349 youtube shorts 900 600
Marketing | 13 Minuten Lesezeit

YouTube Shorts erklärt: Das steckt hinter dem neuen Format

Liesa portraitbild removebg preview Recovered

Autor Liesa Wieruch

05. September 2022

Vor rund einem Jahr hat YouTube ein neues Format eingeführt: Wie YouTube mit seinen "YouTube Shorts" nun TikTok und Instagram Reels Konkurrenz macht, lesen Sie hier.

Inhaltsverzeichnis: Schnell zum passenden Abschnitt:

Um mit Instagram Reels und TikTok mithalten zu können, veröffentlichte YouTube ein eigenes Format: YouTube Shorts. Jetzt kam vor Kurzem die überraschende Meldung: YouTube gibt an, dass die Shorts mittlerweile 1,5 Milliarden User:innen pro Monat erreichenGenau so viele User:innen wie die Plattform TikTok!

Die YouTube Shorts sind also nicht mehr nur ein Versuch, mit der Konkurrenz mitzuhalten. Stattdessen wird YouTube zur Konkurrenz für Instagram Reels und TikTok. So macht sich die Video-Plattform nicht nur für Nutzer:innen, sondern auch für Unternehmen interessanter.


Alles auf einen Blick – hier erfahren Sie wichtiges über das Format YouTube Shorts. (Quelle: YouTube Creators)

Lassen Sie uns die YouTube Shorts unter die Lupe nehmen. Was kann das Format und was ist an den Videos so spannend? Warum sollten oder sollten Sie sich nicht mit diesen beschäftigen?

Was sind YouTube Shorts?

YouTube Shorts sind kurze, bis zu 15 oder 60 Sekunden lange Videos im Hochformat. Die YouTube Shorts posten Sie, wie auch normale YouTube-Videos, auf Ihrem Kanal oder legen einen neuen dafür an.


YouTube Shorts – ein Video von Uyen Ninh zeigt wie's geht.

In der Regel lohnt es sich, innerhalb der 15 Sekunden zu bleiben. In diesem Fall dürfen Sie (wie bei TikTok und Instagram Reels) Musik aus der YouTube-Mediathek und Audio aus anderen Videos verwenden.

Für längere Videos gilt das allerdings nicht. Hier können Sie bis zu 60 Sekunden raufgehen, müssen jedoch Ihre eigene Musik mitbringen.

YouTube startete das Format YouTube Shorts im Juli 2021. In nur einem Jahr macht es der Plattform TikTok jetzt Konkurrenz, hat eventuell sogar die Video-Aufrufzahlen überholt. Doch wie funktioniert das genau? Dieser Frage wollen wir nun auf den Grund gehen.

YouTube Shorts als Teil von YouTube.

Nicht zuletzt lernte YouTube aus dem Versuch von Facebook Lasso. Mit Lasso wollte Facebook, ebenso wie jetzt YouTube, einen TikTok-Klon auf den Markt bringen. Das Problem: Es sollte in einer vollständig neuen, eigenständigen App funktionieren.

Die Facebook-User:innen sahen wenig Sinn darin, eine weitere App zu verwenden. Das Vorhaben scheiterte und wurde eingestellt.


Die Konkurrenten Instagram Reels und TikTok – Toms Jurjaks vergleicht YouTube Shorts mit seinen Mitbewerbern.

YouTube stellte später sicher, das ihr neues Format für alle Nutzer:innen der Plattform leicht erreichbar ist. Die Plattform erhielt ein Zusatz-Feature, welches Kanäle verwenden können oder eben nicht. Der Einstieg ist jedoch einfach, es fanden keine zu großen Veränderungen statt.

Doch wie sollten die User:innen jetzt dazu überzeugt werden, YouTube Shorts zu erstellen? Die Antwort waren Influencer:innen.

Hohes Wachstum durch Attraktivität der Shorts für Influencer:innen.

YouTube machte die YouTube Shorts von Anfang an attraktiv für Influencer:innen, indem sie in die Monetarisierung integriert sind. Mit den kurzen Videos lässt sich ebenso Geld für Views erzielen wie mit den längeren.

Hinzu kam ein Creator Fund. Und dieser hat es in sich: Zum Start der App wurde ein 100 Millionen US Dollar Fund bereitgestellt. Bis Ende 2022 haben Content-Ersteller:innen Zeit, von diesem zu profitieren.

Nach Aussagen von YouTube können User:innen mit erfolgreichen Shorts mit Zahlungen von 100 bis 10.000 US Dollar pro Monat rechnen. Es heißt also, Game on!


Der YouTube Shorts Fund – Geld verdienen mit Kurzvideos. (Quelle: YouTube Creators)

Die User:innenzahlen von YouTube Shorts stiegen innerhalb eines Jahres so rasant, dass sie jetzt TikTok Konkurrenz machen.

Das weckt natürlich das Interesse der Unternehmen an diesem Format. YouTube legt noch eine Schippe oben drauf:

Ankündigung von Produktkatalog in YouTube Shorts.

Im Mai 2022 stellte YouTube ein neues Feature für die YouTube Shorts vor: Produktkataloge. Unternehmen können also neben den Kurzvideos ihre Produkte präsentieren und zum Kauf anregen.

Die Ankündigung begann mit der Bekanntgabe, dass ab sofort YouTube Shorts Ads möglich sein werden. Das war jedoch längst fällig, da Unternehmen auf Instagram Reels und TikTok bereits Werbevideos schalten können.

Wie Sie das neue Feature auch für Ihr Unternehmen sinnvoll nutzen erfahren Sie hier: Video Ads zum Scrollen! So nutzen Sie das neue YouTube Feature »

Ein Bonus ist jedoch die zweite Neuerung: nach und nach wird YouTube eine “Shopping”-Funktion für die YouTube Shorts Ads ausrollen. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Produktkatalog in einer Werbekampagne zu integrieren.

Die Video Ads sollen dadurch mehr “shoppable”, also freundlicher für Käufer:innen werden. Ein Produkt, das in dem Kurzvideo auftaucht, können Zuschauer:innen sofort bestellen! Auch ähnliche Produkte lassen sich in dem Feed präsentieren.

Bei TikTok können Produkte in den Ads verlinkt werden. Diese öffnen kein extra Browser-Fenster, sondern können in der TikTok-App gestöbert werden. YouTube und TikTok fahren demnach auch in diesem Punkt eine ähnliche Schiene.

Der Wettstreit zwischen YouTube Shorts und TikTok.

Generell scheint der Wettstreit um die beste Kurzvideo-Platform zwischen YouTube und TikTok groß.

YouTube erstellte zum Beispiel den YouTube Shorts Creator Fund nach dem Beispiel von TikTok. Personen, die sich von dem Fund angezogen fühlen, sollten nun auch auf YouTube aktiv werden.

YouTube-Abonnements kaufen – Darum lohnt es sich nicht! »

TikTok schaute sich bei YouTube die langen Videos ab. Seit 2022 ist es User:innen auf TikTok nämlich möglich, Videos von bis zu zehn Minuten hochzuladen. Damit möchten sie zeigen, dass User:innen vollständig auf YouTube verzichten können, um stattdessen nur noch eine App, TikTok, zu verwenden.

Social Media Videos: Mit Kurzversionen zu mehr Erfolg »

YouTube hat zwar den Erfolg mit den kurzen Videos im Hochformat von TikTok geklont, ebenso wie Instagram mit Instagram Reels, das Format ist jedoch kein Abklatsch mehr. Werfen wir also nun einen Blick darauf, wie Sie mit den YouTube Shorts erfolgreich durchstarten können. Los geht's!

Tipps für Ihren Erfolg mit den YouTube Shorts.

Mit YouTube Shorts haben Sie die Möglichkeit, viele Menschen zu erreichen. Das Format wird sehr schnell konsumiert und muss daher bereits in den ersten Sekunden überzeugen.

Fesseln Sie die Aufmerksamkeit zu Beginn, arbeiten Sie dann auf die Aktion hin, die Sie erreichen möchten. Zum Beispiel soll die Person einen Like geben, kommentieren oder ein Produkt ansehen.

Stellen Sie Ihr Produkt in den YouTube Shorts vor.

Mit der neuen Möglichkeit für Produktkataloge, aber auch ohne, eignen sich YouTube Shorts für Produktvideo. Nicht jeder hat die Zeit, sich ein 10-Minuten-Video über Ihr Produkt anzusehen.

15 Sekunden sehen anders aus! Beschränken Sie sich am besten auf ein Feature oder geben Sie einen Überblick. Sie werden überrascht sein, was Sie in 15 Sekunden alles unterbringen können.

Mehrere Videos? So lassen Sie Ihren YouTube Channel glänzen! »

Für Zahlen, weitere Informationen und Fakten eignet sich die Videobeschreibung oder der Titel des Videos. Videotitel können 100 Zeichen lang sein, werden jedoch nach 40 Zeichen abgekürzt. Alles Weitere erscheint nicht auf den ersten Blick auf Ihrem Bildschirm, wenn Sie ein Shorts ansehen.

Eventuell müssen Sie im Titel den Hashtag #Shorts unterbringen, um YouTube klarzumachen, dass es sich um dieses Format handelt. Das gilt aktuell jedoch nur für Videos, die über die Desktop-Version von YouTube online gestellt werden.

Kurze Tutorials und How-to-Videos.

Als nächstes haben Sie die Möglichkeit, das auf YouTube beliebteste Video-Format auch für die kurzen Hochkant-Videos zu verwenden! Das sind die How-to- und Tutorial-Videos.


YouTube Shorts verstehen mit einem YoutTube Short – lernen Sie von vidIQ.

Jemand, der nach einer Lösung zu einem Problem sucht, wird begeistert sein von einem kurzen, knackigen Video: Keine lästige Einleitung oder zu viel “Fluff”. Mit YouTube Shorts haben Sie nur bis zu 15 Sekunden, oder mit eigener Musik bis zu 60 Sekunden, Zeit.

Das wissen auch die User:innen und freuen sich über besonders informativen und gut verpackten Content.

Behind-the-Scenes-Einblicke mit YouTube Shorts.

Eine andere Option sind Behind-the-Scenes-Einblicke in das Unternehmen oder den Arbeitsalltag eines/einer Angestellten.

Die kurzen Videos im Hochformat können nämlich ideal zwischendurch und von unterwegs erstellt werden. Dafür benötigen Sie nur das Smartphone und schon kann es losgehen.

In einem solchen Video geben Sie Updates und Einblicke in das Geschehen hinter der Kulisse. Sie machen es Zuschauer:innen möglich, eine emotionale Bindung zum Unternehmen oder der Marke aufzubauen.


Ein Behind-the-Scenes-Short von Romina Gafur – mit bereits über 7,4 Millionen Views.

Die YouTube Shorts können außerdem Teil einer Video-Serie sein mit durchnummerierten oder getaggten Videotiteln. So wissen User:innen, dass regelmäßig mehr von dem guten Video Content folgen wird. Sie klicken auf “Abonnieren”, um nichts zu verpassen.

Gelingt Ihnen ein Trailer in 15 Sekunden?

YouTube ist außerdem bekannt für Trailer von Filmen. Wer hat noch keinen Binge-Watch-Marathon von Trailern hinter sich. Wie sieht es jedoch mit YouTube Shorts Trailern aus?


Level Up? – wie wäre es mit einem Trailer für ein neues Videospiellevel? (Quelle: Aeroga)

Diese müssen eine wesentlich höhere Informationsdichte aufweisen oder einen Moment zeigen, der den Film perfekt widerspiegelt. Ein Trailer muss jedoch nicht nur für einen Film da sein. Stattdessen könnten Sie ein anstehendes Event oder eine Dienstleistung bewerben:

Kündigen Sie Ihr Event an.

In einem YouTube Shorts für Ihr Event kündigen Sie zum Beispiel an, dass Sie einen Stand bei einer Messe haben werden. Sie geben Informationen, wann und wo Zuschauer:innen vorbeikommen können.

Ein Sommerfest des Unternehmens oder die Ankündigung eines Webinars kann ebenfalls über ein YouTube Short stattfinden.


Einladung über Youtube Shorts – Die Ritsumeikan Asia Pacific University bittet die Gäst:innen über ein YouTube Short zum Webinar.

Der Vorteil: Die Videos im Hochformat lassen sich perfekt über das Smartphone teilen. So können Sie das Video in Messengern verschicken und auf anderen Plattformen verlinken oder recyclen.

Wie wäre es mit einem Erklärvideo im Kurzformat?

Bei Erklärvideos im Kurzformat denken Sie vielleicht sofort an den bekanntesten deutschen YouTube-Channel: Kurzgesagt – In a Nutshell. Dieser erreichte als erster deutscher YouTube Kanal 10 Millionen Abonnenten.

Die Videos sind zugegebenermaßen nicht wenige Sekunden sondern wenige Minuten lang. Sie machen jedoch vor, dass selbst wissenschaftlich komplizierte Themen knapp und dennoch gut rübergebracht werden können.


Yoga For Cure erklärt die Yoga-Pose Dhanurasana – Namasté.

Warum erklären Sie also nicht Ihre Dienstleistung, ein Feature Ihres Produkts oder zum Beispiel eine Firmen-Philosophie – in dem Fall wird das YouTube Short zum Imagefilm.

Auch für YouTube Shorts funktionieren Challenges.

Zuletzt sollten Sie sich überlegen, auf YouTube Shorts eine Hashtag-Challenge zu schalten! Diese Idee stammt von TikTok, findet jedoch langsam ebenfalls Fuß auf YouTube Shorts. Die südkoreanische Boygroup BTS (Bangtan Boys) konnte damit als einer der ersten Kanäle Erfolg verzeichnen:


Ein Hit genauso wie BTS – das ist die “Permission to Dance”-Challenge auf YouTube Shorts.

Die Gruppe kreierte ein 15-Sekunden-Video zu Ihrem Nummer Eins Hit mit verschiedenen Tanz-Moves, die “Tanzen”, “Spaß” und “Frieden” verkörpern. Zuschauer:innen wurden dazu angeregt, eine eigene Interpretation hochzuladen.

YouTube pushte die Challenge über einen Blogartikel und Informationen auf der Plattform. Um an der Challenge teilzunehmen mussten User und Userinnen also ein Tanzvideo zu dem Song hochladen und den Hashtag #PermissiontoDance verwenden.

In einer Challenge muss es jedoch nicht um Tanzen gehen. Stattdessen können Sie die User:innen auch auf eine andere Art und Weise kreativ werden lassen.

Sie stellen Laufschuhe her? Lassen Sie die YouTube Shorts User:innen zum Beispiel präsentieren, wo sie überall mit Ihren Schuhen laufen.

Beachten Sie die Wiedergabeschleife.

Der nächste Tipp betrifft die Art und Weise wie Ihr YouTube-Short-Video aufgebaut ist. Die kurzen Videos im Hochformat werden nämlich auf Repeat abgespielt. Sobald die 15 oder 60 Sekunden rum sind, fängt das Video wieder von vorne an! Und zwar sofort.

Sie müssen daher überprüfen, ob Anfang und Ende zusammen passen. Wie fühlt sich eine Dauerschleife für User:innen an? Können Sie Ihr Marketingziel (zum Beispiel Engagement auf den Post) erreichen?

Oder müssen Sie das Video anpassen: Eventuell eine Pause einbauen oder die Schnittstellen so aneinander angleichen, dass ein mehrfaches Ansehen Spaß macht.

Erstellen Sie Contentdichte YouTube Shorts.

Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie für den User oder die Userin wertvolle Videos erstellen. Schneiden Sie nicht wahllos aus einem langen Video, kurze Abschnitte heraus. Die YouTube Shorts müssen Contentdicht sein und mit visuellen und/oder auditiven Reizen bestechen.

Erstellen Sie daher die YouTube Shorts im Idealfall von Grund auf neu, Ihre User:innen werden begeistert sein.

Fazit: Das steckt hinter den YouTube Shorts.

Im Grunde sind die YouTube Shorts also nichts anderes als die Instagram Reels oder TikTok-Videos. Attraktiv werden Sie, da die Plattform innerhalb von nur einem Jahr bereits so stark gewachsen ist, dass sie TikTok Konkurrenz macht.

Ob sich das Format für Ihr Unternehmen lohnt, erfahren Sie nur, indem Sie es ausprobieren. Wenn Sie sich unsicher sind, erstellen Sie am besten einen separaten YouTube-Kanal nur für Shorts, um Ihren vorhandenen nicht zu beeinflussen.

Auf diesem Kanal werden sich die Smartphone-Nutzer:innen tummeln und den ausschließlich hochkantigen Content wertschätzen. Testen Sie es einfach aus!

Falls Sie sich noch unsicher sind, wie Sie Ihre Youtube Shorts gestalten sollen, können Sie sich gerne bei uns melden. Wir sprechen mit Ihnen kostenlos und unverbindlich »

Sie möchten wirkungsvoller kommunizieren?

Viola Schweizer


Beleben Sie Ihre Social Media-Kanäle mit Video. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Unverbindlich Kontakt aufnehmen

Wissen, das Sie weiterbringt:

David echelle portraitfoto 1

Unser Wissen macht Sie erfolgreicher.

Unser Wissen macht Sie erfolgreicher.

Video, Online Marketing, Kommunikation: Erhalten Sie die neusten Artikel der Mynd-Experten bequem per Mail.

Jeden Mittwoch kostenlos. Zum Lesen & Anhören.

Unser Wissen macht Sie erfolgreicher.

Mynd nutzt Ihre Angaben, um Ihnen unser wöchentliches Blog-Abonnement zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in unsereren Datenschutzbestimmungen.

Fast geschafft! Bitte bestätigen Sie Ihr Mynd Blog Abo. Wir haben Ihnen soeben eine E-Mail dazu gesendet.