Material als deren eigenes ausgeben könnten. Das Logo taucht in diesen Fällen als Wasserzeichen auf den Bildern, Fotos oder in den Videos auf.

Bei YouTube können Sie Ihr Logo als Wasserzeichen mit einer paar wenigen Klicks hinzufügen, gezeigt von Julian Weber.

Eine weitere Möglichkeit ist, Ihr Logo am Anfang oder Ende des Videos bewusst in Großaufnahme zu präsentieren. Sie begrüßen damit quasi den Zuschauer oder runden das Video zum Schluss ab.

Für unsere “Video der Woche”-Videos wenden wir genau dieses Prinzip an.

Bei Lifestyle-Marken finden Sie das Logo häufig am Ende des Videos. Entweder komplett alleinstehend oder in Verbindung mit einem Slogan oder Call-to-Action. Dieser Spot von Lancôme verdeutlicht zum Beispiel, wie häufig ein Logo in einem einzigen Video zur Geltung kommen kann:

Lancôme bringen ihr Logo gleich mehrfach ins Rampenlicht.

Neben Videos und Bildern darf Ihr Logo natürlich auch auf der Webseite nicht fehlen. Der perfekte Auftritt beginnt mit einem Banner, der Ihre Marke enthält. In der Adressleiste finden Sie außerdem das Favicon, welches Ihrem Logo entsprechen sollten.

GIFs und Sticker in Ihrem Video? Gute Idee! So funktioniert’s >>

Werbebanner auf Ihrer Webseite oder für die Werbung auf anderen Seiten kennzeichnen Sie ebenso.

Die E-Mail-Signaturen aller im Unternehmen beschäftigten Personen, benötigen ebenfalls ein Firmenlogo. Zusätzlich können Sie es im Design der E-Mail verwenden, zum Beispiel in der Kopfzeile.

Mail Signatur Viola

Als nächstes folgen GIFs und Sticker. Nutzen Sie diese auf Ihrer Webseite, Social Media Kanälen oder in Ihrem E-Mail-Marketing? Dann benötigen Sie auch ein animiertes Logo. Wo möglich, können Sie GIFs zusätzlich mit Ihrem Logo ausstatten.

Logo Animation: Lebendiges Logo einfach erstellen – so geht's >>

Wenn Sie bei GIPHY einen Brand Account beantragen, ist es Ihnen möglich, von überall auf die GIFs und Sticker zuzugreifen. Zudem sind Follower, Fans und Kunden in der Lage, diese ebenfalls zu verwenden und dadurch zu verbreiten.

Gibt es zu Ihrem Service oder Produkt eine App, sollte das Symbol für diese Ihr Logo sein. Haben Sie mehrere Apps im Portfolio, wählen Sie ein einheitliches Design mit thematischen Abweichungen.

Bringen Sie Ihr Logo unter die Leute.

Je mehr Sie Ihr Logo verbreiten können, desto besser! Sie sorgen so für Berührungspunkte zwischen Ihnen und potenziellen Kunden. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Wählen Sie einfach die Wege, die am besten zu Ihrer Strategie, Branche und Ihrem Budget passen.

Wenn wir Sie bei einem Video-Projekt unterstützen können, melden Sie sich gerne bei uns! Schreiben Sie uns hier >>

Sie möchten wirkungsvoller kommunizieren?

ViolaSchweizer
Beleben Sie Ihre Website und Social Media Kanäle mit Video. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Beratung erwünscht?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um die Themen Video & E-Learning und unterstützen Sie auf Wunsch bei Ihrem Projekt. 
 
191911_ohneName_Kontaktseite_YannicBorn
Yannic Born
Video & E-Learning Beratung

Wissenswert? Jetzt teilen!

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Marketing

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.