Kontakt »
Menu
Kontakt »
Instagram-Takeover

Instagram-Takeover aufpeppen? Mit Videos!

Liesa Huppertz
22. Oktober 2020

Allein in Deutschland sind beinahe 20 Millionen Menschen bei Instagram registriert. Besonders beliebt sind Stories sowie die neu eingeführten „Reels“. Erfahren Sie hier, wie Sie sich Videos zu Nutze machen können, um mit einem Takeover Ihre Beliebtheit auf der populären Plattform zu steigern.

Keine Lust zu lesen? Kein Problem! Hören Sie einfach unseren Blogcast:

 

Instagram ist eines der beliebtesten sozialen Medien. Als Unternehmen sollten Sie die Beliebtheit von Instagram nutzen, um Ihrem Unternehmen zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen. Das müssen nicht immer die klassischen Posts und Stories sein. Mit einem sogenannten Takeover durch eine andere Person können Sie für mehr Pepp in Ihrem Account sorgen – in diesem Beitrag erfahren Sie, wie das geht!

Instagram-Takeovers sind schon seit einigen Jahren verbreitet, aber mit Video können Sie sich von der Masse abheben.

Instagram ist ein hervorragendes Format, um Einblicke hinter die Kulissen zu gewähren und andere Personen ans Steuer zu lassen. Das sogenannte Takeover besteht darin, dass Sie für einige Tage die Kontrolle über Ihren Instagram-Account an eine andere Person abgeben. Dieser Perspektivwechsel ist für viele Follower besonders interessant.

Das Takeover besteht jedoch nicht nur aus Posts, sondern idealerweise auch aus Stories. Die kurzen Videoschnipsel à 15 Sekunden sind laut Experten von Hootsuite ein besonders wichtiger Kanal für Unternehmen und Marken. 500 Millionen der weltweit 1 Billion Instagram-Nutzer interagieren täglich mit Stories! Machen Sie sich dies zu Nutze und bitten Sie den Gast, auch Videos aufzunehmen.

Wenn zum Beispiel ein Praktikant oder ein öffentliches Gesicht den Instagram-Account Ihres Unternehmens für einige Tage befüllt, ist dies besonders spannend. Setzen Sie auf Videos, um auch Geräusche, Stimmen und Atmosphären einzufangen. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie dafür am besten vorgehen.

Die Grundlagen für ein Instagram-Takeover.

Viele Unternehmen kümmern sich um ihr eigenes Social Media Marketing und haben dafür teils ganze Abteilungen. Da ist es verständlich, wenn Sie die Zügel für diesen wichtigen Bestandteil des Marketings bisher noch nie aus der Hand gegeben haben. In diesem Beitrag möchten wir Sie jedoch dazu ermutigen, ein Instagram Takeover in Betracht zu ziehen.

Indem Sie Ihren Account mit dem Namen der Marke oder des Unternehmens für kurze Zeit an eine außenstehende Person abgeben, können Sie viele positive Folgen erwarten. Die Takeovers sind sehr beliebt und verhelfen Ihnen zu einem kostenlosen Markenbotschafter.

Früher waren es Testimonials, die die Kundschaft davon überzeugt haben, dass auch andere Kunden vom Produkt oder der Marke begeistert sind. Die steigende Popularität von Influencern hat hier ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

Ein großer Vorteil an Takeovers liegt darin, dass sie sowohl für Sie als auch für den Gast zu mehr Sichtbarkeit führen. Viele Takeovers werden schon Tage vorher angekündigt, um die Vorfreude unter den Fans zu schüren. So kommt es zu rekordverdächtigen Views, die sich für Sie schnell in neue Kunden, neue Follower und mehr Käufe umwandeln.

Anders als bei der klassischen Influencer-Arbeit nutzen die Gäste beim Takeover nicht ihren eigenen Account, sondern Ihren Instagram-Account. Sie veröffentlichen also in Ihrem Namen und in Ihrem Auftrag Posts, Stories und Videos. 

Die folgenden Vorteile hat ein Instagram-Takeover für Sie und Ihr Unternehmen:

  • Frischer Content aus einer interessanten Perspektive.
  • Weniger Content-Kreations-Arbeit für Sie.
  • Glaubwürdigkeit und Authentizität.
  • Neue Follower (da der Gast seine eigenen Fans mit auf Ihre Plattform bringt).
  • Mehr Awareness für bestimmte Produkte.

Der Verlag Little Brown lädt regelmäßig Autoren dazu ein, ihre neuesten Bücher auf dem IG-Account des Unternehmens vorzustellen.

 

In sieben Schritten zu einem erfolgreichen Takeover mit Video.

Nun haben Sie einen ersten Eindruck der Bedeutung von Instagram-Takeovers gewonnen und gesehen, welche Vorteile Ihnen diese Marketing-Strategie bringt. Als Nächstes sollten Sie überlegen, welche Art von Post am besten zu dem Takeover passt.

Hier lässt sich zwischen Stories und Posts oder Videos sowie Reels im Feed unterscheiden. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Viele Takeovers setzen auf eine Mischung aus langfristig sichtbaren Posts im Feed und nur für 24 Stunden vorhandenen Stories. Letztere können Sie in den Highlights in Ihrem Profil auch speichern und somit wieder sichtbar machen.

Grundsätzlich gilt jedoch, dass das Takeover mit Videos besonders gut funktioniert. Denn auf diese Weise transportiert der Gast Geräusche, Stimmen und die ganze Atmosphäre, was für die Nutzer von Instagram besonders attraktiv ist. Statistiken zeigen, dass Posts mit Videos etwa 38% mehr Interaktion erzielen als Posts mit Fotos.

Außerdem haben 62% aller Nutzer ausgesagt, dass Sie eine Marke oder ein Unternehmen spannender finden, wenn sie es in den Stories gesehen haben. Auch hier sind Videos tendenziell noch beliebter als Stories – insbesondere, wenn Sie mit Stickern oder Umfragen die Möglichkeit zur Interaktion ermöglichen.

All dies sollten Sie bedenken, wenn Sie ein Instagram-Takeover planen. Im Folgenden erhalten Sie Tipps dafür, wie das Takeover Sie Schritt für Schritt angehen.

hootsuite-statsIn dieser Übersicht sehen Sie, dass Sie als Marke mit Stories besonders erfolgreich sein können.

Schritt 1: Setzen Sie klare Ziele.

Bevor Sie sich direkt in die Details des Takeovers stürzen, sollten Sie ein paar Schritte zurücktreten und überlegen, welches Ziel Sie damit verfolgen. Möchten Sie mehr Follower erhalten, Ihre Follower zum Kaufen animieren, Vertrauen aufbauen oder mit Ihrer Community auf Instagram interagieren?

Je nach Ihrem Ziel sollten Sie das Takeover entsprechend planen. Viele Unternehmen erzielen durch diese Strategie zum Beispiel mehr Likes und können sich gleichzeitig als Marke einzigartig positionieren. Wenn Sie Vertrauen aufbauen möchten, können Sie einen Praktikanten oder Mitarbeiter mit dem Takeover beauftragen, während für neue Follower meist Influencer die beste Wahl sind.

Überlegen Sie auch, wie Sie Ihr Ziel mithilfe der Instagram Statistics am besten messen können. Beispielsweise ist es einfach, die neuen Likes und Kommentare sowie den Anstieg in der Follower-Zahl zu sehen, während andere Indikatoren wie mehr Vertrauen in Ihre Marke deutlich komplizierter darzustellen sind.

Schritt 2: Finden Sie einen geeigneten Gast.

Nun können Sie überlegen, wer Ihr Gast für das Takeover sein sollte. Hier lässt sich, je nach Art des Takeovers, zwischen drei verschiedenen Gastvarianten unterscheiden:

  • Influencer.
  • Mitarbeiter und Kollegen.
  • Mitglieder der Community und Kunden.

Influencer sind für Takeovers besonders beliebt, da sie bereits eine große Anzahl an Followern haben. Das Takeover durch die bekannte Person ist auf Englisch als „Endorsement“ bekannt – der Influencer zeigt also, dass er von Ihrer Marke überzeugt ist, was zu vielen neuen Followern für Sie folgen kann.

Wenn Sie also mehr Engagement mit Ihren Followern wünschen und Ihre Marke bekannter machen möchten, ist ein Influencer-Takeover eine gute Idee. In diesem Beispiel sehen Sie, wie die Londoner Make-Up-Marke „Iconic London“ ein Takeover mit der Influencerin Ashley Swagner durchgeführt hat:

Bereits nach drei Stunden hatte dieses Video 4.500 Views und zahlreiche Kommentare.

Falls Sie mit dem Takeover vor allem einen Blick hinter die Kulissen gewähren möchten, was zu viel Interaktion mit Followern und zu einem verbesserten Image sowie mehr Vertrauen führen kann, sind Mitarbeiter und Kollegen gute Kandidaten. Diese können einen interessanten Einblick in den Alltag Ihrer Marke geben.

Die verschiedenen Perspektiven auf Ihre Marke oder Ihr Unternehmen sorgen dafür, dass das Takeover den Zuschauern Spaß macht. Abwechslung und „Sneak Peeks“ sowie vielleicht sogar ein paar Geheimnisse, die geteilt werden, wecken das Interesse. Zudem zeigen Sie damit Ihre Werte als Unternehmen. So bleiben Sie Ihren Followern positiv in Erinnerung.

Real Madrid Verteidiger Sergio Reguilón zeigt hier, wie ein Tag im Leben eines Fußballspielers aussieht.

Bei der dritten Variante des Takeovers laden Sie Instagram-Follower aus Ihrer Community oder Kunden dazu ein, den Account Ihres Unternehmens für 24 Stunden oder länger zu übernehmen. Auch hier können Sie sehr gut Vertrauen aufbauen und neue Perspektiven aufbauen.

Da die Kunden und Community-Mitglieder nicht mit Ihrem Unternehmen assoziiert sind, sind diese Videos oft noch beliebter. Sie erlauben einen authentischen Eindruck der Marke und machen selbst kritische Anmerkungen möglich.

Beispiel gefällig? Die FU Berlin lädt regelmäßig verschiedene Studierende und Alumni aus der Community dazu ein, mehr über ihren Studienalltag zu berichten (#fubotschaften).

Schritt 3: Legen Sie die Art des Takeovers fest.

Ein Instagram-Takeover kann verschiedene Formen annehmen. Sowohl Posts als auch Stories, Instagram-Lives und Video-Posts sind denkbar. Wir empfehlen Ihnen, vermehrt auf das Bewegtbild zu setzen, denn so kann Ihr Gast besonders gut Emotionen erwecken und mit den Zuschauern interagieren. Außerdem erhält das Takeover so mehr Pepp.

Die folgenden Aspekte sollten Sie bei Instagram-Stories beachten:

  • Der Content ist für Ihre Follower nur 24 Stunden lang verfügbar.
  • Sie können das Video jedoch in einer anderen Form wiederbenutzen.
  • Die Videos dürfen nicht länger als 10 Sekunden dauern.

Im Vergleich dazu sind Videos im Feed „haltbarer“, da sie Teil des Feeds bleiben. Die Maximallänge beträgt 60 Sekunden, was für ausführlichere Darstellungen praktisch ist. Wenn Sie jedoch nur kurze Momentaufnahmen zeigen möchten, ist die Story besonders geeignet.

Eine neue Entwicklung bei Instagram sind die Reels, die seit August 2020 sehr beliebt sind. Ähnlich wie bei TikTok können Sie hier mehrere 15-Sekunden-Clips hintereinander hochladen, die besonders auf Spaß und Entertainment ausgelegt sind. Wenn diese Variante zu Ihrem Gast passt, handelt es sich um eine innovative Möglichkeit, Ihr Profil zu bereichern.

Darüber hinaus können Sie auch ein Instagram Live für das Takeover in Betracht ziehen. Diese lassen sich später auf Ihrem IGTV-Kanal wiederverwenden. (Hier geht's zu unseren IGTV Tipps)

Für einen Blick hinter die Kulissen bei einem großen Event oder für die Ankündigung besonderer Neuheiten eignet sich diese Variante hervorragend.

Tipp:
Da Sie beim Live das Takeover kaum kontrollieren können, sollten Sie hier auf Mitarbeiter oder Kollegen setzen, die Sie vorher briefen. So gehen Sie auf Nummer sicher.

Schritt 4: Entwickeln Sie eine Strategie für die Takeover-Videos.

Grundsätzlich sollten Sie Ihrem Gast viel Freiheit lassen. Gehen Sie am besten in einem Dialog, um gemeinsam zu konkretisieren, wie die Zusammenarbeit aussehen soll. Teilen Sie Ihre Pläne mit dem Partner, aber achten Sie darauf, dass dieser weiterhin durch seine individuelle Stimme überzeugen kann.

Besonders wichtig für Ihre Strategie sind die eher technischen Aspekte. Überlegen Sie sich zum Beispiel Antworten auf diese Fragen:

  • Wie kann sich der Gast in den Account einloggen? (Hinweise dazu gibt's in Schritt 6)
  • Möchten Sie mit Posts im Feed, Live-Videos, Stories oder einer Mischung arbeiten?
  • Wünschen Sie sich einen Call-to-Action vom Gast?
  • Welche wichtige Nachricht soll der Gast verbreiten?
  • Hat der Gast komplett freie Hand?
  • Welche Hashtags gehören zum Takeover?
  • Wie können Sie das Takeover effizient ankündigen?
  • Wie lange dauert das Takeover?

Schritt 5: Machen Sie Werbung für das Takeover.

Um zu garantieren, dass Ihre Follower bei Instagram das Takeover nicht verpassen, sollten Sie das Event rechtzeitig ankündigen. Dies geht durch einen Post mit dem Foto des Gasts oder durch einen Hinweis in Ihrer Story besonders gut. Auch auf Ihrer Website und anderen sozialen Medien können Sie für Aufmerksamkeit sorgen.

Sie haben eine internationale Kundschaft? Dann sollten Sie das Takeover so timen, dass möglichst viele Follower auf einmal wach sind und zuschauen können. Kündigen Sie zudem an, wo das Takeover nach Ablauf von 24 Stunden auffindbar ist, falls Sie sich für eine Story entscheiden. Bei Posts in Ihrem Feed besteht dieses Problem nicht.

registered-ready-vote

Die US-amerikanische Organisation „When We All Vote“ kündigt hier sogar ein ganzes Tagesprogramm an, das einem Festival ähnelt.

 Schritt 6: Planen Sie die technischen Details.

Der letzte Schritt der Planung besteht darin, alle Details mit Ihrem Gast zu klären. Kommunizieren Sie Ihre Strategie und das gewünschte Ziel, die angedachten Inhalte, die Zeit und die Art des Contents.

Zudem stellt sich die Frage, wie der Gast Ihren Instagram-Account nutzen kann. Hier gibt es zwei Varianten:

  • Komplettes Takeover: Hier geben Sie dem Gast die Zugangsdaten zum Instagram-Account Ihres Unternehmens, sodass dieser die volle Kontrolle hat. Bei Profis und bei Mitarbeitern ist dies zu empfehlen. Wenn Sie den Gast jedoch kaum kennen, besteht hier ein gewisses Risiko.
  • Semi-Takeover: Alternativ können Sie sich die Posts oder Videos von Ihrem Gast zusenden lassen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, den Content noch einmal zu überprüfen und ihn dann zur passenden Zeit selbst freizuschalten. So behalten Sie die volle Kontrolle.

Schritt 7: Evaluieren Sie die Videos.

Nach dem erfolgreichen Takeover fehlt nur noch die Evaluierung. Gemeinsam mit Ihrem Social Media Team können Sie die Instagram Statistics analysieren, um zu erkennen, welche Wirkung das Takeover hatte.

Auf diese Weise ist es möglich, langfristig weitere Takeovers zu planen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Gästen und Formaten, um zu sehen, wie Sie Ihre Ziele am besten erreichen. Sobald Sie die perfekte Variante gefunden haben, können Sie daraus regelmäßige Events oder gleich eine Serie machen.

Erfolgreiche Takeovers dank Video.

Indem Sie diesen sieben Schritten folgen, gestalten Sie das Takeover erfolgreich. Denken Sie zudem daran, sich von der Masse abzuheben. Indem Sie recherchieren, wie die Konkurrenz vorgeht, können Sie Inspiration finden und zugleich Ihre Nische noch besser definieren.

All dies geht besonders gut mit Video-Takeovers. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihr Unternehmen aus einer neuen Perspektive zu zeigen und Ihre Follower zu sich “einzuladen”. Sei es ein Rundgang, ein “Top Secret” Einblick oder eine How-to-Anleitung - Ihr Gast kann beim Video-Takeover kreativ vorgehen und so für Begeisterung sorgen.

Sie wünschen sich Unterstützung beim Thema Instagram-Marketing, Beratung zu Takeovers und Hilfe bei Marketing-Videos? Kontaktieren Sie uns, wir helfen gern weiter!

Benötigen Sie Hilfe?

DanielSchunke
Sie sind sich unsicher, was genau Sie suchen oder haben Fragen zu unseren Videoprodukten? Wir unterstützen und beraten Sie sehr gerne.

Beratung erwünscht?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Thema Video und unterstützen Sie auf Wunsch bei Ihrem Projekt. 
 
Attila Schunke Kontakt Blog
Attila Schunke
Videoberatung

Wissenswert? Jetzt teilen!

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Marketing

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.