Kontakt »
Menu
Kontakt »
COVID-19 Video Trends

COVID-19 Video Trends: Video Konsum um 120% angestiegen!

Liesa Huppertz
21. Dezember 2020

Unser veränderter Lebensalltag durch COVID-19 macht sich auch in dem Konsum von Videos und Online-Inhalten bemerkbar. Lesen Sie hier, welche Chancen sich daraus für Ihr Unternehmen ergeben!

Keine Lust zu lesen? Kein Problem. Hören Sie einfach unseren Blogcast:

 

 

Durch den Lockdown, Home Office, und freiwillige Verzichte auf Treffen mit Freunden und Verwandten verbrachten viele mehr Zeit in den eigenen vier Wänden.

Das wirkt sich natürlich auch auf den Medienkonsum aus. Studien zeigen, dass seit 2020 mehr Videos angesehen werden als je zuvor, und auch die Social Media Nutzung ist stark angestiegen!

 

Apple teilte eine positive Videobotschaft unter dem Namen “Creativity goes on”.

Als Marketer gilt es die neue Medienlandschaft zu verstehen, um die Zielpersonen richtig zu erreichen. Gleichzeitig bieten sich gerade jetzt perfekte Möglichkeiten, dass Sie mit Ihren Videos Menschen erreichen und abholen.

Online-Konsum Spitzenwerte seit März 2020.

Der größte Zuwachs des Medienkonsums war eindeutig im März 2020 zu verzeichnen. Viele Länder gingen in einen Lockdown und Milliarden an Menschen sahen sich gezwungen, ihre Zeit Zuhause zu verbringen.

In Deutschland konsumierten Verbraucher beispielsweise 44% mehr lineares Fernsehen, 45% der Video-on-Demand-Nutzer sahen sich mehr Videos an und 36% der Podcast-Nutzer hörten diese häufiger an als zuvor.

Von den Zuwächsen im März sind 32% erhalten geblieben. Digitale Angebote und Produkte profitieren weiterhin, während traditionelle zurückgehen.

Wir haben im Folgenden die Auswirkungen auf den Videokonsum, das Konsumverhalten der Verbraucher, vorhandene Statistiken und Videobeispiele zur Inspiration für Sie zusammengetragen.

Lassen Sie uns mit dem Videokonsum beginnen.

Gestiegener Videokonsum durch COVID-19.

Die Video-Plattform Wistia verzeichnete von 2019 auf 2020 um 18% höhere Wiedergabe-Stunden pro Woche.

wistia statistik videos wiedergabezeitHier sehen Sie die Videowiedergabe-Stunden pro Woche von Wistia in Millionen Stunden.

Die Grafik zeigt die Ergebnisse aus dem ersten und zweiten Quartal von 2019 und 2020. In 2020 stieg der Videokonsum von 2,6 Millionen Views pro Woche auf 4,8 Millionen Views pro Woche an.

Aber nicht nur die mit den Videos verbrachte Zeit ist gestiegen. Auch die Zahl der Videoaufrufe hat sich verändert:

wistia statistik videos aufgerufenDiese Grafik ergänzt die Anzahl der abgespielten Videos pro Woche auf Wistia in Millionen Videos.

In dieser Grafik sehen Sie die Anzahl der abgespielten Videos auf der Plattform in Millionen Videos pro Woche. Von 2019 auf 2020 ist die Zahl für Anfang März um 65% gestiegen.

Auf YouTube kamen besonders gut Videos zu den Themen Gesundheit, Fitness, Lifestyle und Musik an. Der Videokonsum von Gesundheits- und Fitnessvideos stieg beispielsweise um 145%. Bei Lifestyle lag der Zuwachs in angesehenen Videos bei 48%, für Musik bei 47% und Food-Videos konnten einen Anstieg von 36% verzeichnen.

Änderungen im Konsumverhalten der Verbraucher.

Menschen konsumieren mehr online. Das heißt, es werden mehr Produkte über Webshops verkauft als in Person vor Ort, es werden mehr Abos und digitale Dienste erworben, und generell werden mehr Online-Angebote wahrgenommen.

 

globalwebindex analysieren in diesem Talk das Konsumverhalten von Medieninhalten während Corona.

Aus den Daten von globalwebindex ging zum Beispiel hervor, dass Verbraucher zu 34% mehr Online Learning Plattformen nutzen als vor Corona. Hinzu kommt eine gesteigerte Nutzung von Streaming-Services für Filme, Serien und Musik.

Auf welche Videoarten sollten Sie setzen?

Im Bezug auf Videos wurden gerade zu Beginn von COVID-19 gerne positive und aufmunternde Videos angesehen. Firmen griffen dies auf, mit Videobotschaften wie der folgenden von Ikea:

 

Ikea zeigen Verständnis mit “Make Home Count”.

Mit der Videobotschaft zeigen Sie Präsenz und schaffen sich Sympathiepunkte. Das funktioniert zu jeder Zeit.

Ikea zeigten mit Ihrer Video-Ad, dass Sie die aktuelle Situation verstehen und dabei helfen wollen, das beste daraus zu machen. Als Online-Retailer sind sie in einer guten Position, Profit während einer solchen Krise zu machen.

Die Online-Infrastruktur zum bequemen shoppen von Zuhause aus stand bereits. Jetzt mussten nur noch Lieferengpässe und COVID-19-Auflagen navigiert werden. Von Vorteil ist natürlich auch, dass Ikea Mobiliar für ein Home Office wie ergonomische Bürostühle und Schreibtischstühle verkauft – genau, das Equipment, was viele zu dieser Zeit benötigten.

 

Hier hilft Ikea mit wertvollen Tipps zur Home Office Einrichtung.

Gefühlvolle Videobotschaften werden gerne von Verbrauchern konsumiert, um die eigene Hoffnung zu schüren. Dies sind Menschen, die gerade auf der Suche nach Solidarität und positiven Worten sind.

Ebenfalls sehr gut kommen Erklärvideos und How-To-Videos wie in dem Home Office Video von Ikea an. Diese bieten einen konkreten Nutzen oder eine Lösung auf ein Problem.

Auf der Entertainment-Front ersetzen Videos all das, was momentan nicht in Person stattfinden kann.

Audi Australia veranstaltete zum Beispiel zum ersten Mal eine virtuelle Testfahrt und ließ so Fans und Kunden daran teilhaben:

Erleben Sie eine e-tron Testfahrt von Audi virtuell.

Solche Videos eignen sich besonders gut als Live-Stream. So können Zuschauer sich untereinander austauschen, Sie haben die Chance eine Community darum aufzubauen, und der Termindruck sorgt für möglichst hohe Zuschauerzahlen.

Sie planen Ihren nächsten Live-Stream? Werfen Sie hier einen Blick auf unseren Guide für die Planung und Umsetzung »

Ebenfalls können Sie Messen, Konferenzen und Gesprächsrunden online veranstalten.

 

Hopin zeigen die Möglichkeiten für Events während COVID-19.

Mit einem virtuellen Summit, oder sogar einer hybriden Form wie in dem Video, generieren Sie Videoinhalte, die Sie später in Ihrem Marketing verwenden können. Sie erhalten so die Views während des Events und im Anschluss über eine geschickte Verwendung in Social Media Posts oder der Platzierung auf der eigenen Webseite.

Verbraucher sind weiterhin daran interessiert, sich weiterzubilden, zu netzwerken und auf dem neuesten Stand in ihrer Branche zu bleiben.

Wenn es einen Schritt einfacher sein soll, können Sie eine Podcast-Folge oder ein Interview mit Video aufnehmen. Hierfür können sich alle beteiligten im Home Office befinden und per Video Call zusammenkommen.

 

Hier interviewt Sorav Jain Neil Patel dazu, wie man mit einem YouTube-Kanal am schnellsten wächst.

Solche Interviewstil-Videos waren bereits vor Corona beliebt. Jetzt ersetzen Sie zusätzlich soziale Interaktionen, die zurzeit nicht oder nur schwer wahrgenommen werden können. Dass Sie online mit Ihren Zuschauern interagieren, ist wichtiger denn je.

Wenn Sie das Video nicht live schalten, sollten Sie dennoch mit den Usern interagieren, indem Sie auf Kommentare antworten, einzelne herzen oder sogar anpinnen. 

In diesem Artikel finden Sie ein paar gute Tipps zum Thema Engagement auf YouTube »

Als nächstes geht es jetzt darum, wo die Video-Inhalte aktuell konsumiert werden.

Wo werden die Videos konsumiert?

Neben der Art des Video-Konsums hat sich auch der Ort dessen verändert! Verbraucher sind nicht mehr vermehrt auf ihren Handys unterwegs. Die Desktop-Nutzung erlebt ein Comeback.

Das bedeutet für Sie natürlich, eine höhere Zahl Verbraucher, die Videos im Querformat und mit guter Qualität auf einem großen Bildschirm konsumieren möchten.

Die New York Times veröffentlichte eine Studie, welche die steigenden Nutzungszahlen von Facebook, Netflix und YouTube auf Desktops verdeutlichte:

statistik videos desktop mobileDie Grafik von der New York Times schlüsselt die Aufrufe in Millionen je über die Webseite oder App auf.

In jeder der Abbildungen wird der Zeitraum vom 15. Januar 2020 bis zum 24. März 2020 mit den Aufrufen der Webseite oder App in Millionen dargestellt. Netflix und YouTube konnten seit COVID-19 einen deutlichen Anstieg der Desktop-Variante verzeichnen, während Facebook sowohl in der Nutzung der App, als auch in der Webseite anstieg.

Für B2B Videos kommen sogar 87% der Views von Desktop-Nutzern.

Die beliebtesten Social Media Plattformen bleiben Facebook, YouTube und TikTok mit insgesamt 5,9 Milliarden Usern. Wenn Sie sich für eine der drei Plattformen entscheiden, können Sie auf einen großen Pool an potenziellen Viewern zurückgreifen.

Auf Facebook sehen derzeit 500 Millionen User über 100 Millionen Stunden an Video-Content jeden Tag an. 85% der User sehen sich die Videos ohne Sound an, denken Sie also an die Untertitel.

Bei YouTube werden jeden Tag 5 Milliarden Videos angesehen. Die Plattform erhält im Schnitt 30 Millionen Besucher am Tag.

Auf Tiktok sehen sich User jeden Tag über 1 Milliarden Videos an, Tendenz steigend.

Lassen Sie uns jetzt als nächstes einen Blick auf die aktuelle Verwendung von Videos zu Marketingzwecken werfen. So erhalten Sie eine kleine Inspiration, was genau Sie veröffentlichen können.

Video Marketing während COVID-19.

Google stellte Anfang Mai eine Videobotschaft mit einem Dank an alle Lehrer online. Zu dem Zeitpunkt war das Thema, wie Lehrer unterrichten sollen und inwiefern Eltern dabei unterstützen sollten oder müssen ein großer Streitpunkt.

Das Video griff also dieses Trendthema auf und erreichte innerhalb von einem Monat fast 20 Millionen Videoaufrufe.

 

Google sagt Danke an alle Lehrer. 

Neben einer Botschaft zu Trendthemen, werden ebenfalls immer noch viele Challenges gestartet.

Ein Aufruf, bei der Challenge teilzunehmen, kann perfekt per Video übermittelt werden. In dem folgenden Teaser-Video inspirieren die Szenen von aktiven Sportlern dazu, sich selbst zu bewegen:

 

Gym Source rufen zur #YourHomeYourGymChallenge auf.

Weiterhin ist zu beobachten, dass Unternehmen auf Szenen mit mehreren Menschen in ihren Videos aktuell verzichten. Beliebt sind Videos, bei denen nur eine Person vor der Kamera steht. So können Sicherheitsabstände eingehalten werden, und die Zahl der Personen am Set ist so gering wie möglich.

 

IBM & P-TECH – Suyhalia zeigt eine persönliche Geschichte.

Das Video gibt einen Einblick in die P-Tech-Foundation von IBM anhand eines persönlichen Porträts einer Teilnehmerin.

Nähe zu Menschen und deren Geschichten in Videos hilft uns über Phasen hinweg, in denen wir nicht viele Personen in real treffen. Das Video lässt uns Anteil an dem Leben einer anderen Person haben.

Auch ein Werbespot kann sehr gut mit nur einer Person vor der Kamera gelingen, wie in diesem von Annemarie Börlind:

 

Hier sehen Sie einen Werbespot mit Minimalbesetzung für Annemarie Börlind.

Zusätzlich können für Videos bereits gedrehtes Material verwendet werden. Das kann aus eigenem Dreh oder von einem Stock Footage Anbieter stammen.

Neben dem Realdreh haben Sie natürlich auch weiterhin die Möglichkeit, bequem aus dem Home Office Animationsvideos zu erstellen.

Jetzt haben wir zum Schluss des Artikels noch einmal die COVID-19 Video Statistiken für Sie auf einen Blick:

COVID-19 Video Statistiken auf einen Blick.

Wir haben bereits darüber gesprochen, welche Auswirkungen Corona auf den Videokonsum hatte und weiterhin hat.

Im Folgenden finden Sie zum Abschluss eine Zusammenfassung existierender Statistiken zu den COVID-19 Video Trends:

Hier sind die Video-Nutzungsgewohnheiten der User:

Das sind erfolgreiche Themengebiete:

Durch COVID-19 ist der Konsum von Videos erheblich gestiegen. Sie haben die Chance, noch mehr Menschen mit Ihren Videos zu erreichen.

Gerade für Unternehmen aus den Bereichen Gesundheit und Fitness, Lifestyle, Musik und Food ist Videomarketing aktuell sehr interessant. Aber auch für Firmen anderer Branchen lohnt es sich, genau jetzt einzusteigen.

Wenn Sie möchten, melden Sie sich gerne bei uns, und wir schauen zusammen auf Ihre Marketingstrategie. Der richtige Zeitpunkt, um mit Videos durchzustarten ist genau jetzt. Schicken Sie uns eine Nachricht » 

Sie haben Fragen zu animierten oder real gedrehten Videos?

MarshaArezzo
Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Gemeinsam schauen wir uns Ihr Anliegen an und beraten Sie gerne.

Beratung erwünscht?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um die Themen Video & E-Learning und unterstützen Sie auf Wunsch bei Ihrem Projekt. 
 
191911_ohneName_Kontaktseite_YannicBorn
Yannic Born
Video & E-Learning Beratung

Wissenswert? Jetzt teilen!

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Video Produktion

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.