Kontakt »
Menu
Kontakt »
GIFs und Sticker in Ihrem Video

GIFs und Sticker in Ihrem Video? Gute Idee! So funktioniert's

Liesa Huppertz
19. November 2020

Sie möchten Ihren Videos mit GIFs und Stickern zu neuem Glanz verhelfen? Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie es geht.

Keine Lust zu lesen? Kein Problem. Hören Sie einfach unseren Blogcast:

 

In diesem Artikel ist es endlich soweit Sie erfahren, warum GIFs und Sticker so beliebt im Content Marketing sind, und wie Sie diese für Ihre Videos gezielt einsetzen.

Wir zeigen Ihnen verschiedene Wege, Ihr Video zu bearbeiten und geben Tipps für den erfolgreichen Einsatz.

Fügen Sie Sticker zum Beispiel mit dem Tool Canva in Ihre Videos ein.

Doch was genau sind GIFs und Sticker eigentlich und was macht diese so besonders? Steigen Sie direkt mit dem ersten Kapitel ein:

Was sind GIFs und Sticker?

GIF ist die Abkürzung für Graphics Interchange Format. Es bezeichnet ein Format, bei dem um die 15 Grafiken pro Sekunde hintereinander abgespielt werden. Das Ergebnis ist eine Animation, die in einer Schleife abläuft. Endet die Sequenz mit dem letzten Bild, fängt sie sofort wieder mit dem ersten an.

Es gibt GIFs mit animierten Charakteren, aber auch mit realen Personen und Szenen. Zusätzlich können Sie natürlich auch beides kombinieren. Zum Beispiel eine reale Person mit einem eingeblendeten Schriftzug.

Ein Sticker ist ebenfalls eine Abfolge von Bildern, die in einer kurzen Animation resultiert.

Der Unterschied zum GIF ist, dass ein Sticker keinen Hintergrund besitzt. Die animierte Person, Objekt oder Schriftzug steht frei im Raum und kann auf Bildern oder Videos platziert werden. Das GIF ist also ein rechteckiger Kasten, in dem eine Animation abläuft, der Sticker hat eine individuelle Form.

Auf sozialen Medien wie Instagram, Snapchat, TikTok oder Facebook sind GIFs und Sticker besonders beliebt.

Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel zusätzlich, wie Sie die Animationen erfolgreich auch für Ihr Video Marketing einsetzen können.

Wie erstelle ich einen GIF oder Sticker?

Zunächst noch der kurze Hinweis, dass Sie die GIFs und Sticker entweder fertig aus der verfügbaren Bibliothek verwenden können oder diese selbst Ihrem Branding entsprechend erstellen.

Wenn Sie zum Beispiel in einer Instagram Story einen blinkenden Schriftzug auf Ihrem Video platzieren, ist das schon ein Sticker!

Howfinity führt vor, wie Sie einen Sticker zu Ihrem TikTok Video hinzufügen können.

Bereits verfügbare GIFs und Sticker finden Sie über die Suchfunktion auf der jeweiligen Social Media Plattform. Dort geben Sie einen Tag, wie zum Beispiel “Weihnachten” ein und erhalten sofort eine Auswahl an Weihnachtsanimationen.

Wie bereits erwähnt, können Sie natürlich auch eigene GIFs und Sticker erstellen.

Das hat den Vorteil, dass Sie diese in den eigenen Brandfarben und dem gewünschten Stil und Design halten können. Wenn Sie diese künftig für alle Ihre Videos und Content Marketing Strategie im allgemeinen verwenden möchten, haben Sie mit selbst generierten die Möglichkeit, ein einheitliches Branding durchzuziehen.

Wrukolakas zeigt, wie Sie mit Photoshop ein GIF erstellen.

Ein GIF können Sie sehr einfach mit einem Bildbearbeitungsprogramm erstellen. In dem Video sehen Sie den Prozess am Beispiel von Photoshop.

Anschließend können Sie das GIF sofort für Ihr Video verwenden. Wenn Sie es auch auf anderen Plattformen benötigen, müssen Sie es öffentlich zugänglich machen.

Dafür erstellen Sie bei GIPHY einen Brand Channel. Sie füllen ein paar Felder aus, und begründen, warum Sie diesen Brand Channel benötigen.

Tipp:
GIPHY updated ihre Datenbank unregelmäßig. Wenn Ihr GIF nicht sofort auf allen Plattformen verfügbar ist, warten Sie einfach bis zum nächsten Tag.

Anschließend laden Sie Ihre GIFs und Sticker hoch und versehen Sie mit aussagekräftigen Tags. Fertig!

Sprechen wir jetzt darüber, was die Mini-Animationen so spannend für Content Marketing macht.

Was macht GIFs und Sticker so besonders?

GIFs und Sticker finden längst nicht mehr nur in Nachrichten zwischen Freunden ihre Verwendung. Auch Marketingspezialisten haben das Potenzial erkannt und verschiedene Einsatzgebiete erschlossen.

So verwenden Unternehmen GIFs zum Beispiel auf ihren Social Media Kanälen, im E-Mail Marketing, auf der Bestätigungsseite einer Landing Page und sogar in Support Tickets.

Denn das besondere der GIFs ist, dass sie eine Message in einer universellen Sprache herüber bringen können. Jeder versteht ein lachendes Gesicht und fühlt instinktiv die dargestellte Emotion.

Sie können also mit den GIFs und Stickern Ihre Botschaft unterstützen und Emotionen bei den Zuschauern hervorrufen. Sie möchten zum Beispiel, dass jemand erstaunt ist? Fügen Sie einfach einen Smiley mit offenem Mund an entsprechender Stelle ein.

Darüber hinaus helfen Ihnen die Clips dabei, Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Detail oder einen bestimmten Aspekt zu lenken. Ähnlich wie ein fettgedruckter Text oder eine Überschrift, können die Sticker einen Fokuspunkt für das Auge des Betrachters darstellen.

Zuletzt sind GIFs und Sticker einfach unterhaltsam und wecken Interesse bei Verbrauchern. Wir sind die Mini-Animationen bereits aus dem persönlichen Gebrauch gewohnt. Wenn ein Unternehmen diese verwendet, überbrückt es die anfängliche Distanz zwischen Verbraucher und Unternehmen. Die Inhalte erscheinen menschlicher und vertrauter.

Wie genau Sie die GIFs und auch Sticker erfolgreich in Ihren Videos zukünftig verwenden können, zeigen wir Ihnen im nächsten Abschnitt.

So nutzen Sie GIFs und Sticker erfolgreich für Ihre Videos.

Das Erfolgsgeheimnis für die Nutzung von GIFs und Stickern im Marketing generell ist, dass Sie diese in Maßen nutzen sollten.

Zu viel des Guten, und Ihre Marke wirkt schnell over the top oder amateurhaft.

Verfangen Sie sich also nicht in einer Obsession, unbedingt an jeder Stelle GIFs anbringen zu wollen.

Außerdem müssen die GIFs und Sticker natürlich zu Ihrer Marke, Ihrem Produkt oder Service passen. Rufen Sie sich also vorab die Charakteristika Ihrer Marke vor Augen, deren Eigenschaften, Farben und Ihre Zielgruppe.

Nicht jede Art von GIF und Sticker ist auch für Ihr Unternehmen geeignet.

Zum Beispiel wirkt ein glitzernder Schriftzug bei einem seriösen Unternehmen sofort lächerlich oder ironisch.

Bei dem Einsatz von GIFs und Stickern in Videos müssen Sie zudem darauf achten, dass diese auch mit dem optischen Erscheinungsbild des Videos, als auch den Inhalten harmonieren.

Sie benötigen zudem ein gutes Gespür für Kompositionen, ähnlich wie bei der Erstellung von Social Media Grafiken. Zu weit links am Bildrand, oder zu groß gewählt, kann den Gesamteindruck des Videos verschlechtern. Spielen Sie also mit den Animationen, probieren Sie verschiedene Größen, Positionen und Farben aus, um sich mit der Anwendung vertraut zu machen. Hier gilt auf jeden Fall learning by doing.

Wir zeigen Ihnen jetzt drei Wege, wie Sie die GIFs und Sticker erfolgreich für Ihre Videos nutzen können.

#1 Machen Sie auf ein bestimmtes Detail aufmerksam.

Sie erklären zum Beispiel in Ihrem Video einen Teil Ihrer Software oder führen den Zuschauer durch die Bedienung einer App?

Es kann schwer sein, zu sehen, wo Sie sich gerade mit Ihrer Maus befinden und wo der Betrachter als nächstes hinschauen soll.

Hier können Sie Ihr Video sehr gut mit Stickern aufwerten, wie einem Pfeil auf einen bestimmten Button oder einem sich bewegenden Kreis um einen Menüpunkt. Die Bewegung des Stickers als auch eine kontrastierende Farbe ziehen sofort die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich.

So stellen Sie sicher, dass der User Ihren Erklärungen folgen kann.

Louise Henry verwendet Sticker und GIFs in ihren Videos.

In dem Video nutzt Louise Henry ab Sekunde 32 eine Animation, um den User dazu zu bringen Ihrem Channel beizutreten. Der Sticker ist ein Pfeil, der auf den “Subscribe”-Button klickt.

Sie können aber nicht nur auf sichtbare Inhalte auf dem Bildschirm aufmerksam machen, sondern auch auf Aspekte in einem Gespräch.

Mit GIFs und Stickern können Sie einen langen Monolog oder ein Interview auflockern und Fokuspunkte setzen.

Das macht zum Beispiel der Vlogger Kameron Waters in dem folgenden Video:

Kameron Waters setzt Sticker als Hashtags ein, um seine Botschaft einfacher an den Zuschauer zu vermitteln.

Er blendet sich bewegende Hashtags mit Sound ein, sobald er etwas entscheidendes in dem Video sagt. So bleibt dieses Wort bei dem Zuschauer hängen und hilft dabei seine Botschaft rüber zu bringen.

#2 Inhalte für den Zuschauer interessanter strukturieren.

Wenn es Ihnen darum geht, Text in einem Video interessanter zu strukturieren (wie zum Beispiel bei einem informativen Video), sollten Sie ebenfalls einen Blick auf GIFs und Sticker werfen.

Diese können langweilige Aufzählungen auflockern und strukturieren.

wave-sticker-video-aufzaehlungHier sehen Sie eine Aufzählung von Wave, strukturiert mit Stickern.

In dem Bild sehen Sie zum Beispiel drei Sticker: eine sich bewegende Flamme, ein Pfeil, der sich von links nach rechts und zurück bewegt und ein auf und ab springendes Ausrufezeichen.

Natürlich müssen die Sticker zu Ihrem Inhalt und Ihrer Marke passen.

Gut eingesetzt, können sie Ihnen aber sehr gut dabei helfen, langweilige Auflistungen interessanter zu gestalten.

Das hilft Ihnen dabei, Inhalte besser zu vermitteln und gleichzeitig auch die Aufmerksamkeit eines Zuschauers zu halten.

Eine andere Option wäre nach jedem Unterthema ein GIF einzublenden, das das bereits gesagt abschließt und unterstreicht. So weiß der User, dass nach jedem GIF ein Themenwechsel folgt.

GIFs und Sticker können aber nicht nur strukturieren und durch Videos lenken, sondern auch Emotionen bei dem Betrachter auslösen. Dies ist ein ganz wichtige Punkt für Ihr Video Marketing.

#3 Mit GIFs und Sticker Emotionen hervorrufen.

Betrachten Sie zum Beispiel den folgenden Text, der anstelle des Wortes “love” einen Herz-Sticker verwendet. In dem Video bewegt sich das Herz sogar.

wave-sticker-video-wort-ersetzenErsetzen Sie ein Wort durch einen Sticker, wie hier Wave getan hat.

Das Herz vermittelt sofort Wärme und lockert den Text auf. Sie können einzelne Wörter, aber auch Buchstaben durch einen Sticker ersetzen.

Ein GIF, platziert an der richtigen Stelle, kann für einen Lacher zwischendurch sorgen und Ihnen auch bei der Vermittlung anderer Emotionen helfen.

Sie haben zum Beispiel einen Aha-Moment in Ihrem Video, warum stellen Sie diesen nicht lustig in einem GIF mit Glühbirne dar?

Wenn der Zuschauer Emotionen durchwandert, erinnert er sich später besser an das Video und dessen Inhalte. Zusätzlich können Sie bestimmte Emotionen mit Ihrer Marke verknüpfen. Wenn der User in Zukunft Ihr Logo oder Ihre Produkte sieht, werden diese Emotionen erneut hervorgerufen.

Als letztes zeigen wir Ihnen jetzt noch, wie Sie GIFs und Sticker zu Ihren Videos hinzufügen können.

So fügen Sie die GIFs und Sticker zu Ihrem Video hinzu.

Auf Social Media Plattformen, die GIFs und Sticker unterstützen, funktioniert das ganze intuitiv. Zum Beispiel auf Instagram können Sie für Ihre Stories Sticker auswählen, die Sie auf oder neben dem Video platzieren.

Hier zeigt Content with Depi, wie Sie Sticker bei einem Instagram Story Video festpinnen.

Entscheidend ist, dass Sie hart mit Ihrem Finger aufdrücken, um den Sticker zu platzieren. Wie Sie in dem Video sehen, gibt es bereits eine Reihe von Stickern in einer Bibliothek, aus der Sie auswählen können.

In diesem Video zeigt Charmaine, wie Sie die Sticker auf TikTok platzieren können.

Wie Sie sehen, ist der Prozess sehr intuitiv und auf diesen Plattformen stehen Ihnen bereits alle Tools bereit, um sofort loszulegen.

Der andere Anwendungsfall ist, Sticker und auch GIFs zu Ihren Videos mit einem Bearbeitungsprogramm hinzuzufügen. Das Programm, das Sie bisher für die Erstellung und Bearbeitung Ihrer Videos verwenden, wird sehr wahrscheinlich auch das Hinzufügen von GIFs und Stickern unterstützen.

Eventuell müssen Sie diese jedoch zuvor selber erstellen (siehe Abschnitt oben), oder im Internet in einer Bibliothek herunterladen.

Paige Media fügt GIFs mit Adobe Premiere Pro zu ihren Videos hinzu.

In dem Video sehen Sie ein gutes Tutorial, wie Sie mit Premiere Pro GIFs und Sticker zu Ihren Videos hinzufügen können. Paige nutzt die Sticker von Instagram Stories, um Sie zu Ihren YouTube-Videos hinzuzufügen.

Eine andere Möglichkeit ist, ein GIF mit einem Screen Capture Tool aufzunehmen, und im Anschluss in Ihr Programm einzufügen.

Matt Quinn zeigt, wie er ein GIF aus dem Internet in iMovie einfügen kann.

Sie können natürlich auch einfach auf die Webseite von GIPHY gehen, dort nach dem passenden GIF suchen und es in dem GIF-Format auf Ihrem PC abspeichern. Anschließend ist es bereit für den Import in Ihre Video Software.

Wenn Sie ganz ohne Umwege arbeiten möchten, benötigen Sie ein Programm, dass bereits eine eigene Bibliothek an GIFs und Stickern besitzt.

Hier sehen Sie das Videobearbeitungsprogramm Wave:

wave-video-sticker-hinzufuegenBei Wave können Sie GIFs und Sticker mit einem Klick zu Ihrem Video hinzufügen.

Auch Canva für Video und Camtasia halten solche Optionen für Sie bereit.

Ein GIF oder Sticker fügen Sie bereits mit wenigen Klicks zu Ihrem Video hinzu. Die Einstiegshürde ist gering, der Effekt der kleinen Animationen groß.

GIFs und Sticker für den zusätzlichen Kick in Ihren Videos.

Wie Sie sehen, lässt sich mit einem GIF oder Sticker viel erreichen.

Richtig platziert, lösen sie

  • Emotionen bei Ihren Zuschauern aus,
  • helfen Ihnen eine Marketingbotschaft richtig rüber zu bringen
  • und strukturieren Ihr Video.

Außerdem sorgen sie für einen hohen Unterhaltungsfaktor. Sie fesseln die Aufmerksamkeit des Users und sorgen dafür, dass dieser Ihr Video auch bis zum Ende anschaut.

Mit den GIFs und Stickern machen Sie auf bestimmte Aspekte aufmerksam, und lenken eine Person durch das Video. Sie helfen Ihnen dabei, den User zu einer Handlung oder Erkenntnis zu bringen.

Wenn wir Ihnen mit dem Einsatz von GIFs und Stickern helfen können, schreiben Sie uns gerne einfach unverbindlich eine Nachricht.

Sehen Sie, welchen Effekt GIFs und Sticker auf Ihre Videos haben können »

Benötigen Sie Hilfe?

TheresaGotthardt
Sie sind sich unsicher, was genau Sie suchen oder haben Fragen zu unseren Videoprodukten? Wir unterstützen und beraten Sie sehr gerne.

Beratung erwünscht?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Thema Video und unterstützen Sie auf Wunsch bei Ihrem Projekt. 
 
191911_ohneName_Kontaktseite_LisaSehner
Lisa Sehner
Videoberatung

Wissenswert? Jetzt teilen!

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Marketing

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.