Mynd kontaktieren
Menu
Mynd kontaktieren

DSGVO: In 10min zur rechtssicheren Datenschutzerklärung

Sven Junglas
14. Mai 2018

Die neue Datenschutzgrundverordnung kommt. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie in unter 10 Minuten eine rechtssichere Datenschutzerklärung für Ihre Website erstellen.

Keine Lust zu lesen? Hier Artikel anhören: 

Dieser Artikel ist perfekt für alle...

  • die eine geschäftliche Website betreiben, und daher ab 25. Mai 2018 von der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) betroffen sind,
  • die auf ihrer Website Tools wie Google Analytics, Facebook & Co einsetzen,
  • die durch ein Kontaktformular auf ihrer Website Kundendaten erheben.

In diesem Artikel lernen Sie...

  • wie Sie in maximal 15 Minuten Ihre neue DSGVO-konforme Datenschutzerklärung erstellen und auf Ihrer Website einbinden,
  • wie Sie Ihre neue Datenschutzerklärung automatisch aktualisieren lassen,
  • worauf Sie im Rahmen der DSGVO noch achten sollten.
  • Achtung: Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar und wir sind keine Juristen. Vielmehr berichten wir von unseren Erfahrungen in Verbindung mit der DSGVO. Bitte konsultieren Sie im Zweifel Ihren Rechtsanwalt bzw. Datenschutzbeauftragten.

Achtung, Panik.

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutzgrundverordnung der EU, kurz DSGVO, in Kraft. Die DSGVO betrifft alle Websites in der EU, die in einem geschäftlichen Kontext betrieben werden und soll für mehr Transparenz und Nutzerkontrolle beim Thema Datenverarbeitung sorgen.
Und so hat diese wundersame DSGVO auch uns bei Mynd betroffen. Und obwohl bereits seit zwei Jahren klar ist, dass sie im Mai 2018 in der realen Welt ankommen wird, hat sich das Ganze doch ein wenig angefühlt wie die Abgabe einer Hausarbeit zu Unizeiten: lange gewusst, lange aufgeschoben, am Ende war’s alles sehr stressig und (Achtung, Spoiler) irgendwie ist doch alles gut gegangen.

Wir sind auf dieser Seite sicher kein Vorzeigebeispiel, gleichzeitig aber für einen verantwortungsvollen Umgang mit Daten.

Und doch wissen wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, dass es vielen anderen Unternehmen, besonders Startups, kleinen und mittelständischen Betrieben, ähnlich erging bzw. immer noch ergeht. Den neuen Kundenauftrag zu ergattern war dann doch immer irgendwie wichtiger, als sich mit ausreichend Vorlauf der DSGVO anzunehmen.

Natürlich könnten wir jetzt einen langen Abschnitt über die grausige Kommunikation verfassen und über das mit Zweifeln und “das ist Auslegungssache”-überhäufte neue EU-Gesetz philosophieren.

Oder wir erzählen Ihnen, wie wir das Thema auf unserer Website gelöst haben.

Letzteres scheint in Anbetracht der zeitlichen Panik angebrachter. 

mynd dsgvo tipps

Auch wir erheben Kundendaten, z.B. per Kontaktformular

Eine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung in Nullkommanix.

Die DSGVO betrifft tendenziell alle Bereiche eines Unternehmens, in denen mit (Kunden-) Datenhantiert wird. Vieles ist zu berücksichtigen, anzupassen, aufzusetzen. Die gute Nachricht ist: es gibt einen geheimen Ort im Internet, über den sämtliche Informationen, Anleitungen und Artikel zu dem Thema auffindbar sind (www.Google.de).

Wir möchten uns daher vielmehr auf einen Bereich fokussieren, bei dem wir wirklich einen Mehrwertund eine ziemlich spannende Information liefern können, die uns angesichts des ganzen komplizierten Datenschutz-Wirrwarrs extrem positiv von den Socken gehauen hat, nämlich bei der Erstellung einer neuen Datenschutzerklärung bzw. Datenschutzbestimmung für unsere Website. Ein extrem wichtiger Eckpfeiler auf dem Weg zu einem datenschutzkonformen Gesamtauftritt. 

jimdo datenschutz footer

Footer von Jimdo: die Datenschutzerklärung muss jederzeit für Benutzer sichtbar sein. 

Das Zauberwort heißt: avalex.

Wir haben avalex entdeckt. avalex ist ein Tool bzw. ein Generator zur Erstellung und Integrierungeiner (Achtung, jetzt kommts) rechtssicheren, auf die eigenen Anforderungen abgestimmten Datenschutzerklärung. Hinter avalex stehen zwei Rechtsanwälte aus dem Bereich IT und eCommerce. Und avalex versteckt sich im Internet ungefähr so wie der Osterhase zu Weihnachten. Also… es ist quasi nicht auffindbar. 

avalex-startseite-screenshot-datenschutz

Startseite von avalex: einfach URL eingeben.

So funktioniert’s.

Gehen Sie auf https://avalex.de/ und tippen Sie die URL der Domain, für die Sie eine Datenschutzerklärung benötigen, in das Feld ein.
avalex crawlt nun den Quellcode Ihrer Website und erkennt dadurch automatisch, welche Tools und Scripte Sie verwenden, die von der DSGVO betroffen sind.

avalex-crawler

Der avalex Crawler untersucht Ihre Webseite.

Wenn avalex einen Dienst nicht erkennt (was bei uns in einem Fall passiert ist), kann dieser in einem späteren Schritt einfach manuell hinzugefügt werden.

Und jetzt wird es erst richtig spaßig: avalex hat für praktisch jedes auch nur erdenkliche Script, das auf einer Webseite zum Einsatz kommen könnte, bereits einen vorgefertigten Textabschnitt parat (über dreihundert Dienste), den es automatisch in Ihre spätere Datenschutzerklärung integriert (und sogar laufend aktualisiert), ohne dass Sie einen weiteren Finger krümmen müssten.

In einem abschließenden Step stellt Ihnen avalex noch ein paar übergeordnete Fragen, z.B. wer Ihr Datenschutzbeauftragter ist, ob Sie ein Kontaktformular haben, ob Sie Cookies einsetzen und so weiter. Zumindest wir konnten all diese Fragen aus dem Stehgreif beantworten – also sollte es vielen anderen genauso ergehen.

Am Ende können Sie das entsprechende Plugin für Ihr Content-Management-System herunterladen, es mit 2 Klicks installieren, mit Ihrem avalex-Codeschnippsel verknüpfen, fertig.

Aktuell werden WordPress, TYPO3, Joomla, Drupal und Contao unterstützt, eine Erweiterung für Online-Shops folgt wohl noch vor dem 25. Mai.

Da sämtliche Mynd-Webauftritte auf WordPress laufen, wurden wir also bestens versorgt.

avalex-analyse

Auflistung aller Scripte, die von der DSGVO betroffen sind.

Was kostet avalex?

Ganz einfach: bis 25. Mai noch 96€ (netto) pro Jahr und pro Domain (Einführungspreis), anschließend 119€ (netto) pro Jahr und Domain.
Darin enthalten ist neben der Datenschutzerklärung ansich auch die regelmäßige automatische Aktualisierung sowie ein Abmahnkostenschutz für viele der verwendeten Dienste (Tendenz steigend).
Zur besseren Einordnung: beim Rechtsanwalt hätte uns die Erstellung einer individuellen Datenschutzerklärung gut 1.000€ (netto) gekostet. Ohne Aktualisierungen. Ohne Abmahnkostenschutz. Dafür aber manuell, ohne Crawler, ohne Plugin.

 

Fazit: Fantastisch, aber kein Allheilmittel.

So, was bedeutet das nun für uns, für Sie, für die verunsicherte Menschheit.
Zum einen ist (wie eingangs schon erwähnt) sehr wichtig, dass avalex kein allumfassendender DSGVO-Retter ist, nicht im geringsten.
Je nach Umfang Ihrer Datenerhebung und Einsatz von Diensten müssen Sie zum Beispiel:

  • einen Datenschutzbeauftragten bestellen
  • Cookie-Hinweise auf Ihrer Website platzieren
  • Hinweise in Kontaktformularen einbauen
  • alle Ihre eingesetzten Dienste auf generelle DSGVO-Konformität prüfen
  • Datenverarbeitungsverträge mit Dienstleistern abschließen
  • YouTube-Videos im Datenschutzmodus einbetten
  • ….

Bei all diesen Themen (und noch vielen mehr) hilft avalex nicht weiter.
Soll, muss und will es aber auch nicht.

Google & YouTube liefern nützliche Tipps zur DSGVO.

avalex deckt einen entscheidenden Bereich, nämlich die rechtssichere Datenschutzerklärung für die eigene Website, in Perfektion ab.

Und wir sind verdammt glücklich, dieses Undercover-Business-Hack-Lebens-Erleichterungstool gefunden zu haben und zum 25. Mai 2018 eine rechtssichere Datenschutzerklärung auf unserer Website platzieren zu können. Das ist doch schon mal was!
Wenn nur mehr Anforderungen der DSGVO so einfach zu handhaben wären… hach.


Das in diesem Artikel vorgestellte Tool zur Erstellung einer Datenschutzerklärung ist mit einem so genannten Affiliate-Link versehen. Das bedeutet, dass Mynd einen kleinen Anstandsbetrag erhält, sollten Sie es über unseren Link bestellen. Dennoch ist das nicht die Motivation hinter diesem Artikel.
Mynd hat in seiner gesamten Firmengeschichte noch nie Produktwerbung betrieben, und das Setzen eines solchen Links ist hiermit Premiere für uns. Unsere Motivation ist vielmehr, unsere ausnahmsweise mal positiven Erfahrungen im Lichte der DSGVO-Verwirrung mit Menschen zu teilen, die vor den gleichen Herausforderungen stehen wie wir.

Möchten Sie erfolgreicher sein?

Erreichen Sie Ihre Ziele durch Video - lassen Sie uns ganz unverbindlich darüber sprechen.

mynd-kontaktaufnahme-alina.jpg

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Vielleicht gefallen Ihnen auch

weitere Artikel zum Thema Online Wissen

Wissen, das Sie weiterbringt:


Mynd Blog abonnieren

Noch keine Kommentare...

Seien Sie der Erste und erzählen Sie uns, was Sie denken.